zurück
  • Zu meiner Buchung Urlauber, die über olimar.de oder telefonisch gebucht und über die Reiseunterlagen bereits einen Registrierungscode erhalten haben, gelangen hier zum Kundenportal. Kundenportal
  • Ihr individuelles Reiseangebot Sie haben von unserem Service-Team ein maßgeschneidertes Reiseangebot erhalten? Geben Sie den erhaltenen Web-Code hier ein um das Angebot anzusehen.
Merken
Buchen
0
0221 20590 490
 
zurück
Zwei Frauen mit Headset
Servicehotline 0221 20590 490 0221 20590 490
Montag bis Freitag09 bis 19 Uhr
Samstag09 bis 14 Uhr

Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.

EUR/DE
zurück
  • Land/Währung auswählen
  • OK
     
Seite durchsuchen
 
Alle Abflughäfen
Alle Reiseziele
2 Erwachsene, 0 Kinder
04.09.2017 - 18.09.2017

Abflughafen

Reiseziel

Madeira Expertentipps

Tipps von unserer OLIMAR Madeira Expertin

Olimar Madeira Experten
Madeira Expertin Janine Nürnberger

Janine Nürnberger ist bereits seit 1991 für OLIMAR Reisen tätig. In der Service-Abteilung unterstützt sie die Partner-Reisebüros bei der Beratung und Buchung speziell von Portugal Reisen. Im Laufe der Jahre hat sie dadurch die Entwicklung des Reiseziels Madeira hautnah miterlebt. "Vom früheren Rentnerparadies bis heute zur jungen, sehr aktiven Insel – hier hat sich in den letzten Jahren sehr viel getan", so Janine Nürnberger. Auch privat reist sie mit ihrer Familie sehr gern auf die Insel. Sie schätzt an Madeira insbesondere das ganzjährig milde Klima, die bizarre und teils extrem steile Küste und die üppige Vegetation mit verschiedenster Flora und Fauna.
 

Museu CR7 - Cristiano Ronaldo Museum

Zu ehren des berühmten Insel-Sohnes

Was viele vielleicht nicht wissen: Cristiano Ronaldo ist auf Madeira geboren. Zu Ehren des mehrfachen Weltfußballers wurde im Dezember 2014 eine Bronzestatue in Funchal errichtet.

Und noch eine andere Ehre wurde dem berühmten Insel-Sohn, und damit dem ersten Fußballer der Welt überhaupt, zuteil: Seit wenigen Jahren gibt es in Funchal sogar das Museu CR7. Für jeden Fußballfan, der Madeira besucht, ein absolutes Pflichtprogramm.

Zwei ungewöhnliche Fortbewegungsmittel kombinieren

Traditionelle Korbschlitten Madeira

Seilbahn- und Schlittenfahren in Funchal

Ein abwechslungsreicher Tag in der Inselhauptstadt Funchal könnte z.B. so aussehen:

Unternehmen Sie einen Bummel durch die gemütliche Altstadt oder entlang der Hafenpromenade bis zur Seilbahnstation Teleférico (direkt hinter dem Busbahnhof). Von dort schweben Sie in einer Gondel über die Altstadthäuser hinweg bis hoch auf den Berg von Monte.

In Monte sollten Sie die berühmte Wallfahrtskirche Nossa Senhora do Monte besichtigen. Darin befindet sich übrigens der Sarkophag des letzten österreichischen Kaisers, Karl I. Von den 68 Stufen aus, die zur Kirche hinauf führen, genießen Sie einen herrlichen Blick über die gesamte Bucht von Funchal.

Sehr sehenswert in Monte ist zudem der botanische Garten Jardim Tropical Monte Palace.

Nach Funchal hinunter geht es dann besonders rasant, und zwar in einem Korbschlitten! Die Fahrt ist zwar kein besonders preiswertes Vergnügen, doch es lohnt sich und gehört definitiv zu einem Madeira-Besuch dazu.

Feuerwerkspektakel in Funchal - nicht nur an Silvester!

Jeden Samstagabend im Juni

Madeira ist für sein alljährlich Rekorde brechendes Silvesterfeuerwerk berühmt. Über der Bucht von Funchal, begleitet vom Tuten der Kreuzfahrtschiffe im Hafen, zieht das Spektakel Touristen und Einwohner minutenlang in ihren Bann.

Doch auch an den vier Juni-Samstagen können Sie in den Genuss eines herrlichen, von Musik begleiteten Feuerwerks kommen: Im Rahmen des Atlantik-Festivals buhlen dann abends vier verschiedene Pyrotechnik-Veranstalter um die Gunst des Publikums. Der Gewinner hat dann die Ehre, das große Silvesterfeuerwerk auszurichten.

Typische Strohhäuser in Santana

Traditionelles Strohhaus Santana Madeira

Beliebtes Fotomotiv auf Madeira

Die berühmten Strohhäuser in Santana im Inselnorden sind keltischen Ursprungs und ähneln einem gallischen Dorf. In den Häusern sind heute ein Museum, ein Tourismusbüro etc. untergebracht. Die Häuser spiegeln die Lebensverhältnisse aus früheren Zeiten wieder. Wer sich Santana etwas genauer anschaut, der findet sogar noch ein paar bewohnte Strohhäuser!

Neu: Highlight für Schwindelfreie und Wagemutige

Skywalk Madeira Cabo Girao Klippe

Sky-Walk Plattform auf Europas höchster Klippe

Seit jeher ist die Klippe vom Cabo Girão mit ihren rund 580 Höhenmetern ein Besuchermagnet. Seit wenigen Jahren werden noch mehr Touristen von dem Cliff angezogen, denn es wurde mit einer gläsernen Plattform versehen. Schwindel- und Angstfreie können damit über die Klippe hinweg schreiten und senkrecht in die Tiefe blicken.

Mein Tipp: Kommen Sie entweder ganz früh morgens oder am späteren Abend hierher. Denn das Cabo Girão ist beliebter Stopp bei den Inselrundfahrten der Kreuzfahrt-Touristen. Wenn Sie gleichzeitig mit 3 vollen Reisebussen ankommen, könnte der phantastische Ausblick durch den Trubel etwas getrübt werden.