zurück
  • Zu meiner Buchung Urlauber, die über olimar.de oder telefonisch gebucht und über die Reiseunterlagen bereits einen Registrierungscode erhalten haben, gelangen hier zum Kundenportal. Kundenportal
  • Ihr individuelles Reiseangebot Sie haben von unserem Service-Team ein maßgeschneidertes Reiseangebot erhalten? Geben Sie den erhaltenen Web-Code hier ein um das Angebot anzusehen.
Merken
Buchen
0
0800 20590 490
 
zurück
Zwei Frauen mit Headset
Servicehotline 0800 20590 490 0800 20590 490
Montag bis Freitag09 bis 19 Uhr
Samstag09 bis 14 Uhr
EUR/DE
zurück
  • Land/Währung auswählen
  • OK
     
Seite durchsuchen
 
Alle Abflughäfen
Alle Reiseziele
2 Erwachsene, 0 Kinder
24.05.2017 - 31.05.2017

Abflughafen

Reiseziel

Reisetipp für Portugal im Winter

25.11.2015

Warm und schön: die Algarve in der Nebensaison

Wandern entlang der Rota Vicentina, Golfen vor traumhaften Stränden, Wellness mit Meeresrauschen: Die Algarve, Europas schönste Stranddestination, ist auch in den Wintermonaten eine beliebte Adresse für Urlauber. Zehn Prozent mehr Gäste erwartet der Portugalspezialist OLIMAR diese Saison im Süden Portugals. Die Gründe, warum die Algarve an Attraktivität gewinnt, liegen auf der Hand.
Ponta Da Piededade, Lagos, Algarve
Ponta da Piedade – die schroffen Felsen sind ein Markenzeichen der Algarve

Mildes Klima und viel Sonne

Mehr als 300 Sonnentage verzeichnet Portugals Süden im Jahr und auch im Winter kann man hier bei frühlingshafte Temperaturen entspannen. „Nicht nur Senioren zieht es jetzt an die Algarve, auch junge Paare und Familien gönnen sich hier eine Auszeit“, sagt OLIMAR Geschäftsführer Markus Zahn. Viele Hotels haben das ganze Jahr über geöffnet, ebenso Restaurants und Freizeitanbieter. „Die Algarve ist vielfältig – wer Ruhe sucht wird sie hier genauso finden, wie Unterhaltung und sportliche Aktivitäten“, so Zahn.

 

Große und kleine Strände, die für einen reserviert sind

Den Westen beherrscht eine imposante Steilküste mit kleinen Badebuchten und imposanten Felsformationen – an der Ponta de Piedade bei Lagos ragen sie besonders spitz empor, die höchsten sind am Cabo de São Vicente, dem südwestlichsten Zipfel Südeuropas, zu bestaunen. Im Osten bei Faro und Tavira wechselt die Landschaft zu langen, breiten Stränden mit einem Naturschutzgebiet im Hinterland. Doch egal für welchen Küstenabschnitt man sich entscheidet: Stille und einsame Abschnitte sowie romantische Buchten sind überall zu finden. Dieses Jahr wurden 85 Strände an der Algarve mit dem Umweltsiegel „Blaue Flagge“ ausgezeichnet. Insgesamt 299 Strände in Portugal stehen derzeit unter Blauer Flagge. Die Algarve, als beliebtes Badeurlaubsziel, hält anteilig die meisten der ausgezeichneten Strände im Land.

 

Wandern in unberührter Natur

Sicherlich verlocken die bildschönen Strände zum Nichtstun. Doch dann würde man einiges verpassen. Herrliche Wanderwege verlaufen durch das Hinterland, dort, wo die Algarve noch ursprünglich ist. Zum Beispiel in den Gebirgen der Serra de Monchique, Espinhaço de Cão und Caldeirão - hier ergeben sich Touren mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Gerade mal fünf Jahre alt ist die Via Algarviana, eine rund 240 Kilometer lange Route von Alcoutim bis zum Cabo de São Vicente – deren Teilabschnitte gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden sind. Ein unberührtes Naturparadies und derzeit im Kommen ist die Rota Vicentina, ein 350 Kilometer langer Fernwanderweg an der Südwestküste Portugals.

 

Golfen auf den schönsten Plätzen

Neben Penina Championship, bei Alvor, dem ältesten Platz der Region, verteilen sich heute 36 Golfanlagen einmal quer über die Provinz. Mal am Meeresufer oder im Landesinneren gelegen, mal eben oder hügelig, aber stets eingerahmt von einer wunderschönen Naturkulisse. Amateure wie Profis finden hier verschiedene Plätze passend zu ihrem Spielniveau. Und auch für Golfgruppen ist die Algarve ein beliebter Trainingsort im Winter.

 

Kulturerbe entdecken

Städte mit Historie: Faro, Lagos, Sagres oder Tavira sind sehenswerte Orte mit altem Stadtkern. Von Lagos beispielsweise starteten im 15. Jahrhundert die ersten portugiesischen Entdecker unter Heinrich dem Seefahrer in die weite Welt. In Tavira reihen sich hübsche Bürgerhäuser und viele sehenswerte Kirchen.

 

Kulinarischer Tipp: Cataplana und Bacalhau

Wer gerne Fisch isst, der darf sich an der Algarve übrigens auf besonders leckere Gerichte freuen. Beispielsweise auf die Cataplana, den berühmten Meeresfrüchteeintopf aus dem Kupferkessel, sowie den Stockfisch (Bacalhau), dem Nationalgericht. Die Portugiesen sollen 365 Arten der Zubereitung kennen – für jeden Tag eine.

 

Günstig unterkommen

Ob kleines, landestypisches Hotel bis hin zu Design-Hotels und Wellness-Resorts: In den Wintermonaten sind die Hotelpreise bis zu 70 Prozent günstiger als in der Hochsaison. Hier einige Tipps des Portugalspezialisten OLIMAR.

 

Pestana Alvor South Beach: Neues Vier-Sterne-Hotel in der ersten Strandreihe des kilometerlangen, feinsandigen Areals von Alvor, ca. 15 Gehminuten vom Ortszentrum entfernt. Das vergleichsweise kleine Haus mit 76 Zimmern wurde unter dem Aspekt ökologischer Verträglichkeit konzipiert – in Analogie zur nahe gelegenen Lagunenwelt der Ria de Alvor mit den bedeutendsten Vogelschutzgebieten Portugals. Eine Woche im Doppelzimmer, Frühstück mit Mietwagen und Nonstop-Flug, z. B. im Dezember ab Köln, Düsseldorf, Hamburg etc. pro Person ab 447 Euro.

 

Vila Galé Lagos: Elegantes Vier-Sterne-Resort hinter den Dünen des Meia Praia; der kilometerlange Feinsandstrand und der Ortskern von Lagos sind schnell erreicht. Zum Freizeitangebot des Hotels gehören u. a. ein Spa, Tennisplätze und ein Kids Club. Eine Woche im Doppelzimmer, Frühstück, mit Transfer und Flug ab 454 Euro pro Person.

 

Tivoli Marina Vilamoura: In dem größten Golf-Resort der Algarve liegt diese gehobene Adresse nur wenige Autominuten nördlich der Marina, direkt an den Fairways des Arnold­Palmer-Platzes Oceâncio Victoria. Zu den Einrichtungen zählen eine erstklassige Gastronomie, Angebote für Kinder, der Strandclub „Nikki Beach“ sowie ein luxuriöses Beauty- und Wellness-Center. Eine Woche im Doppelzimmer, Frühstück, mit Transfer und Flug ab 563 Euro pro Person.

 

Tipp: Vergünstigte Golfpakete mit verschiedenen Greenfees, Startzeiten sowie weitere Ausflüge können bei OLIMAR bereits vor Anreise dazu gebucht werden. Umfangreiches Golfangebot unter www.olimar.de/golf.

 

Panoramawandern Rota Vicentina: einwöchige Individuelle Aktivreise mit Wanderroute, Hotel und Gepäcktransfer z. B. im Februar ab 486 Euro pro Person.

 

 Weitere Informationen und Angebote im Internet unter www.olimar.de/Portugal/Algarve.