zurück
  • Zu meiner Buchung Urlauber, die über olimar.de oder telefonisch gebucht und über die Reiseunterlagen bereits einen Registrierungscode erhalten haben, gelangen hier zum Kundenportal. Kundenportal
  • Ihr individuelles Reiseangebot Sie haben von unserem Service-Team ein maßgeschneidertes Reiseangebot erhalten? Geben Sie den erhaltenen Web-Code hier ein um das Angebot anzusehen.
Merken
Buchen
0
0221 20590 490
 
zurück
Zwei Frauen mit Headset
Servicehotline 0221 20590 490 0221 20590 490
Montag bis Freitag09 bis 19 Uhr
Samstag09 bis 14 Uhr

Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.

EUR/DE
zurück
  • Land/Währung auswählen
  • OK
     
Seite durchsuchen
 
Alle Abflughäfen
Alle Reiseziele
2 Erwachsene, 0 Kinder
07.08.2017 - 21.08.2017

Abflughafen

Reiseziel

Golf an der Costa del Sol und Costa de la Luz

11.10.2016

Andalusien: Golfurlaub zwischen Tapas und Pueblos Blancos

Strahlend weiße Dörfer, ein reiches kulturelles Erbe und die wohl schönsten Golfplätze auf dem spanischen Festland: Andalusien gilt seit Jahrzehnten als begehrte Urlaubsdestination für Golfer. Und das zu recht: Eingebettet in die schönsten Landschaften zwischen Málaga, Cádiz und der spanisch-portugiesischen Grenze erstreckt sich hier die größte Auswahl an Golfplätzen innerhalb Europas.
ES Golf-Platz Novo Sancti Petri Golf Urlaub
Golfen unter andalusischer Sonne: Novo Sancti Petri bei Cádiz

Andalusien verbindet man sicher zu allererst mit Tapas, Sherry und Flamenco. Doch wussten Sie, dass sich in Andalusien die meisten Golfplätze pro Quadratmeter in ganz Europas befinden? Über 50 Anlagen liegen an der Costa del Sol, die „Costa del Golf“, wie sie bezeichnender Weise vor Ort genannt wird, weitere 25 an der weiter westlich gelegenen Costa de la Luz, die sich bis an die portugiesische Grenze erstreckt. Apropos – die Nähe zum Nachbarland Portugal bietet sich auch für grenzüberschreitende Urlaube und Rundreisen an. Der Flughafen Faro befindet sich nur eine Autostunde von der Grenze entfernt. Die Flüge sind oft preiswerter und häufiger als nach Jerez oder Sevilla. Und Mietwagen können problemlos über die Grenze gebracht werden, vorausgesetzt sie werden im Ursprungsland wieder zurückgegeben.

 

Das Klima ist bis auf die Sommermonate ganzjährig mild. Im Winter wechseln sich Sonne und Wolken gern einmal ab, was dem Golfspielen bei angenehmen Temperaturen um die 20 Grad Celsius zugutekommt. Olivenbäume, Korkeichen und Palmen prägen die Umgebung der meisten Golfplätze, durch ihre Lage und seine einzigartige Verbindung von Meer und Gebirge kann dennoch jeder Platz mit einem ganz individuellen Charakter aufwarten.

 

Die Bandbreite an Plätzen und Unterkünften ist äußerst groß, somit findet jeder Spieler in Andalusien ganz sicher das für ihn passende Angebot in puncto Geschmack und Geldbeutel. Im Osten, in der Provinz Huelva, befinden sich gleich zwei Golfresorts mit jeweils zwei hoteleigenen18 Loch-Plätzen. Sowohl das Islantilla Golf Resort als auch das Precise Golf Resort El Rompido bieten auch für Gruppen ideale Trainingsmöglichkeiten. Etwas weiter westlich, in der Provinz Cádiz, liegen einige Top-Plätze wie der mitten in der Natur liegende Montenmedio Golf & Country Club und Arcos Gardens, der zu den besten Plätzen Europas zählt,    oder Severiano Ballesteros Novo Sancti Petri – mit 54 Loch eine der größten Golfanlagen. Eine lohnenswerte Empfehlung für Urlauber in der Region ist auch Alcaidesa Links Course mit Blick auf den Felsen von Gibraltar.

Die weiter östlich gelegene Costa del Sol bietet den krönenden Abschluss dieses vielfältigen Golf-Eldorados. Wie an einer Perlenschnur reihen sich hier Klassiker wie etwa Valderrama, Real Club de Golf Sotogrande, San Roque oder Finca Cortesin, letzterer ein Juwel aus der Feder von Jack Nicklaus, welche allesamt bereits Austragungsorte der European Tour waren.

 

Da Golfer bekanntlich auch Genussmenschen sind, gehören Sherry, Oliven und Tapas bei einem Urlaub natürlich dazu. Die andalusische Küche bietet hervorragende Spezialitäten wie zum Beispiel frittierte oder eingelegte Sardellen (boquerones), geschmorte Paprikaschoten mit grobem Salz (pimientos de padrón), Speckdatteln (dátiles con bacon) und die erfrischenden Gemüsesuppe (gazpacho).

 

OLIMAR Reise-Tipps

 

Costa de la Luz

 

Precise Golf Resort El Rompido: Elegantes und mit jeglichem Komfort ausgestattetes Vier-Sterne Hotel bei den beiden Golfplätzen El Rompido Nord und Süd. Leicht erhöht gelegen, genießen Golfer hier schöne Blicke über die Fairways hinweg auf die Lagune und den angrenzenden Naturpark der Rio Pedra-Marschlandschaft. Bei OLIMAR kosten 7 Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Halbpension und 5 Greenfees (auf El Rompido Nord oder Süd) pro Person ab 455 Euro (01.12.-31.01.). www.olimar.de/fao088  

 

Iberostar Andalucía Playa, Novo Sancti Petri: Ruhig am weitläufigen Dünenstrand La Barrosa ganz in der Nähe des hoteleigenen 36-Loch-Golfplatzes Novo Sancti Petri erwartet Urlauber dieses stillvolle 5-Sterne-Haus im andalusischen Stil, dass in 2016 komplett renoviert wurde. Eine schöne Garten- und Poolanlage sowie ein breites Wellness-Angebot gehören ebenso zur Anlage. 7 Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Halbpension und 5 Greenfees (wahlweise auf Novo Sancti Petri A, B, C) bietet OLIMAR derzeit ab 592 Euro pro Person (26.11.-10.02.). Direkt bei OLIMAR und im Reisebüro buchbar.

 

Costa del Sol

 

Hotel Almenara, Sotogrande: Eingebettet in eine rund 2.000 ha große, sehr gepflegte Parklandschaft im Resort Sotogrande - direkt an der 27-Loch-Anlage von Almenara Golf - und bietet dieses Haus mit seinen modernen Bungalows schöne Panoramen über die Fairways hinweg bis zum Meer. OLIMAR bietet hier 7 Übernachtungen im Doppelzimmer Superior inkl. Frühstück ab 357 Euro pro Person zzgl. 45 Euro für jedes Greenfee. www.olimar.de/agp209

 

Villa Padierna Palace Hotel, bei Marbella: Eine der Top-Adressen Europas in einem grünen Tal mit Panoramablick über die Küste erwartet Urlauber hier ein First-Class-Anwesen im Stil einer italienischen Renaissance-Villa. Das Luxushotel ist Teil eines exklusiven Resorts, das 3 Top-Golfplätze umfasst (Alferini, Los Flamingos, Tamores - insgesamt 54 Löcher) und auch höchsten Ansprüchen gerecht wird. 7 Übernachtungen mit Frühstück und 5 Greenfees (je 1x Flamingos, Alferini, Tramores, Las Brisas und Atalaya Old Course) und 3 Abendessen kosten pro Person ab 1260 Euro (01.12.-31.01.). www.olimar.de/agp255

 

OLIMAR Golfreisen sind in vielen Reisebüros in Deutschland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz buchbar sowie direkt per Telefon +49 221 20 590 593 und +41 44 928 20 30. Weitere Informationen online auf www.olimar.de/golf.