Aktuelle Gäste-Information

Information zur aktuellen Lage in Spanien

Stand: 06.11.2020

 

Seit 24.10.2020 gelten die Kanaren nicht mehr als Risikogebiet und können daher wieder problemlos bereist werden!


Gerade jetzt, in den feuchtkalten Herbst- und Wintermonaten mit zunehmenden Einschränkungen, bedeutet eine Reise in wärme Gefilde mit geringem Corona-Risiko eine erholsame Auszeit. OLIMAR empfiehlt Ihnen die folgenden Sonnenziele und Naturparadiese, wo Sie viel Zeit an der frischen Luft verbringen können und sich mindestens so sicher wie zuhause oder sogar sicherer fühlen können.

Kanarische Inseln:

Alle 7 Inseln - Teneriffa, La Gomera, La Palma, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote und El Hierro – sind seit dem 24.10.2020 nicht mehr als Risikogebiet eingestuft. Im Interesse Ihrer eigenen Sicherheit gelten für die Einreise ab 14. November folgende Voraussetzungen:  

· Negativer Covid-Test maximal 72 Stunden vor Einreise: Den Test legen Sie im Hotel oder im Appartement vor. Bei einer Ankunft ohne negativen Test wird ein kostenpflichtiger Test vor Ort fällig.

· Online-Gesundheitsformular maximal 48 Stunden vor Einreise: Nach dem Ausfüllen erhalten Sie einen QR-Code, der bei Einreise entweder digital oder in Papierform vorgelegt werden muss.

Gut zu wissen: Die Regierung der Kanarischen Inseln versichert Sie im Falle einer Covid-Infektion während des Urlaubs gegen zusätzliche Kosten. Abgedeckt sind der Rückflug sowie die Kosten für medizinische Versorgung und Quarantäne-Unterkunft.

Festland Spanien und Balearen:

Das Auswärtige Amt warnt derzeit vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Spanien inkl. den Balearen, jedoch hält OLIMAR sein Angebot weiterhin aufrecht, weil die Verantwortlichen und unsere Partner auch in diesen Zielgebieten umfassende Maßnahmen getroffen haben, um Ihnen einen unbeschwerten und vor allem sicheren Aufenthalt und erholsamen Urlaub zu ermöglichen.

Dazu zählen insbesondere: 

· verstärkte Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen

· vorgeschriebene Distanz- und Hygieneregeln in Hotels, Restaurants, Geschäften, Sehenswürdigkeiten, Verkehrsmitteln sowie an den Stränden

· Ausbau der Kapazitäten im Gesundheitswesen, u.a. Maßnahmen zur Früherkennung und Erhöhung der Zahl der Intensivbetten 

 

Natürlich ist das Reisen in der aktuellen Zeit mit einigen Änderungen verbunden, die jedoch keinesfalls den Erholungswert Ihrer Urlaubsreise einschränken müssen.

Die Regeln in der sogenannten „neuen Normalität“ sind Ihnen hinreichend bekannt und unterscheiden sich kaum von den gesetzlichen Regelungen in Ihrer Heimatregion. So z.B.: 

· Distanz- und Hygieneregeln 

· Das Tragen eines Mund-/Nasenschutzes in den Verkehrsmitteln und öffentlichen Räumen mit relativ hohem Aufkommen, so also auch am Flughafen, im Flugzeug, im Taxi, in Bussen und Bahnen, sowie mittlerweile auch auf stärker frequentierten Straßen und Plätzen (erkundigen Sie sich vorher bitte über die zielgebietsspezifischen Regelungen). Sorgen Sie bitte selber für eine ausreichende Anzahl von Masken, die natürlich auch vor Ort in allen Zielgebieten erhältlich sind.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es in den Unterkünften, aber auch in Restaurants, Geschäften, Sehenswürdigkeiten, Verkehrsmitteln sowie an den Stränden bei erhöhtem Besucheraufkommen zu einigen Einschränkungen kommen kann.

Top
Top