Genüsse des Salento (ab Brindisi)

Italien Rund- und Erlebnisreisen Apulien

Highlights dieser Reise


  • 7-tägige Kulinarische Reise
  • Rundreise durch Südapulien für Liebhaber guter Küche
  • Unterkunft in Masserien, 4 Abendessen und Degustationen

Sie erhalten Einblicke in herrliche Landschaften, vielfältige kulturelle und kunsthistorische Attraktionen sowie die ausgezeichnete Küche der weitgehend unbekannten Region.

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten):


1. Tag: Anreise.
Ankunft in Brindisi, Übernahme des Mietwagens, Fahrt zur Tenuta Monacelli & Masseria Giampaolo.
Unterkunft: 🔗 Tenuta Monacelli & Masseria Giampaolo in Casalabate (oder vergleichbar)

2. Tag: Lecce.
Nutzen Sie den Tag, um die herrliche Region des Salent zu besuchen: beginnen Sie mit einem Ausflug nach Lecce (ca. 20 km), die schöne Barockstadt, Hauptstadt des Salento und auch das „Florenz des Südens“ genannt, weil die Monumente und Paläste der Innenstadt wie in einem großen Freilichtmuseum stehen. Erkunden Sie bei einem Spaziergang die Paläste und barocken Kirchen, die engen Gassen des ehemaligen jüdischen Viertels und die schönen Plätze. Die gesamte Stadt präsentiert sich in der weichen Chromatik des typischen Lecceser Steins, einem besonders weichen porösen Kalkstein, teilweise mit rosa und gelblichen Färbungen. Auch viele Souvenirs, von kleinen Lampen bis zu Tischdekorationen und Ohrringen werden aus diesem Stein gefertigt und in den Geschäften angeboten. Eine absolute Attraktion ist die Basilika Santa Croce, mit ihrer fast ausufernd reich verzierten barocken Fassade. Innen wie außen wechseln sich Karya-tiden und Putten, Blatt- und Blumenornamente ab mit Tieren, Girlanden jeglicher Art und Engeln. Christliche Symbole stehen unaufgeregt neben heidnischen Stil-merkmalen. Das Auge weiß gar nicht wo und was es zuerst bestaunen soll. Der Dom und das erzbischöfliche Seminargebäude gegenüber bilden auf dem Domplatz ein harmonisches barockes Ensemble, es heißt, dass man vom Glockenturm bei gutem Wetter gleichzei-tig das ionische wie auch das adriatische Meer sehen kann. Von der römischen Zeit der Stadt erzählt das römische Amphitheater auf dem Hauptplatz S.Oronzo mit seinen zahlreichen Cafès und kleinen Restaurants. Von dem Theater sieht man heute nur eine Hälfte, die andere ist noch unter den modernen Gebäu-den daneben versteckt. Ihre Verabredung mit der salenti-nischen Küche haben Sie heute Abend in der Tenuta Monacelli einschließlich einer Verkostung des eigenen Olivenöls (1/2 l Wasser und 1/2 l Wein inkl.).
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

3. Tag: Lecce–Otranto.
Entdecken Sie von Lecce aus die traumhaft schöne, adriatische Küste des Salento mit den schroffen Felsbuch-ten vor tiefblauem Wasser. Über San Cataldo und Torre dell’Orso erreichen Sie zuerst die Alimini Seen (ca. 60 km): Alimini grande ist ein Salzwassersee, da er über einen Kanal mit dem Meer verbunden ist. Der kleinere Alimini piccolo wird dagegen von Süßwasser Kanälen gespeist. Beide Seen sind berühmt für ihre Fauna und Flora, hier kann man Störche, Wildgänse und manchmal Flamingos beobachten. In Otranto angekommen (ca. 10 km) machen Sie einen Spaziergang an der Festung hinunter zum Meer mit wunderschönen Ausblicken auf das türkisblaue Wasser, das mit den weißen Gebäuden der Stadt um die Wette glänzt. Bemerkenswert ist vor allem der romanische Dom in dessen Inneren der be-rühmte mittelalterliche Mosaikfußboden alle Blicke auf sich lenkt: Der Stamm eines Lebensbaumes erstreckt sich vom Eingang bis zum Altar während sich seine Äste bis in die Seitenschiffe verzweigen. Auf und neben dem Baum erzählen allerlei christliche und mythologische Figuren, Fabelwesen wie Einhörner und Sirenen von den wichtigs-ten Heilsgeschichten. Ihre nächste Unterkunft, die Masseria Gattamora bei Uggiano La Chiesa serviert Speisen des ländlichen Apuliens bei einem 4-Gänge-Abendessen; dazu gibt es eine Olivenölverkostung und 2 typische Weine der Region.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Unterkunft: 🔗 Masseria Gattamora in Otranto (oder vergleichbar)

4. Tag: Santa Cesarea–Castro Marina.
Statten Sie der Grotte Zinzulusa sowie S. Cesarea Terme (ca. 20 km) und Castro Marina (ca. 10 km) einen Besuch ab. Ebenso lohnt sich ein Tag am Meer bei Porto Badisco. (F/-/-)
Verpflegung: Frühstück

5. Tag: Gallipoli und die Strände des ionischen Meeres.
Weiter geht es über Gallipoli nach Avetrana (ca. 100 km), wo Sie in der Masseria Bosco & Strazzati übernachten. (F/-/-)
Verpflegung: Frühstück
Unterkunft: 🔗 Relais Terre di Terre in Avetrana (oder vergleichbar)

6. Tag: Avetrana–Taranto.
Avetrana-Taranto. Bevor Sie sich auf den Weg nach Taranto machen legen Sie eine Pause in Manduria ein (ca.10km). Die alte Stadt der Messapiker war von einer dreifachen Stadtmauer umgeben. In der großen Nekropolis hat man über 2.500 Gräber aus dem VI. bis II. Jhd v. Ch. gefunden. Hier befinden Sie sich mitten im Anbaugebiet des Rosso Primitivo DOC, und zahlreiche Weingüter bieten Kostproben des gehaltvollen Weines, aber Achtung, er ist auch sehr schwer! In 35 km erreichen Sie Grottaglie, Keramikstadt Apuliens und bekannt für die Produktion der sogenannten „bianco di Grottaglie“, einer weiß glasierten Keramik, die vor allem für die wohlhabenden Haushalte vorgesehen war. Auch heute noch kann man den kleinen Handwerksbetrieben beim Anfertigen der Vasen zuschauen. Taranto (ca.23km) ist eine moderne Industrie- und Hafenstadt, die leider in den letzten Jahren immer wieder wegen der schwierigen Situation des dortigen Stahlwerks und den Arbeitsbedingungen darin in die Schlagzeilen geraten ist. Dabei hat die Stadt einiges zu bieten: Sie war einzige Kolonien Spartas außerhalb des griechischen Reiches und entwickelte sich danach zur Festung der Normannen gegen die Sarazenerpiraten wovon die wuchtige Aragoneser Festung noch heute zeugt. Heute ist Masseria Bosco & Strazzati an der Reihe, Ihnen mit einem Abendessen (4-Gang-Menüwahl inkl. 1/2 l Rot- und 1/2 l Weißwein aus der Region) die apulische Küche zu präsentieren.
Achtung 2020: das Restaurant der Masseria bleibt geschlossen. Gäste mit Gourmetmenü bekommen dieses im Restaurant des Agriturismo Marina Piccola in Avetrana.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

7. Tag: Martina Franca–Ostuni.
Auf dem Weg zur „Weißen Stadt“ Ostuni fahren Sie über die Trulli-Hochburg Alberobello und Martina Franca. Abendessen und Übernachtung in der Masseria Tutosa. (F/-/A)
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Unterkunft: 🔗 Masseria Tutosa in Ostuni (oder vergleichbar)

8. Tag: Abreise.
Nach dem Frühstück Abreise, Ende der Rundreise.

Inklusivleistungen 


  • 7 Übernachtungen/Frühstück: 2x Tenuta Monacelli & Masseria Giampaolo, Casalabate; 2x Masseria Gattamora, Otranto; 2x Masseria Bosco & Masseria Strazzati, Avetrana; 1x Masseria Tutosa, bei Ostuni
  • 1 Olivenölprobe in der Tenuta Monacelli & Masseria Giampaolo
  • 1 Wein- und Olivenölprobe in der Masseria Gattamora
  • 4x Abendessen (4-Gänge-Menü, 1/2 l Wasser und 1/2 l Wein teils inkl.)
    2020: Das Restaurant der Masseria Bosco e Strazzati bleibt geschlossen, das Abendessen wird im Restaurant des Agriturismo Marina Piccola serviert.
  • Sunny Cars-Mietwagen Gruppe YBB ohne Selbstbeteiligung ab/bis Flughafen Brindisi; bitte beachten Sie die Mietwagenbedingungen auf olimar.de/mietwagen
  • hochwertige Reiseunterlagen, u.a. Reiseführer, detaillierte Zielgebietsinformationen und Straßenkarte

Nicht enthalten - ggfs. vor Ort zahlbar 


  • etwaige Bettensteuer
  • etwaige Parkgebühren

Barrierefreiheit



Diese Reise ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.



Weitere Hinweise



Achtung 2020: das Restaurant der Masseria Bosco e Strazzati bleibt geschlossen. Gäste mit Gourmetmenü bekommen dieses im Restaurant des Agriturismo Marina Piccola in Avetrana.

Reisebüro-Info: Buchungscode für Tourenbeginn ab/bis Brindisi BDSR02. Buchungscode für Tourenbeginn ab/bis Bari BRIR02.

Reisetermine: 18.4.-26.10., Anreise täglich

Änderungen im Reiseverlauf und bei den Unterkünften möglich.

Code: BDSR02. Diese Seite wurde aktualisiert am 27.07.2020 01:56

1.530 
Unser Angebot

Unsere Angebote

  • Gesamtpreis 1 Tag ab1.530 €
  • pro Person 1 Tag ab765 €