Go Green - Grüne Oasen des Friaul

Italien Rund- und Erlebnisreisen Friaul

Highlights dieser Reise


  • 2-tägige Standortreise
  • Parks, Gärten und Berglandschaften rund um Görz - das italienische Gorizia.

Italiens nordöstlichste Region zwischen Hochgebirge und dem Meer stellt sich in ihrem grünen Kleid vor: die kleinen Orte und das ländliche Friaul, Parks und Gärten und, natürlich, alles was Keller und Küche bereit hält.

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten):


1. TAG: Ein Spaziergang auf den Monte Sabotino und die Stadt Gorizia/Görz.
Am Vormittag Ankunft in der Ortschaft San Mauro bei Gorizia. Von hier aus geht es bis zum Gipfel des Berges von dem man ein grandioses Panorama auf den smaragdgrünen Isonzofluss hat. Die Pfade sind gesäumt von grünen Bergweiden und Blumenwiesen und nichts deutet darauf hin, dass dieser gerade mal 600 meter hohe Berg ein schwer umkämpftes Gebiet im zweiten Weltkriêg und danach Sperrzone zweischen Italien und Jugoslawien war.
Um 13 Uhr erwartet Sie ein Restaurant in Gorizia mit typsichen Speisen der Region und bei schönem Wetter kann das Mittagessen auch im Freien eingenommen werden. Der Nachmittag seht zur freien Verfügung. Wenn Sie beim Thema "Grün" bleiben wollen dann besichtigen Sie den öffneltichen Park "parco della rimembranza" der zur Erinnerung an die Soldaten und Deportierten angelegt wurde. Zwischen den schattigen Bäumen und schönen Spazierwegen befinden sich verschiedene Skulpturen und Monumente, die an herausragende Persönlichkeiten dieses dunklen Kapitels erinnern.
Eine Trattoria erwartet Sie zum Abendessen bevor Sie Ihre Unterkunft, einer historischen Lokanda mitten im Stadtzentrum aufsuchen.
Strecke: 3 km
Verpflegung: Gemäß Programm

2. TAG: Die "grünen Lungen" Gorizias. der Azaleen Garten "Giardino Viatori" und Giardino Corso Verdi
Nach dem Frühstück wartet der nächste "grüne" Programmpunkt auf Sie: der Azaleengarten "Giardino delle Azalee" oder auch "Giardino Viatori", wie er nach seinem Gründer und Besitzer Luciano Viatori genannt wird. Auf einem Hügel am Rand von Gorizia gelegen überrascht der Park mit schönen Aussichten auf die Stadt und den Fluss Isonzo sowie auf den Karst und die Alpen. Nicht nur 300 Sorten prachtvoller Azaleen wachsen hier sondern auch Kletterrosen, Rhododendren und Magnolien machen den Park vomFrühling bis zum Herbst zu einem besonderen Ausflugsziel vor allem für Liebhaber dieser Pflanzen- und Blumenarten. Nach der Mittagspause besuchen Sie dann die zweite grüne Lunge der Stadt, den öffentlichen Garten "Corso Verdi ", der nicht nur ein beliebter Treffpunkt der Bewohner ist sondern auch Ort vieler kultureller Veranstaltungen. Nach einem Aperitiv in einem gemütlchen Lokal direkt am schönsten Platz "Piazza della Vittoria" beenden Sie den Tag mit einem Gourmet Abendessen in einer kleinen typischen trattoria ganz in der Nähe des Platzes.
Verpflegung: Gemäß Programm

3. TAG: Eine Zeitreise im Palazzo Coronini Cronberg
Vor Ihrer Abreise begeben Sie sich im Palazzo Coronini Cronberg auf Zeitreise durch 4 Jahrhunderte. Der Palazzo wurde wahrscheinlich auf den Grundmauern einer kleinen mittelalterlichen Festung gebaut, die den Eintritt zur Stadt von Norden aus kontrollierte. Ab dem 16. Jahrhundert wurde er immer wieder von neuen Eigentümern übernommen und ganz nach der Mode oder dem Stil der Zeit umgebaut, wie man in den Sälen mit Originalausstattung aus dem 16. und 17. Jahrhundert, den prunkvollen Salons aus dem 18. Jahrhundert und den Sälen der belle Epoque aus dem 19. Jahrhundert bewundern kann. Besuchen Sie auch den Park, dessen Architektur und Anlage von dem des Schlosses Miramare in Triest inspiriert wurde. Wer sich nochmal auf die bewegte Geschichte dieser umkämpften Grenzregion einlassen möchte, dem sei ein Besuch des Museums des 1. Weltkrieges im Borgo Castello emfpohlen. Ein leichtes Mittagessen mit Verkostung lokaler Weine in einer typischen Enoteca krönt den Abschluss dieser kurzen Entdeckungsreise im Friaul bevor Sie am Nachmittag abreisen.
Verpflegung: Gemäß Programm

Inklusivleistungen 


  • 2 Übernachtungen in einem historischen Hotel im Doppelzimmer mit Frühstück.
  • 1 Mittagessen am Ankunftstag in einem typischen Lokal in Görz mit regionalen Erzeugnissen (Getränke nicht inbegriffen)
  • 2 Abendessen: am Ankunftstag in einer charakteristischen Trattoria in Görz und am 2. Tag (Getränke nicht inbegriffen)
  • Aperitiv in einem typischen Lokal am Görzer Hauptplatz am 2. Abend.
  • Eintritte in den Palazzo Coronini Cronberg und in des Museum des 1. Weltkrieges.
  • Besuch einer Enothek zur Mittagszeit am 3. Tag, mit Verkostung und light lunch.
  • Beitrag für das OLIMAR-Aufforstungsprojekt an der Algarve

Barrierefreiheit



Diese Reise ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.



Weitere Hinweise



Für den Rundweg auf dem Monte Sabotino braucht man geeignetes, rutschfestes Schuhwerk und eine Taschenlampe, da der Weg streckenweise durch Tunnel führt. Der Weg ist nicht für Kinder geeignet.

Reisetermine: Ganzjährig, Anreise täglich

Mindestteilnehmer 2 Personen (bei Nichterreichen informiert OLIMAR spätestens 21 Tage vor Reiseantritt)

Code: TRSX02. Diese Seite wurde aktualisiert am 12.09.2020 01:59