Von den Hügeln der Päpste zur Odysseus Riviera

Italien Rund- und Erlebnisreisen Latium

Highlights dieser Reise


  • 6-tägige Mietwagenreise
  • Auf Entdeckungsreise in der Region Latium: die unbekannte Hügellandschaft Ciocaria südlich von Rom und die Küste zwischen Gaeta und Formia, die von der Odysseues-Sage erzählt und nicht nur schöne Strände sondern auch ein abenteuerliches Inland bereit hält.

Die noch völlig unbekannte Region "Ciociaria" südlich von Rom ist mit ihren kleinen Orten ein Sprung in die tiefste Geschichte Italiens, seiner Urvölker und der Entstehung des Papsttums. Auch die Küste des Latiums bietet nicht nur geschichtsreiche Orte und eine ausgesprochen schöne, wenn auch raue Landschaft, sondern auch die Begegnung mit einer der wichtigsten mythologischen Geschichten, die unsere Kultur beeinflusst hat, nämlich der Odysseus-Sage.

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten):


1. Tag: Anreise
Ankunft am Flughafen Rom und Übernahme des Mietwagens. Fahrt zum ersten Rundreisehotel Hotel in Fiuggi und Check in. Der Rest des Tages steht Ihnen für einen ersten Spaziergang zur Verfügung.
Strecke: 103 km
Unterkunft: 🔗 Ambasciatori Place Hotel in Fiuggi (oder vergleichbar)

2. Tag: Fiuggi
Besuch von Fiuggi, das sich zu Anfang des 20. Jhd. um die international bekannten Thermalquellen und einem der ältsten Golfplätze Italiens entwickelte. Der alte Stadtkern ist besonders interessant, der iIm Kontrast zu den alten Gebäuden und engen Gassen der neueren Gebäude im Liberty Stil steht: Grand Hotel Teatro Casino' und vor allem Palazzo della Fonte aus dem Jahr 1913. Am Nachmittag nehmen Sie an einer geführte E-Bike Tour vom Hotel aus teil. Ausklang des Tages in der Hotelspa.
Verpflegung: Frühstück

3. Tag: Anagni - Ferentino - Alatri - Veroli - Casamari
Ein Tagesausflug durch die Geschichte der Ciociaria sollte unbedingt mit Anagni anfangen, in der gleich vier Päpste geboren wurden , die dort auch ihre Residenz hatten. Heute gehört der historische Stadtkern zur Vereinigung der schönsten Dörfer Italiens. Berühmt wurd Anagni auch durch den Krieg 1303 mit der Adelsfamilie Colonna, der mit der Demütigung des Papstes Bonifazius durch die "Ohrfeige von Anagni" in zahlreiche Werke der italienischen Literatur einging.
Auch Ferentino wurde von den Hernikern gegründet, aus ihrer Zeit stammt noch die 2.500 Meter lange Zyklopenmauer mit den Stadttoren. In Ferentino residierte Papst Honorius III. und ließ sich hier von Stauferkönig Friedrich II. einen Kreuzzug versprechen. Der Ausflug geht weiter nach Alatri und auch hier wid man von der mächtigen Zyklopenmauer der Herniker überwältigt. Zum Abschluss Ihres Tagesausfluges steht Veroli auf dem Programm, das sich um den befestigten Weiler San Leucio herum entwickelte. Die naheliegende Abtei Casamari ist eines der wichtigsten Zisterzienserklöster Italiens und seit 1874 Nationalmonument.
Strecke: 106 km
Verpflegung: Frühstück

4. Tag: Isola del Liri - Arpino - Settefrati - Monte Cassino - Sperlonga
Machen Sie einen ersten Halt in Arpino, dem Geburtsort Ciceros, der seine Heimatstadt oft mit Sehnsucht in seinen Werken nennt. Sein Geburtshaus soll auf der Akropolis gelegen haben, deren Cicero-Turm als letzter Teil des Familienanwesens übriggeblieben ist. Anschließend geht es weiter nach Isola del Liri, so nach dem Fluss Liri genannt, der mitten im Stadtzentrum einen 27 Meter hohen Wasserfall speist. Bevor Sie am Nachmittag endgültig nach Westen in Richtung Küste aufbrechen, halten Sie in Settefrati an, das für die Produktion des Schafskäses Pecorino die Picinisco DOP bekannt ist. Ca. 6 km westlich von Settefrati erwartet man Sie in einer typischen, familiengeführten Käserei der Gegend, die diesen Käse mit nachhaltigen Methoden herstellt. Sie erfahren alles Interessante über die Herstellung des Pecorino und verkosten die leckeren frischen Produkte bei einem leichten Mittagessen.
Wenn Sie genug Zeit haben können Sie auf dem Weg zum Meer noch in Montecassino anhalten, der legendären Abtei, die auf 519 Metern über dem Meeresspiegel schon von weitem sichtbar ist. Im Jahr 529 vom Heiligen Benedikt gegründet. ist sie die älteste Abtei Italiens. Immer wieder durch die Jahrhunderte wurde sie dem Erdboden gleichgemacht, und immer wieder wurde sie neu aufgebaut und entstand wie Phönix aus der Asche jedes Mal noch größer, prächtiger und mächtiger.
Am Abend erreichen Sie dann Ihr Hotel am am schönen Strand von Sperlonga, dem wichtigsten Ort der Odysseus Riviera.
Strecke: 190 km
Verpflegung: Frühstück
Unterkunft: 🔗 Aurora Hotel & Suites sul mare in Sperlonga (oder vergleichbar)

5. Tag: Sperlonga
Der ganze Tag steht zur Entdeckung des malerischen Ortes Sperlonga zur Verfügung. Der Name stammt von den zahlreichen natürlichen Grotten längs der Küste ab, die von den Römern im Lateinischen "speluncae" genannt wurden. Das historische Zentrum liegt auf einem Felsvorsprung hoch über dem Meer. Enge Gassen mit Treppen und weissgetünchten Mauern, kleine Plätze mit Bars und Restaurants laden zum Verweilen ein. Der Ort ist aber vor allem wegen der archäologischen Ausgrabung einer Sommervilla des römischen Kaisers Tiberius berühmt geworden, die er sich direkt am Meer neben einer großen Grotte bauen liess. Heute kann man die Skulpturen der Villa im gleichnamigen archäologischen Museum bewundern. Ihr Mittagessen nehmen Sie heute auf der Terrasse des Hotels Aurora ein.
Verpflegung: Gemäß Programm

6. Tag: Terracina - Campo Soriano
Ca. 20 km über die Via Appia Nuova trennen Sperlonga von Terracina. Die Stadt zeigt ihren römischen Ursprung mit den Säulen auf dem Domplatz, den gut sichtbaren Resten der Via Appia und dem hochinteressanten Forum Romanum. Auch der Dom mit der romanischen Fassade wurde auf den Resten eines römischen Tempels gebaut, im Inneren ist der Mosaikfußboden besonders sehenswert. Auf dem Felsvorsprung über der Stadt liegt der Tempel Giove Anxur. Von diesem aus hat man einen wunderschönen Ausblick auf die Stadt und die gesamte Bucht. Für Naturfans steht am Nachmittag ein kleiner Spaziergang im Naturpark Campo Soriano mit den beeinduckenden Granitformationen auf dem Programm. Ein würdiger Abschluss dieses Tages ist der fakultative Besuch des Weingutes Cantina Sant'Andrea, in dem man den weiltberühmten Moscato Wein verkosten kann. Rückfahrt nach Sperlonga und Übernachtung.
Strecke: 60 km
Verpflegung: Frühstück

7. Tag: Itri - Gaeta
Von Sperlonga aus fahren Sie in das wilde Bergland der Monti Aurunci und besuchen die kleine Stadt Itri mit der mittelalterlichen Burg. Anschließend geht es auf der Via Appia in Richtung Küste nach Gaeta, das sehr malerisch auf einer Landzunge im gleichnamigen Golf liegt. Wenn man am Belvedere unter der Aragoneser Burg ankommt weiß man gar nicht in welche Richtung man am besten schauen soll: auf der einen Seite sieht man Formia und die Berge der Aurunker, auf der anderen Seite sieht man – Ischia! Und bei guter Sicht ist sogar der Vesuv im Hintergrund zu erkennen. Bevor Sie nach Sperlonga zurückfahren machen Sie einen Badestopp am Strand "spiaggia di Serapo", möglichst bei Sonnenunergang, wenn sich die Felsen des Monte Orlando rosa färben.
Strecke: 44 km
Verpflegung: Frühstück

8. Tag: Abreise
Nach dem Frühstück Abfahrt zum Flughafen Rom, und Abgabe des Mietwagens. Rückflug oder Verlängerungsaufenthalt.
Strecke: 132 km (über ss 148)  |  Zeit: 2 Std.
Verpflegung: Frühstück

Inklusivleistungen 


  • Sunny Cars-Mietwagen Gruppe BB ohne Selbstbeteiligung ab/bis Flughafen Rom; bitte beachten Sie die Mietwagenbedingungen auf unserer Website
  • 7 Übernachtungen/Frühstück: 3 Nächte Hotel Ambasciatori Place, Fiuggi, 4 Nächte Hotel Aurora Suites sul Mare, Sperlonga
  • Geführte E-bike Tour. am 2. Tag, direkt vom Hotel in Fiuggi aus. Tourenvorschläge und genaue Abfahrtszeit bekommen Sie im Hotel.
  • Besuch einer Käserei und Verkostung am Nachmittag des 4. Tages bei Settefrati (ca. 6 km). Führung durch die Produktionsstätten und leichtes Mittagessen (Führung auf Englisch, ca. 2 Std. einschl. leichtes Mittagessen, täglich von 14 - 17 Uhr, ausgenommen Sonntags und Festtage)
  • Mittagessen (ohne Getränke) am 5. Tag im Hotel in Sperlonga
  • Infoheft mit nützlichen Zielgebietsinformationen zu Ihrer Rundreise

Nicht enthalten - ggfs. vor Ort zahlbar 


  • Touristensteuer
  • Autobahn- und Parkplatzgebühren

Barrierefreiheit



Diese Reise ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.



Weitere Hinweise



Reisetermine: 11.04 - 26.10.22

Mindestteilnehmer 1 Personen (bei Nichterreichen informiert OLIMAR spätestens 21 Tage vor Reiseantritt); max. 2 Personen.

Code: FCOR02. Diese Seite wurde aktualisiert am 30.11.2021 01:46

1.566 
Unser Angebot

Unsere Angebote

  • Gesamtpreis ab1.566 €
  • pro Person ab783 €