Typisch toskanisch

Italien Rund- und Erlebnisreisen Toskana

Diese Rundreise führt Sie von Pisa über die Einzugsgebiete von Lucca und Siena in den Südosten der Toskana und findet ihren Abschluss in Florenz.

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten):


1. Tag: Anreise. Anreise mit dem eigenen Wagen ab Deutschland oder Flug nach Pisa und dann Mietwagenübernahme. Als erstes empfiehlt sich ein Besuch von Pisa. Der schiefe Turm hat die Stadt in der ganzen Welt berühmt gemacht aber erst in der einzigartigen Komposition mit Dom, Baptisterium und Camposanto entfaltet er seine ganze Schönheit. Der Dom Santa Maria Assunta ist ein Meisterwerk ital. Baukunst. Im Inneren des Battistero können Sie die sechseckige Kanzel von Nicola Pisano besichtigen. Etwas ganz Besonderes seiner Art ist der Friedhof in Form eines monumentalen Kreuzganges. Weiterfahrt nach Montecarlo, ein Weinbaugebiet mit DOC-Siegel. Der kleine Ort liegt malerisch auf einem von weitem sichtbaren Hügel in der Ebene von Lucca. Seine Altstadt ist von der 1555 von Cosimo I. de’ Medici erbaute Festung charakterisiert, die Kirche S. Andrea von 1700 und die Kapelle St. Anna sind sehenswert. Ein Kleinod ist das von aussen unscheinbare Teatro dei Rassicurati mit einem Thetaterraum aus dem 18. Jahrhundert. Fahrt zum Hotel in Marginone und Übernachtung (ca.52 km).

2. Tag: Lucca–San Gimignano. Nach dem Frühstück Fahrt nach Lucca, in die Stadt der hundert Kirchen und mit der wunderschönen Stadtmauer aus der Renaissance. Durch die Porta Elisa, einem der 7 Stadttore gelangt man in das gerade 2 Quadratkilometer große historische Zentrum. Während Ihres Rundganges sehen Sie z.B. Piazza San Michele mit der elegnaten romansichen Kirche San Michele in Foro und dem Palazzo Pretorio. Eindrucksvoll sind auch der Turm Torre Guinigi mit seinen Bäumen auf 45 Metern Höhe, Piazza Anfiteatro die ihre die Form dem Ursprung als römisches Amphitheater verdankt. Anschließend fahren Sie nach San Gimignano. Am Abend haben sie noch Zeit um einen ersten Rundgang zu machen, die hoch aufragenden Geschlechtertürme zu bewundern, die bereits aus der Ferne zu sehen sind. Sehenswert sind die Basilika der Santa Maria Assunta, Palazzo del Popolo mit dem Museum Civico und die Piazza della Cisterna mit ihrem hübschen Brunnen. Übernachtung in San Gimignano (ca.105 km)

3. Tag: San Gimignano–Castellina in Chianti. Nach dem Frühstück lassen Sie sich verzaubern von einer der grandiosesten Landschaften der Welt: Sanfte Hügel, geometrische Felder und Hänge mit Weinstöcken und immer wieder silbrig glänzende Olivenhaine. Sie erreichen das Chiantigebiet mit den Weinorten Greve, Radda, Gaiole und Castellina in Chianti (In Castellina in Chianti haben Sie die Möglichkeit eine Vespa auszuleihen und damit die malerischen kleinen Straßen genauer zu erkunden.Genießen Sie die die herrliche Aussicht auf die umliegenden Hügel und die herrschaftliche und historische Atmosphäre alter Burgen und Schlösser. Halten Sie vor allem am Castello di Brolio in Gaiole in Chianti mit seinen wunderbaren Gärten und zu einer Verkostung eines Glas Wein aus dem eigenen Anbau. Anschließend fahren Sie nach San Gimignano zurück. Am Abend haben Sie bei einem Kochkurs (auf Englisch) die Gelegenheit zu lernen wie typisch toskanische Spezialitäten hergestellt werden. Anschließend essen Sie Sie die selbst gekochten Speisen auch gleich auf. Übernachtung in San Gimignano (ca. 40 km).

4. Tag: Monteriggioni–Siena. Besuchen Sie die kleine, mittelalterliche Stadt Monteriggioni. Im späten Mittelalter gegründet besitzt der Ort bis heute seine 600 Meter lange, intakte, zinnenbewehrte Stadtmauer, die schon von weitem zum Besuch dieses hübschen Ortes einlädt. Hier hat man leicht das Gefühl, in eine andere Zeit versetzt worden zu sein, denn kleine, Steinhäuser und enge Gassen prägen das Stadtbild, Bars und Restaurants geben dem Besucher die Möglichkeit den Aufenthalt etwas länger zu geniessen. Danach Fahrt nach Siena und Verkostung des traditionellen Gebäcks Ricciarelli , das eigentlch für die Weihnachtszeit bestimmt war, aufgrund der grossen Beliebtheit heute aber auch außerhalb der Weihnachtszeit als Dessert gegessen wird. Nachmittag zur freien Verfügung. Besuchen Sie die mittelalterliche Stadt Siena, ein Gesamtkunstwerk der Gotik. Mit ihrer verwinkelten Altstadt und der engen, von hohen Palästen aus rotbraunem Backstein der Sienese Tonerde gesäumten Straßen scheint es, als sei die Uhr von Jahrhunderten stehen geblieben. Das historische Zentrum auf seinen drei Hügelrücken gruppiert sich in Form eines Dreisterns um den Palazzo Pubblico mit seinem Torre del Mangia (88 m hoch). Von hier aus hat man einen wunderschönen Blick auf die berühmte muschelförmige Piazza del Campo. Übernachtung in San Gimignano (ca. 23 km).

5. Tag: Montalcino–Montepulciano. INach dem Frühstück Fahrt nach Montalcino, der hier angebaute "Brunello" Wein ist weltberühmt und manche Sorten erreichen auf internationalen Weinmärkten schweindelerregende Preise. Die Stadt ist etruskischen Ursprungs und war lange Zeit von Florenz und Siena umstritten, letztere musste sich schließlich der florentinischen Vorherrschaft beugen. Nachmittags besuchen Sie Montepulciano das auf einem hohen Tuffsteinplateau gelegen ist und den Wein "Vino Nobile di Montepulciano" kredenzt. Als ehemalig florentinisches Hoheitsgebiet ist auch sein Stadtbild von der Renaissance geprägt, wovon noch viele gut erhaltene Palazzi und Kirchen aus dieser Zeit zeugen. Sie besuchen einen Weinkeller und machen eine Führung durch die Produktionsstätte (Weindegustation auf Englisch in Azienda Agricola in Montepulciano). Übernachtung in Montepulciano (ca.90 km).

6. Tag: Florenz. Nach dem Frühstück Fahrt nach Pienza, der kleine Ort ist ein herrliches Kleinod der Frührenaissance. Sein Name stammt von Papst Pius II., der nach der Wahl zum Papst seinen Geburtsort Corsignano in ein wahres Architektur- und Kunstjuwel verwandeln wollte. Zahlreiche Monumente sind der Bewunderung wert, wie etwa der Palazzo Piccolomini und die Kathedrale. Pienza ist ausserdem berühmt für seinen Schafskäse Pecorino: Besuchen heute eine typische Käserei in der Umgebung

Auf Englisch erfahren Sie das Wichtigste und Interessanteste über die Herstellung und anschließend gibt es ein leichtes Mittagessen mit Käse und Salami Verkostung. Am Nachmittag fahren Sie nach Florenz. Übernachtung in Florenz (ca. 110 km).

7. Tag: Florenz. Heute tauchen Sie in die wohl größte Kunstmetropole der Welt ein. Ein Drittel aller Kunstschätze Italiens befindet sich in der toskanischen Hauptstadt. Santa Croce, die größte Franziskanerkirche Italiens, gilt als die Grabstätte der bedeutendsten italienischen Persönlichkeiten aus Geschichte, Kunst und Literatur. Ebenso eindrucksvoll ist der Palazzo Vecchio auf der Piazza della Signoria mit der Nachbildung des Davids von Michelangelo. Der Dom mit dem Glockenturm von Giotto und der achteckigen, dem Schutzpatron von Florenz geweihte Taufkirche San Giovanni. Ausserdem der Palazzo Medici-Ricardi, der erste Palast der Frührenaissance in Florenz und natürlich Ponte Vecchio auf der sich ein Goldschmied an den anderen reiht. Zu empfehlen wäre natürlich der Besuch der Uffizien, die weltberühmte Pinakothek mit Werken der europ. Malerei des 13. bis 18. Jhd. oder Sie bummeln durch die Gassen der Innenstadt, schauen in die Schaufenster der weltbekannten Modelabels in Via Tornabuoni oder lassen den Tag bei einem Café auf der Piazza della Repubblica ausklingen. Am Abend genießen Sie ein typisches toskanisches Abendessen im Restaurant. Übernachtung in Florenz.

8. Tag: Abreise. Ende der Rundreise.

Inklusivleistungen 


  • 7 Übernachtungen/Frühstück:
    1x Locanda Il Fornello, bei Montecarlo;
    3x Hotel Le Colline, San Gimignano;
    1x Hotel Villa Ambra, Montepulciano;
    2x Hotel La Fortezza, Florenz
  • Kochkurs (auf Englisch) mit Abendessen (¼ l Wein und ½ l Wasser inkl.) am 3. Tag in der Gegend von San Gimignano
  • Verkostung traditionellen Gebäcks in Siena
  • Besichtigung einer Weinkellerei (auf Englisch) und Weinprobe mit kleinem Imbiss am 5. Tag in Montepulciano
  • Besichtigung einer Käserei (auf Englisch) und leichtes Mittagessen mit Käse- und Salami-Verkostung am 6. Tag in Pienza
  • 1x typisches Abendessen in einem Restaurant in Florenz (¼ l Wein und ½ l Wasser inkl.) am 7. Tag
  • Parkgebühren in den jeweiligen Hotels
  • hochwertige Reiseunterlagen, u.a. Reiseführer und detaillierte Zielgebietsinformationen

Nicht enthalten - ggfs. vor Ort zahlbar 


  • etwaige Bettensteuer
  • 1x Vespa Mietung (ca. 10.00 bis 17.00 Uhr) 70,00 € pro Fahrzeug/pro Tag ab Castellina für eine Chianti Tour inklsuive Helm und Versicherung (nicht inbegriffen Benzin, Geldbußen oder Schäden am Fahrzeug). Die Vespa kann für 1 oder 2 Personen gemietet werden.

Barrierefreiheit


Diese Reise ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.


Weitere Hinweise


Reisetermine: 01.03- 31.10., Anreise täglich möglich.

Änderungen im Reiseverlauf und bei den Unterkünften möglich. Verlängerungsaufenthalt und Mietwagen auf Anfrage zubuchbar.

Veranstalter: Enoria Viaggi

Leistungs-Code: PSAX06. Diese Seite wurde aktualisiert am 21.10.2018

Rund- und Erlebnisreise
von
Alle Abflughäfen
Abflughäfen
  • Deutschland
  • Schweiz
  • Österreich
  • Niederlande
  • Belgien
  • Tschechien
  • Frankreich
  • Luxemburg
    Okt
    22
    Jan
    28
    (Früheste) Hinreise(Späteste) Rückreise
    Tage
    2-21
    Reisedauer
    Exakt wie angegeben

    1 Woche
    2 Wochen
    3 Wochen
    4 Wochen

    2-4 Tage
    5-8 Tage
    9-12 Tage
    13-16 Tage
    2-21 Tage

    3 Tage
    4 Tage
    5 Tage
    6 Tage
    7 Tage
    8 Tage
    9 Tage
    10 Tage
    11 Tage
    12 Tage
    13 Tage
    14 Tage
    15 Tage
    16 Tage
    17 Tage
    18 Tage
    19 Tage
    20 Tage
    21 Tage
    22 Tage
    23 Tage
    24 Tage
    25 Tage
    26 Tage
    27 Tage
    28 Tage
    Erwachsene
    2
    Kinder
    0
    Reisende
    ErwachseneAb 12 Jahren
    KinderBis 11 Jahre
    Alter der Kinder bei Reiseantritt

    Abreisekalender

    Zimmer- und Verpflegungsart

    Wählen Sie Ihre gewünschte Kombination (sofern verfügbar)

    Unsere Angebote

    • Gesamtpreis ab1.352 €
    • pro Person ab676 €