Die Königsroute (Variante Komfort)

Rund- und Erlebnisreisen Algarve

Diese spannende Mietwagen-Rundreise führt Sie in 11 überaus reizvollen Etappen durch fast ganz Portugal und Sie entdecken sowohl die Metropolen Porto und Lissabon als auch die urtümlichen und ländlichen Seiten des Landes.

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten):


1. Tag: Anreise. Anreise und Übernahme des Mietwagens am Flughafen und Fahrt in Ihr Hotel; Übernachtung bei Albufeira (ca. 25 km). Klein, aber fein. Ein geschmackvoll-modernes Design, die private Atmosphäre eines Adults-Only-Hotels, der sympathische Service und nicht zuletzt ein gut ausgestatteter Spa-Bereich sind die Markenzeichen dieses „Ambience- und Wellness“-Hauses, welches heute Teil der Marke „Vila Galé Collection“ ist. Bei Häusern der Marke Vila Galé Collection handelt es sich meist um kleinere Boutique-Hotels, die sich insbesondere durch ihre Ausstattung, wie z.B ein Satsanga Spa oder besondere kulinarische Genüsse in den Restaurants, und den besonderen Service unterscheiden. Dieses Feriendomizil liegt ruhig im Westen Albufeiras, ca. 8 km außerhalb des Zentrums und nur einen Steinwurf vom schönen, ausgedehnten Sandstrand Praia da Galé entfernt. Dunkles Holz, Designermöbel und asiatische Stilelemente bestimmen das Bild im eleganten Inneren, das in den 40 komfortablen Gästezimmern seine Fortsetzung findet. Eingebettet in ein reizvolles Umfeld, finden Erholungssuchende hier eine friedlich gelegene, angenehm überschaubare Hotelanlage, in der Entspannung garantiert ist.

2. Tag: Alentejo. Durch die östliche Algarve und die Korkeichenlandschaft des Alentejo fahren Sie nach Évora (ca. 200 km). Auf dem Weg empfehlen wir einen Stopp in der geschichtsträchtigen Stadt Beja. Ihre Geschichte reicht bis zu den Zeiten der Römer zurück, als Beja zur regionalen Hauptstadt ernannt wurde. Die Burg der Stadt besteht seit der Römerzeit und erinnert lebhaft an die portugiesischen Kämpfe zur Eroberung dieses Landesteils. Schlendern Sie durch den historischen Altstadtkern mit seinen weiß getünchten Häusern oder besuchen Sie eines der vielen Museen, die die Geschichte der Region eindrucksvoll präsentieren.

Ihre heutige Unterkunft, ein kleines, wenige Jahre altes Design-Hotel, befindet sich rund 300 m außerhalb der Stadtmauern, die das historische Zentrum umschließen, und ca. 15 Gehminuten von der zentralen Praça do Giraldo entfernt. Das gut geführte Haus gefällt in erster Linie mit seinen trendy Interieurs in den öffentlichen Bereichen wie auch in den nur 48 Gästezimmern. Diese stammen aus der Feder der renommierten portugiesischen Innenarchitektin Nini Andrade Silva, die minimalistisches Design mit typischen Merkmalen der Region wie Kork, Töpferwaren und vor allem Steinmonolithen verschmelzen ließ. Ausgesprochen schön ist zudem der Blick von der Panorama-Dachterrasse mit kleinem Infinity-Pool bis zur Altstadt mit der Kathedrale. Verpflegung: Frühstück

3. Tag: Évora. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für die großartigen Sehenswürdigkeiten der UNESCO-Stadt. Besuchen Sie den Dianatempel oder spazieren Sie durch den maurischen Teil der Stadt im Norden. Eine der bekanntesten und eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten Évoras ist die Knochenkapelle, in der Wände und Decken mit Hunderten von menschlichen Knochen bedeckt sind. Am Nachmittag sollten Sie Ihre Fahrt nach Elvas (ca. 95 km) antreten.

Ihre Unterkunft, ein kleines, urgemütliche 4-Sterne-Hotel, war einst Portugals erste Pousada (1942 eröffnet) und hat sich auch nach dem gründlichen Facelifting den Charme jener Tage bewahrt. Direkt vor den Toren des UNESCO-geschützten Grenz- und Festungsstädtchens Elvas gelegen, finden Sie eine gute Regionalküche und in den Zimmern noch handgefertigtes Mobiliar vor. Verpflegung: Frühstück

4. Tag: Beira Interior. Durch den Alto Alentejo fahren Sie weiter nach Norden; Ihr heutiges Tagesziel ist Condeixa-a-Nova (ca. 163 km). Die Geschichte der kleinen Pousada reicht bis ins 17. Jh. zurück, als sie der stattliche Adelssitz der Almadas-Familie war. Das charmante, gut geführte Haus liegt samt eines parkähnlichen Gartens ruhig am nördlichen Ortsrand der Kleinstadt Condeixa-a-Nova, die für die besterhaltenen römischen Ausgrabungsstätten Portugals, die „Ruínas Romanas de Conimbriga“ bekannt ist. Und über den rund 4 km entfernten Autobahnzubringer zur Nord-Süd-Verbindung der A1 zwischen Lissabon und Porto sind Sie binnen einer Viertelstunde in Coimbra. Die gesamten Interieurs, teils mit historischen Holzvertäfelungen und Holzbalkendecken sowie zahlreichen Stilmöbeln präsentieren sich in einem klassisch-gediegenen Stil, der sich in den lediglich 45 Gästezimmern fortsetzt. Zudem genießen Sie im Restaurant eine ausgesprochen gute Küche. Verpflegung: Frühstück

5. Tag: Dourotal. Auf verschiedenen Routen geht es ins Dourotal: Fahren Sie durch das Herz der Weinanbauregion Dão bis nach Lamego (ca. 200 km) – 686 Stufen führen hoch zu seiner prächtigen Wallfahrtskirche, von der Sie eine herrliche Aussicht über die Stadt und die umliegende Landschaft genießen. Sehenswert sind auch die barocken Herrenhäuser, die Kathedrale und das Museum im ehemaligen Bischofspalast.

Am Ufer des Douro – auf etwa halbem Weg zwischen Porto und den berühmten Portweinterrassen des Dourotals – finden Sie ein architektonisches Juwel, das von dem bekannten portugiesischen Architekten João Pedro Serôdio entworfen wurde und nach Übernahme durch die renommierte DHM-Kette im Juli 2018 nach kompletter Renovierung neu eröffnete. Nicht fehlen darf hier auch das für die Hotelmarke typische Restaurant „A Terra“, das Ihnen eine hervorragende Fusionsküche auf Basis regionaler Produkte serviert.

Das Haus passt sich harmonisch in die Hänge über dem Fluss ein und bietet durch riesige Fensterfronten einzigartige Ausblicke auf die Welterbe-Landschaft. Es präsentiert sich durch und durch zeitgenössisch; klare Formen und minimalistisches Design gehen zusammen mit Holz, Glas und Stein eine perfekte Symbiose ein. Die unvergleichlich ruhige Lage, das elegante Ambiente sowie Annehmlichkeiten wie Spa und Pool bilden den Rahmen für erholsame Urlaubstage. Verpflegung: Frühstück

6. Tag: Minho. Verlassen Sie nicht das Dourotal, ohne eines der Portweingüter besucht zu haben. Auf Ihrem Weg in die Minho-Region ist das berühmte Herrenhaus Solar de Mateus bei Vila Real sehenswert; Ihr Tagesziel ist die Bischofstadt Braga (ca. 145 km). Sie befindet sich in der fruchtbaren Region des Minho und ist eines der wichtigsten religiösen Zentren Portugals. Besuchen Sie die ehrwürdige und antike Altstadt und die älteste Kathedrale Portugals im Zentrum der Stadt.

Das neueste Hotel der Erzbischofsstadt (Eröffnung Mai 2018) entstand aus der aufwändigen Sanierung des ehemaligen „Hospital de São Marcos“. Das Hospiz samt angeschlossenem Klosterkonvent wurde zu Beginn des 16. Jh. primär für Arme und Pilger erbaut und erfuhr sein späteres, barock-neoklassizistisches Erscheinungsbild im 18. Jh. durch den in Braga geborenen Ingenieur und Architekten Carlos Amarante. Aus dessen Feder stammt auch das berühmte, am östlichen Stadtrand thronende „Santuário do Bom Jesus do Monte“ mit seinen beeindruckenden Monumentaltreppen, das als die schönste Wallfahrtskirche Portugals gilt.

Das Hotel liegt im Zentrum direkt am Carlos Amarante-Platz, nur wenige Gehminuten von der Kathedrale und anderen Sehenswürdigkeiten entfernt. Das Ambiente des Hauses präsentiert sich elegant-modern, wobei die ansehnlichen historischen Strukturen wie etwa die Kirche, der Kreuzgang oder die alten Gewölbedecken erhalten blieben. Neben guten gastronomischen Einrichtungen erwarten Sie zeitgemäße Annehmlichkeiten, zu denen auch ein Outdoor- und Indoorpool sowie ein Spa-Bereich gehören. Hohen Wohnkomfort bieten last but not least die 123 Gästezimmer, die sich überwiegend auf die einstigen Krankenhaus-Räumlichkeiten verteilen. Verpflegung: Frühstück

7. Tag: Costa Verde. Über Viana do Castelo an der „grünen Küste” und die herrlichen Sandstrände des Nordens gelangen Sie in die Nordmetropole Porto (bis zu 175 km). Das im avantgardistischen Stil eingerichtete 4-Sterne-Hotel Fénix Porto erhebt sich im Geschäfts- und Einkaufsviertel Massarelos, nur wenige Schritte vom großen Kreisverkehr der Hauptader Avenida da Boavista entfernt. In kurzen Fußwegen erreichen Sie moderne Attraktionen wie das Konzerthaus Casa da Música, die Markthalle Mercado do Bom Successo oder das Shopping-Center Cidade do Porto. Für die Anbindung an alle Sehenswürdigkeiten im historischen Teil der Stadt sorgt eine Linienbushaltestelle in rund 150 m. Verpflegung: Frühstück

8. Tag: Porto. Nutzen Sie den Tag für Ihre eigenen Erkundungen in Porto. Die Stadt gehört aufgrund ihrer historischen Gebäude und bemerkenswerten Denkmäler zum UNESCO-Welterbe. Besuchen sollten Sie die beeindruckende Kathedrale, den Torre dos Clérigos und die berühmten Portweinhäuser, die den Hang von Vila Nova de Gaia dominieren. Verpflegung: Frühstück

9. Tag: Óbidos. Die prächtige Universitätsstadt Coimbra, die weltberühmte Pilgerstätte Fátima und die einzigartigen Klosterbauten von Batalha und Alcobaça liegen auf dem Weg in den Bilderbuchort Óbidos (ca. 250 km).

Das Kloster Mosteiro de Alcobaça wurde 1989 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und zählt zu den eindrucksvollsten und schönsten Zeugnissen zisterziensischer Baukunst in Europa. Trotz ihrer fast 900 Jahre, sind die mittelalterlichen Gebäudeteile vollständig erhalten. Das Kloster von Batalha ist ein Meisterwerk portugiesischer Gotik und zählt zum Weltkulturerbe der Menschheit. In dem großartigen Bauwerk vereinigen sich verschiedene architektonische Stile.

Eine gewiss einzigartige Adresse in Óbidos ist das „literarische“ The Literary Man Óbidos Hotel mit einer für seine Art konkurrenzlos großen Büchersammlung, stimmungsvoll untergebracht in einem Nonnenkloster des frühen 19. Jh. und nur wenige Schritte vom Eingang der alten Stadtmauer zu den Gassen des historischen Zentrums gelegen. Das zugleich älteste Hotelgebäude der Stadt (zuvor als „Estalagem do Convento“ bekannt) wurde vor einigen Jahren mit viel Liebe für den historischen Originalcharakter und zugleich hohem Umweltbewusstsein renoviert. Die 30 Doppelzimmer und Suiten empfangen ihre Gäste in einem elegant-rustikalen Stil und halten teils durch antike Elemente den Geist des Gemäuers lebendig. Da es hauptsächlich Klöster waren, die das Bücherwissen der Menschheit hüteten, spielt das sympathische Literaturkonzept des Hauses hier in allen Ecken und Winkeln eine stimmige Hauptrolle. So ist der Speisesaal des Gewölbe-Restaurants von deckenhohen Bücherregalen umrahmt, die alle Leseinteressen von Jung bis Alt bedienen. Literarisch inspirierte Menü- oder Getränkekarten (letztere auch in der sehr empfehlenswerten Gin-Bar) runden das Thema ab. Verpflegung: Frühstück

10. Tag: Lissabon. Über die hübschen Küstenstädtchen Peniche und Ericeira, das romantische Sintra und die Estoriler Küste erreichen Sie die Metropole Lissabon (ca. 130 km). Auf Ihrem Weg sollten der Palácio Nacional da Pena und das Cabo da Roca in Sintra nicht fehlen. Es erwartet Sie das Fénix Lisboa. Das im Laufe der Jahre umfangreich renovierte und erweiterte Traditionshaus besticht vor allem durch seine Top-Lage für Stadterkundigungen. Das Komforthotel befindet sich direkt am Platz Marquês de Pombal, gegenüber den bekannten Grünanlagen des Stadtparks Eduardo VII. Gleich vor der Tür verbinden Sie am großen Kreisverkehr die Metro-Station und alle wichtigen Buslinien (u.a. für die Hop-on Hop-off Besichtigungstouren) mit den Sehenswürdigkeiten, wie auch mit dem Flughafen. Eine reizvolle, fußläufige Alternative ist der Weg in das Altstadtzentrum über die hier beginnende Avenida da Liberdade, Lissabons eindrucksvolle Shopping- und Flaniermeile nach Vorbild der Pariser Champs Elisées. Verpflegung: Frühstück

11. Tag: Lissabon. Heute steht Ihnen der ganze Tag für die Highlights der Hauptstadt Portugals zur Verfügung.

Die Siebenhügelstadt am Tejo bezaubert mit ihren Gegensätzen. Steigen Sie zur Burg São Jorge hinauf, schlendern Sie durch die Gassen der Alfama und bewundern Sie die hohe Baukunst im monumentalen Stadtteil Belém oder die Flora und Fauna der Weltmeere im Oceanário. Und für einen abendlichen Abschiedstrunk bieten sich die Docas unterhalb der alten Tejobrücke an. Verpflegung: Frühstück

12. Tag: Lissabon–Algarve. Es geht zurück an die Algarve (ca. 250 km). Verpflegung: Frühstück

13. Tag: Abreise. Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Mietwagens oder individueller Verlängerungsaufenthalt. Verpflegung: Frühstück

Inklusivleistungen 


  • 12 Übernachtungen/Frühstück: 1x Vila Galé Collection Praia, bei Albufeira; 1x Vitória Stone Hotel, Évora; 1x Hotel Santa Luzia, Elvas; 1x Pousada de Condeixa-Coimbra, Condeixa-a-Nova; 1x Douro41 Hotel & Spa, Castelo de Paiva; 1x Vila Galé Collection Braga; 2x HF Fénix Porto; 1x The Literary Man Óbidos Hotel; 2x HF Fénix Lisboa; 1x Vila Galé Collection Praia, bei Albufeira
  • Europcar-Mietwagen Gruppe B ohne Selbstbeteiligung ab/bis Flughafen Faro; bitte beachten Sie die Mietwagenbedingungen
  • hochwertige Reiseunterlagen, u.a. Reiseführer, detaillierte Zielgebietsinformationen und Straßenkarte

Nicht enthalten - ggfs. vor Ort zahlbar 


  • Tourist Tax in Lissabon (ca. 1 €/Pers./Nacht) und Porto (ca. 2 €/Pers./Nacht).

Barrierefreiheit


Diese Reise ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.


Weitere Hinweise


Anreise täglich möglich.

Leistungs-Code: FAOR45. Diese Seite wurde aktualisiert am 17.11.2018

Rund- und Erlebnisreise
von
Alle Abflughäfen
Abflughäfen
  • Deutschland
  • Schweiz
  • Österreich
  • Niederlande
  • Belgien
  • Tschechien
  • Frankreich
  • Luxemburg
    Nov
    18
    Jan
    28
    (Früheste) Hinreise(Späteste) Rückreise
    Tage
    2-21
    Reisedauer
    Exakt wie angegeben

    1 Woche
    2 Wochen
    3 Wochen
    4 Wochen

    2-4 Tage
    5-8 Tage
    9-12 Tage
    13-16 Tage
    2-21 Tage

    3 Tage
    4 Tage
    5 Tage
    6 Tage
    7 Tage
    8 Tage
    9 Tage
    10 Tage
    11 Tage
    12 Tage
    13 Tage
    14 Tage
    15 Tage
    16 Tage
    17 Tage
    18 Tage
    19 Tage
    20 Tage
    21 Tage
    22 Tage
    23 Tage
    24 Tage
    25 Tage
    26 Tage
    27 Tage
    28 Tage
    Erwachsene
    2
    Kinder
    0
    Reisende
    ErwachseneAb 12 Jahren
    KinderBis 11 Jahre
    Alter der Kinder bei Reiseantritt

    Abreisekalender

    Zimmer- und Verpflegungsart

    Wählen Sie Ihre gewünschte Kombination (sofern verfügbar)

    Unsere Angebote

    • Gesamtpreis ab1.420 €
    • pro Person ab710 €