Solares de Portugal: E-Bike-Tour im grünen Minho

Portugal Rund- und Erlebnisreisen Porto und Nordportugal

Portugals historische Provinz Minho im hohen Norden des Landes begeistert mit jahrhundertealtem Kulturerbe und grandiosen Naturkulissen, attraktiven Fluss- und Atlantikstränden, herzlichen Menschen und guter Küche. Entdecken Sie die altehrwürdigen Städte Ponte da Barca, Ponte de Lima und Viana do Castelo sowie ihr nahes Umland im Rahmen gemütlicher Radtouren per E-Bike und ausführlichem Roadbook in Eigenregie. Dabei übernachten Sie in drei stilvollen Herrenhäusern und Landgütern der Solares de Portugal, und Ihr Gepäck wird von einem Haus zum nächsten transportiert. Im Preis enthalten sind zudem drei Abendessen inklusive Getränken.

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten):


1. Tag: Anreise
Ankunft am Flughafen Porto und Taxitransfer zu Ihrer ersten Unterkunft, der Casa da Portela de Sampriz bei Ponte da Barca (ca. 105 km). Genießen Sie abends ein 3-Gänge-Menü mit begleitenden Weinen, darunter auch ein Vinho Verde, für den die Minho-Region bekannt ist.
Verpflegung: Abendessen
Unterkunft: 🔗 Casa da Portela de Sampriz in Ponte da Barca (oder vergleichbar)

2. Tag: Ponte da Barca
Die Casa da Portela de Sampriz liegt himmlisch ruhig zu Füßen des Monte de Santa Rita rund 6 km südöstlich von Ponte da Barca. Da bietet sich der Besuch der schmucken Kleinstadt am Rio Lima, deren gesamter historischer Kern unter Denkmalschutz steht, per E-Bike geradezu an. Außerdem sollten Sie im Rahmen der Radtour auch die unweit westlich gelegene Ortschaft Bravães ansteuern, deren „Erlöserkirche“ aus dem frühen 12. Jh. zu den bedeutendsten romanischen Burgkirchen Portugals zählt. Nachmittags können Sie in der schönen Gartenanlage mit Swimmingpool entspannen.
Verpflegung: Frühstück
Unterkunft: 🔗 Casa da Portela de Sampriz in Ponte da Barca (oder vergleichbar)

3. Tag: Ecovia do Rio Lima
Heute wechseln Sie das Quartier und fahren per E-Bike zur Quinta da Agra nach Ponte de Lima. Weite Teile der Strecke radeln Sie entlang der Ecovia do Rio Lima, einem insgesamt rund 70 km langen Netz von Radwegen entlang beider Flussufer. Abends wird Ihnen ein 3-Gänge-Menü mit Getränken serviert.
Strecke: ca. 28 km
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

4. -5. Tag: Ponte de Lima, Lagunen von Bertiandos und São Pedro d’Arcos
Erkunden Sie mit Ihrem E-Bike zunächst Ponte de Lima (ca. 3 km), eine der ältesten – und schönsten – Städte des Landes. Sehenswert sind nicht nur die berühmte, römisch-mittelalterliche Brücke und die zahllosen Patrizierhäuser, sondern auch die vielen Park- und Gartenanlagen. In der „blumigsten Stadt Portugals“ findet nicht von ungefähr alljährlich das „Festival Internacional de Jardins“ statt. Ponte de Lima ist zudem eine der wichtigsten Stationen entlang des Camino Português, der portugiesischen Route des Jakobswegs, auf dem Sie natürlich auch ein Stück radeln können. Last but not least sollten Sie auf der Ecovia do Rio Lima in das Biosphärenreservat der Lagunen von Bertiandos und São Pedro d’Arcos eintauchen (hin und zurück ca. 20 km), das zum „Natura 2000“-Netzwerk gehört. Auf dem Landgut Quinta da Agra, das u.a. jahrhundertealte Olivenbäume und einen einladenden Garten mit Pool sein Eigen nennt, empfiehlt sich eine Weinprobe. Denn das Lima-Tal ist die Heimat der Loureiro-Trauben, aus denen ein besonders guter Vinho Verde produziert wird.
Verpflegung: Frühstück

6. Tag: Viana do Castelo
Der stattliche Adelsitz Casa do Ameal am östlichen Stadtrand von Viana do Castelo bildet Ihr letztes Etappenziel, wobei Sie etwa die Hälfte der Strecke erneut auf der Ecovia do Rio Lima unterwegs sind. Abends werden Sie in einem Restaurant im historischen Zentrum zum 3-Gänge-Menü inklusive Getränken erwartet.
Ab 2021:
Der stattliche Adelsitz Casa do Ameal am östlichen Stadtrand von Viana do Castelo bildet Ihr letztes Etappenziel, wobei Sie etwa die Hälfte der Strecke erneut auf der Ecovia do Rio Lima unterwegs sind.
Strecke: ca. 28 km
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Unterkunft: 🔗 Casa do Ameal in Viana do Castelo (oder vergleichbar)

7. Tag: Viana do Castelo
Besichtigen Sie altehrwürdige Hafenstadt Viana do Castelo, deren früherer Reichtum sich bis heute im mittelalterlichen Altstadtbild widerspiegelt, und unternehmen Sie eine Radtour von der Flussmündung immer am Meer und an ausgedehnten Dünenstränden entlang. Ein Aufenthalt in Viana do Castelo wäre nicht perfekt ohne einen Besuch der neobyzantinischen Santa Luzia-Basilika, die als ikonisches Wahrzeichen unübersehbar auf dem gleichnamigen, rund 160 m hohen Berg über der Distriktmetropole thront und einen atemberaubenden Panoramablick bietet. Sie können den Monte de Santa Luzia zwar auch per E-Bike erklimmen, jedoch ist die Fahrt mit der 1923 eröffneten, unlängst restaurierten Zahnradbahn uriger.
Verpflegung: Frühstück
Unterkunft: 🔗 Casa do Ameal in Viana do Castelo (oder vergleichbar)

8. Tag: Abreise.
Taxitransfer zum Flughafen Porto (ca. 65 km) und Rückflug oder individueller Verlängerungsaufenthalt.
Verpflegung: Frühstück

Inklusivleistungen 


  • 7 Übernachtungen/Frühstück
  • Transfer ab/bis Flughafen
  • bis 31.12.2020: 3x 3-Gang-Menüs (Abendessen) inkl. Getränken
  • 01.01.2021–31.12.2021: 2x 3-Gang-Menüs (Abendessen) inkl. Getränken
  • 3x Welcome-Drink
  • Gepäckbeförderung zwischen den Unterkünften
  • hochwertiges E-Bike
  • GPS-Gerät mit Karten- und Informationsmaterial zu Radtouren
  • hochwertige Reiseunterlagen, u.a. Reiseführer und detaillierte Zielgebietsinformationen
  • 5 € Beitrag für OLIMAR-Aufforstungsprojekt an der Algarve

Barrierefreiheit



Diese Reise ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.



Weitere Hinweise



Reisetermine: 1.3.-30.11., Anreise täglich.

Änderungen im Reiseverlauf und bei den Unterkünften möglich.

Code: OPOX87. Diese Seite wurde aktualisiert am 31.08.2020 01:59