Wein- und Kochgenuss im Minho und im Dourotal

Portugal Rund- und Erlebnisreisen Porto und Nordportugal

Diese einwöchige, individuelle Reise per Mietwagen verbindet das Entdecken der Landschafts- und Kulturjuwelen der historischen Provinz Minho und des UNESCO-geschützten Dourotals mit dem Genuss hochwertiger Weine und aufschlussreichen Einblicken in die Herstellungsmethoden. Ihre Unterkünfte bilden zwei ausgesprochen, auch international renommierte Weingüter der „Solares de Portugal“. Sie logieren jeweils in einer Suite, erleben Führungen samt Verkostung und werden im Rahmen von zwei Kochkursen in die authentische Regionalküche eingeführt (alles englischsprachig). Außerdem ist pro Haus ein Abendessen inklusive.

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten):


1. Tag: Anreise
Ankunft am Flughafen Porto, Übernahme des Mietwagens und Fahrt zur Quinta do Ameal, bei Ponte de Lima (ca. 90 km), Ihrem Domizil für die ersten 4 Nächte.
Unterkunft: 🔗 Quinta do Ameal - Enoturismo in Ponte de Lima (oder vergleichbar)

2.-4. Tag: Ponte de Lima.
Die Quinta do Ameal datiert auf das Jahr 1710 zurück und liegt himmlisch ruhig, umgeben von Weinbergen und einem Waldstück, direkt am Ufer des Rio Lima rund 9 km östlich von Ponte de Lima. Der hier von Pedro Araujo auf Basis der Loureiro-Traube produzierte Vinho Verde gilt als einer der besten Weißweine Portugals und sein „Vorzeige-Tropfen“ wurde mit 92 Parker-Punkten benotet. Nach Vereinbarung vor Ort genießen Sie eine Führung durch das Weingut samt Verkostung, einen Kochkurs und ein Abendessen. Ansonsten können Sie Ihre Tagesabläufe individuell gestalten, wobei die schöne Gartenanlage mit Swimmingpool für entspannte Momente nach Ihren Erkundungstouren sorgt. Besichtigen Sie Ponte Lima und lustwandeln Sie durch die vielen Gärten und Parks, die das mittelalterliche Kleinod überdies zu der „Blumenstadt Portugals“ haben werden lassen, in der alljährlich auch eine internatonale Gartenschau stattfindet. Planen Sie auch einen Besuch des museumsähnlichen Vinho Verde-Informationszentrums ein. Unternehmen Sie eine Radtour per Leihfahrrad auf den reizvollen Uferstrecken der Ecovia do Rio Lima. Steuern Sie per Mietwagen den beeindruckenden Nationalpark Peneda-Geres an der Grenze zu Spanien und in entgegengesetzter Richtung die altehrwürdige Hafenstadt Viana do Castelo an der Mündung des Rio Lima in den Atlantik an (jeweils ca. 30 km). Lohnenswerte Ausflugsziele gen Süden sind auch der Erzbischofssitz Braga und Guimarães, die UNESCO-geschützte „Wiege der Nation“ (ca. 65 km).
Verpflegung: Frühstück
Unterkunft: 🔗 Quinta do Ameal - Enoturismo in Ponte de Lima (oder vergleichbar)

5. Tag: Dourotal.
Heute erfolgt der Standortwechsel nach Lamego unweit südlich des Douros, wo Sie in der Casa de Santo António de Britiande erwartet werden (ca. 180 km). Auf Ihrem Weg dorthin passieren Sie zwar Braga und Guimarães, aber beide Städte verdienen mehr als eine nur kurze Stippvisite. Legen Sie lieber Stopps in dem schmucken Weinstädtchen Amarante am Rio Tâmega und bei Portugals vermutlich schönstem Herrenhaus, dem Mateus-Palast von Vila Real, ein.
Verpflegung: Frühstück
Unterkunft: 🔗 Casa de St. Ant. de Britiande in Lamego (oder vergleichbar)

6. -7. Tag: Dourotal.
Auch in der Casa de Santo António de Britiande haben wir eine Führung mit Verkostung, einen Kochkurs und ein Abendessen für Sie vorgesehen. Das Anwesen ist im Besitz der Familie Pinto Ribeiro, die sich seit vielen Generationen der Wein- und Olivenölproduktion widmet und gleich drei Weingüter ihr Eigen nennt. Hier können Sie zum einen Douro-Weine, darunter auch Port, und zum anderen die weniger bekannten, aber nicht minder hochwertigen Tropfen des kleinen Anbaugebiets Tavora-é-Varosa genießen. Die DOC-Region verdankt ihren Namen den beiden Douro-Nebenflüssen Tavora und Varosa und blickt auf eine lange Tradition zurück. Schon im Mittelalter legten die Zisterzienser-Mönche rund um ihre Klöster und Kirchen Weinberge an. Deshalb wird die Region heute noch „Terras de Cister“ genannt. Die Geschichte der Zisterzienser spiegelt sich zu Teilen auch in Ihrer Unterkunft wider, die neben einer Kapelle aus dem 17. Jh. und einem einladenden Garten auch zeitgemäße Annehmlichkeiten wie einen Swimmingpool bietet. Zu den Sightseeing-Highlights der nahen Umgebung zählen Lamego mit seiner berühmten Wallfahrtskirche und selbstverständlich das Dourotal selbst; von Régua trennen Sie gerade mal 20 Autominuten. Unbedingt besuchen: die einzigartigen Weinkeller aus blauem Granit der vor allem auf Schaumweine spezialisierten Caves da Murganheira auf etwa halbem Weg zwischen den Uralt-Dörfern Ucanha und Salzedas, nur etwa 10 km von Ihrem Domizil entfernt!
Verpflegung: Frühstück
Unterkunft: 🔗 Casa de St. Ant. de Britiande in Lamego (oder vergleichbar)

8. Tag: Abreise.
Fahrt zum Flughafen Porto (ca. 130 km), Abgabe des Mietwagens und Rückflug oder individueller Verlängerungsaufenthalt.
Verpflegung: Frühstück

Inklusivleistungen 


  • 7 Übernachtungen/Frühstück: 4x Quinta do Ameal in Viana do Castelo; 3x Casa de St. Ant. de Britiande in Lamego
  • 2 Welcome-Drinks, 2 Weinprobe, 2 Abendessen (ohne Getränke) und 2 Kochkurse
  • Europcar-Mietwagen Kategorie B ohne Selbstbeteiligung ab/bis Flughafen Porto; bitte beachten Sie die Mietwagenbedingungen
  • Parkplatz und WLAN kostenfrei in den Hotels
  • hochwertige Reiseunterlagen, u.a. Reiseführer, detaillierte Zielgebietsinformationen und Straßenkarte
  • 5 € Beitrag für OLIMAR-Aufforstungsprojekt an der Algarve

Barrierefreiheit



Diese Reise ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.



Weitere Hinweise



Anreise täglich.

Änderungen im Reiseverlauf und bei den Unterkünften möglich. Verlängerungsaufenthalt auf Anfrage zubuchbar.

Code: OPOX12. Diese Seite wurde aktualisiert am 29.03.2020 01:52