Die Großen Drei: Sevilla, Córdoba und Granada ab Málaga – Komfort

Spanien Rund- und Erlebnisreisen Costa del Sol

Highlights dieser Reise


  • 7-tägige Mietwagenreise
  • Andalusien kompakt: Ab Málaga zu den faszinierenden Weltkulturerbe-Städten Granada, Córdoba und Sevilla
  • Meisterwerke der Architektur, traumhafte Landschaften, südspanische Lebenslust

Streifen Sie durch die Gassen von Sevilla, bewundern Sie in Granada die Alhambra und die Gärten des Generalife, träumen Sie in Córdoba von 1001 Nacht, lassen Sie in Málaga am Mittelmeer die Seele baumeln und wandeln Sie in der Geburtsstadt von Pablo Picasso auf den Spuren des Malergenies. In allen vier Städten übernachten Sie in zentral gelegenen 4-Sterne-Hotels, von denen aus Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und die besten Restaurants und Tapasbars bequem zu Fuss erreichen.

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten):


1. Tag: Anreise.
Übernahme des Mietwagens am Flughafen Málaga und Fahrt in das Stadtzentrum von Málaga. Flanieren Sie auf der von Palmen gesäumten Hafenpromenade und der mit Marmor gepflasterten Einkaufsmeile Calle Larios. Besichtigen Sie das Teatro Romano und die maurische Burg Alcazaba. Perfekt für einen Sundowner ist die Terrasse des Paradors am Castillo de Gibralfaro, von dem aus der Blick über die Stadt und das Meer gleitet.
Strecke: ca. 10 km
Unterkunft: 🔗 Gallery Hotel Molina Lario in Málaga (oder vergleichbar)

2. Tag: Málaga - Granada.
Das Museo Picasso de Málaga mit über 300 Werken des 1881 in der Stadt geborenen Künstlers sollten Sie auf keinen Fall verpassen, bevor Sie nach Granada fahren. Am schnellsten geht es auf der Strecke durch das Inland über Antequera.Die Kleinstadt mit einer maurischen Alcazaba ist sehenswert, am Ortsrand liegen geheimnisvolle Hünengräber aus grauer Vorzeit (Weltkulturerbe). Ein Umweg, aber landschaftlich sehr reizvoll, ist die Fahrt entlang der Küste mit Zwischenstopps wahlweise in Nerja, Almuñecar und Salobreña. Kurz danach führt die Autobahn in die Berge hinauf durch die Ausläufer der Sierra Nevada bis Granada. In der Stadt mit der berühmten Alhambra verbringen Sie 2 Nächte.
Strecke: ca. 130 km
Unterkunft: 🔗 Hotel Abades Recogidas in Granada (oder vergleichbar)

3. Tag: Granada.
Für die sagenhafte Alhambra sollten Sie mindestens 2 bis 3 Stunden einplanen. Das Herz der maurischen Burg- und Palastanlage ist der Palacio Nazarí mit dem Löwenbrunnen. Innerhalb der Alhambra-Mauern liegt weiterhin der Palacio del Generalife mit zauberhaften Gärten und dem schönsten Blick über die Stadt. Aus Denkmalschutzgründen ist die Anzahl der Besucher beschränkt. Reservieren Sie die Eintrittskarten für die Alhambra am besten im Voraus! Bei OLIMAR können Sie vor Reiseantritt eine geführte Besichtigung buchen. Die Alhambra ist Weltkulturerbe, ebenso das Viertel Albaicínmit steilen Treppengassen, herrlichen Aussichtspunkten wie dem Mirador de San Nicolás und orientalischen Teestuben. Ein Muss ist auch die beeindruckende Renaissance-Kathedrale mit dem Grabmal der Katholischen Könige Ferdinand und Isabella.
Unterkunft: 🔗 Hotel Abades Recogidas in Granada (oder vergleichbar)

4. Tag: Córdoba.
Die Strecke nach Córdoba führt durch weite, fast endlose erscheinende Olivenhaine. Machen Sie einen Stopp in der Burg von Alcalá la Realmit fantastischem Ausblick über das „Olivenmeer“.Frühaufstehern sei ein Abstecher in den Naturpark Sierras Subbéticas mit Besuch des barocken Städtchens Priego de Córdoba empfohlen. Je nach Strecke und Dauer der Zwischenstopps erreichen Sie Córdoba am Nachmittag oder frühen Abend. Machen Sie zum Auftakt einen Spaziergang durch die Judería, das mittelalterliche Judenviertel. Die berühmte Moschee-Kathedrale besuchen Sie ggf. am nächsten Tag in aller Ruhe. Und wo liegen die besten Bars und Restaurants? Die Einheimischen zieht es vor allem in die Gegend zwischen Plaza de San Miguel und Plaza de Colón.
Strecke: ca. 170 km
Unterkunft: 🔗 Hotel Maciá Alfaros in Córdoba (oder vergleichbar)

5. Tag: Córdoba und Carmona.
Zeit für die Moschee-Kathedrale(Mezquita-Catedral): Sie entstand unter den Kalifen, die von Córdoba aus daslegendäre islamische Reich Al-Andalus beherrschten. Treten Sie in den Orangenhof und von dort aus in die überirdisch anmutende Säulenhalle, die einen himmlischen Palmenhain suggeriert. Gegenüber von der Kathedrale spannt sich die Puente Romano über den Río Guadalquivir. Besuchen Sie in Córdoba auf alle Fälle den Alcázar de los Reyes Cristianos mit wunderbaren Gärten, bevor Sie nach Sevilla aufbrechen. Sie fahren entweder auf der Autobahn oder auf der Landstraße mit Stopp an der Ritterburg von Almodóvar del Río. Kurz vor Sevilla lohnt es sich, in das historische Städtchen Carmona abzubiegen. Danach geht es in die Hauptstadt Andalusiens, für die Sie 2 Tage Zeit haben.
Strecke: ca. 130 km
Unterkunft: 🔗 Macià Sevilla Kubb in Sevilla (oder vergleichbar)

6. Tag: Sevilla.
Ein ganzer Tag für die Top-Sehenswürdigkeiten von Sevilla: Bummeln Sie durch das romantische Barrio de Santa Cruz und erweisen Sie an der Plaza de los Refinadores dem legendären Don Juan die Ehre. Besichtigen Sie die majestätische Kathedralemit dem Grabmal von Kolumbus und erklimmen Sie die Giralda. Der Glockenturm des Gotteshauses stammt aus der arabischen Epoche und war Jahrhunderte lang das Minarett einer Moschee. Gleich nebenan liegt der Eingang zur prachtvollen Palast- und Gartenanlage Reales Alcázares. Wie die Kathedrale und das benachbarte Archivo de Indias gehören die Reales Alcázares zum Weltkulturerbe. Flanieren Sie unter Palmen am Río Guadalquivir mit der maurischen Torre del Oro. Unvergesslich ist eine Kutschfahrt durch den Parque María Luisa mit der Plaza de España. Besuchen Sie zum Ende des Tages das „Flamenco Tanz Museum“ und lassen Sie sich bei einer Livedarbietung vom Rhythmus und der Ausdruckskraft des Flamenco anstecken. Unsere Tipps für den Abend: die Tapasbars im Viertel El Arenal nahe der Stierkampfarena und in der Calle Betís in Triana mit einem wunderschönen Blick über den Guadalquivir.
Unterkunft: 🔗 Macià Sevilla Kubb in Sevilla (oder vergleichbar)

7. Tag: Ronda.
Sie fahren entweder auf der Autobahn direkt nach Málaga, ggf. mit Zwischenstopp im barocken Juwel Osuna.Oder Sie machen einen Umweg durch die Berge mit malerischen weißen Dörfern wie Zahara de la Sierra. Die Krönung auf dieser Strecke ist Ronda.Die „Hauptstadt der Pueblos Blancos“ hat eine einmalige Lage am Rande der Tajo-Schlucht, über die sich die atemberaubende Puente Nuevo spannt. Málagaerreichen Sie von hier aus in etwas mehr als 1 Stunde.
Strecke: ca. 220 km
Unterkunft: 🔗 Hotel Barceló Málaga in Málaga (oder vergleichbar)

8. Tag: Abreise.
Fahrt zum Flughafen Málaga, Rückgabe des Mietwagens und Rückflug bzw. Verlängerungsaufenthalt.

Inklusivleistungen 


  • 7 Übernachtungen/Frühstück: 1x Hotel Gallery Molina Lario, Málaga; 2x Hotel Abades Recogidas, Granada; 1x Hotel Macia Alfaros, Córdoba; 2x Hotel Macia Sevilla Kubb, Sevilla; 1x Hotel Eurostars Málaga, Málaga
  • Sunny Cars-Mietwagen Gruppe DBohne Selbstbeteiligung ab/bis Flughafen Málaga; bitte beachten Sie die Mietwagenbedingungen
  • hochwertige Reiseunterlagen, u.a. Reiseführer, detaillierte Zielgebietsinformationen und Straßenkarte

Nicht enthalten - ggfs. vor Ort zahlbar 


  • Parkgebühren

Barrierefreiheit



Diese Reise ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.



Weitere Hinweise



Geführte Besichtigung der Alhambra zubuchbar.

Anreise täglich.

Code: AGPR21. Diese Seite wurde aktualisiert am 25.05.2021 02:21

1.136 
Unser Angebot

Unsere Angebote

  • Gesamtpreis ab1.136 €
  • pro Person ab568 €