Paradores-Route: Das Erbe von Al-Andalus (Variante 1)

Spanien Rund- und Erlebnisreisen Costa del Sol

Highlights dieser Reise


  • 7-tägige Selbstfahrerreise
  • Málaga – Ronda – Antequera – Carmona – Córdoba

Andalusien ist wie keine andere Region Spaniens von der maurischen Epoche geprägt. Tauchen Sie in die Geschichte und Kultur ein und entdecken Sie pulsierende Städte, weiße Dörfer und großartige Landschaften. Strecke: ca. 500 km

Empfehlungen für Flüge: Hin nach Málaga, zurück ab Málaga oder Sevilla.

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten):


1. Tag: Parador de Málaga Gibralfaro.
Hoch über der Stadt direkt neben der Burg Gibralfaro liegt der Parador. Er liegt ca. 12 km vom Flughafen entfernt und bietet einen tollen Blick über den Hafen und die umliegenden Berge. Besuchen Sie die maurische Alcazaba, bummeln Sie durch die Altstadt und an der neuen Hafenpromenade.

2. Tag: Parador de Ronda.
Entweder entlang der Küste über Marbella oder landeinwärts durch die Berge fahren Sie nach Ronda (110 km). Der Parador liegt direkt am Tajo, der Schlucht mit der schwindelerregenden Brücke Puente Nuevo. Das maurische Erbe zeigt sich u.a. in den Baños Árabes, im Stadttor Puerta de los Molinos und in der Kirche Santa María la Mayor.

3.-4. Tag: Parador de Antequera.
Über Campillos, ggf. mit Abstecher ins Tal von El Chorro mit dem berühmten Camino del Rey, fahren Sie nach Antequera (95 km). Die historische Kleinstadt liegt im Zentrum Andalusiens. Zu den Highlights gehören die arabische Alcazaba, die Renaissance-Kirche La Golegiata sowie die steinzeitlichen Dolmen, die seit 2016 zum Weltkulturerbe gehören. Machen Sie unbedingt einen Ausflug in die angrenzenden Berge zur Karstlandschaft El Torcal mit einem herrlichen Wanderweg.

5. Tag: Parador de Carmona:
Das barocke Städtchen Osuna ist ein lohnenswertes Ziel für einen Zwischenstopp auf der Fahrt nach Carmona (135 km). Der prächtige Burg-Parador überblickt die weite Landschaft der Campiña. Entdecken Sie in Carmona das beeindruckende Erbe der Römer und Mauren. Die Altstadt von Sevilla erreichen Sie vn hier aus in ca. 30 Minuten.

6.-7. Tag: Parador de Córdoba.
Auf der Autobahn oder auf der Landstraße entlang des Guadalquivir fahren Sie nach Córdoba (110 km). Die einstige Hauptstadt von Al-Andalus glänzt mit einzigartigen Schätzen wie der Moschee-Kathedrale und der Palaststadt Medina Azahara. Bummeln Sie durch das alte Judenviertel und lassen Sie die Seele am Río Guadalquivir baumeln.

8. Tag: Abreise bzw. Verlängerungsaufenthalt.
Fahrt zum Flughafen Sevilla (135 km) oder Málaga (175 km) bzw. Verlängerungsaufenthalt.

Inklusivleistungen 


  • bis 01.12.2020: 7 Übernachtungen/Frühstück in: 1 x Parador de Gibralfaro, 1 x Parador de Ronda, 2 x Parador de Antequera, 1 x Carmona, 2 x Parador de Córdoba

Barrierefreiheit



Diese Reise ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.



Weitere Hinweise



Anreise sonntags.

Code: AGPX91. Diese Seite wurde aktualisiert am 17.02.2020 01:55