Montenegro genüsslich per E-Bike entdecken

Vom Natur- und Vogelparadies des Skadarsees über die Klosterroute, eine der schönsten Panoramastraßen Montenegros, bis zur phantastischen Bucht von Kotor, dem Sehnsuchtsort der Adria, führt Sie diese Radreise durch eine der schönsten, aber vielfach auch unbekanntesten Fleckchen Europas. Alpine Berglandschaften, atemberaubende Natur und unvergessliche Panoramen säumen Ihren Weg durch Montenegro und Albanien, der auch für Feinschmecker einige kulinarische Highlights bereit hält. Moderate Tagesetappen lassen dabei viel Raum für Besichtigungen und genussvolle Pausen und vielfach können Sie Ihre Tagestouren auch individuell Ihrer Kondition anpassen. Dabei müssen Sie sich um nichts organisatorisches kümmern: Von den Trekking-Bikes, die Ihnen gestellt werden, über den Gepäcktransport bis hin zu Empfehlungen für Besichtigungen und Restaurants ist alles für Sie vorbereitet. Genießen Sie das „Land der schwarzen Berge“ per Bike!

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten):


1. Tag: Anreise.
Ankunft in Cetinje. Bei einem Begrüßungstreffen mit einem Vertreter unserer örtlichen Agentur erhalten Sie Ihre Einweisung in die Bikes und alles Wissenswerte für die kommenden Tage. Widmen Sie sich anschließend den großartigen Sehenswürdigkeiten in der alten montenegrinischen Königsresidenz Cetinje, die bis heute das geistige und kulturelle Zentrum des Landes ist. Prächtige Renaissancepaläste, bedeutsame Museen und sehenswerte Kirchen und Klöster prägen das wunderschöne Stadtbild.

2. Tag: Skadarsee
Die erste Tour führt Sie auf den alten historischen Handelswegen – überwiegend downhill – von Cetinje in die kleine Ortschaft Rijeka Crnojevica am nördlichen Ufer des Skadarsee. Der See ist eines der größten Vogelreservate Europas und Heimat der Pelikane und ein wahres Naturjuwel. Stärken Sie sich in einem der guten Restaurants im Ort, ehe es weitergeht nach Virpazar.
Sie fahren zuerst am See entlang dann ca. 3 km bergauf durch kleine Dörfer bis nach Virpazar. Entlohnt werden Sie immer wieder mit einem herrlichen Panoramablick auf den See. Virpazar ist die berühmteste Weinregion Montenegros, in der der auch bekannte Wein Vranac hergestellt wird. Probieren Sie diesen zu den leckeren Fischspezialitäten dieser Stadt.
Höhenmeter: 550 m [+] 1200 m [-]  |  Strecke: 39
Verpflegung: Frühstück

3. Tag: Entlang der alten Eisenbahntraße zu den Olivenhainen
Vor dem Bau des Eisenbahntunnels durch den Berg Rumija Ende der 1960er Jahre, war Podgorica durch eine Schmalspurbahn mit dem Hafen von Bar verbunden. Zu diesem Zweck wurden die Wagen per Schiff nach Virpazar transportiert - von einer Seite des Sees zur anderen. Heute folgen Sie dieser ehemaligen Bahnstrecke, die Sie in einem moderaten Aufstieg zum Pass führt. Von dort aus genießen Sie eine tolle Abfahrt mit herrlichem Blick auf die Adria und fahren schließlich durch alte Olivenhaine nach Stari Bar, wo Sie die Nacht verbringen werden. Stari Bar ist die Altstadt von Bar und liegt in einer malerischen Umgebung an den Hängen des Berges Rumija. Hier werden Sie schon zu einer Olivenverkostung erwartet. Wenn Sie möchten, können Sie am Abend noch den modernen Teil von Bar, der direkt an der Küste liget, erkunden.
Höhenmeter: 850 m [+] 810 m [-]  |  Strecke: 30
Verpflegung: Frühstück

4. Tag: Druch die Olivenhaine zum Skadarsee
Sie starten die heutige Tour direkt von Ihrer Unterkunft aus. Entlang der Straße sehen Sie Olivenhaine, von denen einige über 2.000 Jahre alt sind. Auf einer Nebenstraße oberhalb der Adria fahren Sie durch Olivenhaine rund um Bar, die "Olivenölhauptstadt" Montenegros. Sie werden mit einer wunderschönen Aussicht verwöhnt, wenn Sie durch ein weites Tal zur Hauptstraße Ulcinj - Shkodra fahren, welcher Sie einige Kilometer folgen. Besuchen Sie das Vogelparadies, den See Šas bevor Sie nach einem letzten Anstieg zur Unterkunft mit einem atemberaubenden Panorama belohnt werden. Übernachtung in einer Pension mit angeschlossenem Restaurant.
Höhenmeter: 550 m [+] 250 m [-]  |  Strecke: 30 km
Verpflegung: Frühstück

5. Tag: Panoramatour
Heute erwartet Sie eine wundervolle aber auch anspruchsvollere Panoramatour. Sie folgen zunächst einer schmalen Straße oberhalb des Skadar-Sees durch Weinberge und kleine Dörfer, immer wieder mit herrlichen Ausblicken auf den See und den anmutenden albanischen Alpen im Hintergrund. Rund um das Dorf Ostros fahren Sie durch majestätische, jahrhundertealte Kastanienhaine. Stoppen Sie bei den kleinen Klosterinseln in der Nähe des Dorfes Murići und beim montenegrinischen "Alcatraz", ein ehemaliges Gefängnis aus der Zeit von König Nikola vor dem Dorf Godinje. Sie passieren Godinje, ein malerisches Dorf, vor dem letzten Aufstieg auf dem Weg nach Virpazar. In Virpazar werden Sie per Transfer abgeholt, nun haben Sie auf dem Weg in Richtung Lovćen-Nationalpark die Möglichkeit wieder zu Kräften zu kommen. Auf halbem Weg erwartet Sie eine Verkostung von lokalen Spezialitäten und Wein bei einem Winzer im Dorf Rvasi. Weiter geht die Fahrt in den Nationalpark über der Bucht von Kotor. Ihre Unterkunft befindet sich im Herzen des Nationalparks auf einer erfrischenden Höhe von 1300 m über dem Meeresspiegel in einem gemütlichen Hotel.
Höhenmeter: 860 m [+] 1240 m [-]  |  Strecke: 44
Verpflegung: Frühstück

6. Tag: Nationalpark Lovcen
Die heutige Tour bringt Sie direkt von den Bergen zum Meer. Sie radeln auf der berühmten Serpentinenstraße mit fantastischen Ausblicken auf die tief unter Ihnen liegende Bucht von Kotor. Nach einem kurzen Anstieg geht es über 30 km nur noch bergab und hinter jeder Kurve erwartet Sie ein neues atemberaubendes Panorama über das mediterrane Juwel – mit einer der schönsten Strecken Ihrer Reise. Stärken Sie sich zwischendurch mit dem landesweit bekannten Käse und Schinken, der hier produziert wird. Die Etappe endet in der schönen Altstadt von Kotor.
Höhenmeter: 270 m [+] 1500 m [-]  |  Strecke: 36 km
Verpflegung: Frühstück

7. Tag: Bucht von Kotor
Die letzte Etappe Ihrer Tour führt Sie an die malerischen Orte in der Bucht von Kotor, ein Juwel der Adria und Welterbe der UNESCO. Genießen Sie den „südlichsten Fjord Europas“ und entdecken Sie das malerische Perast mit seinen sehenswerten vorgelagerten Klosterinseln und das Küstenstädtchen Risan, die älteste Siedlung der Bucht. In der Nähe von Morinj gibt es einen kleinen Strand, an dem Sie sich entspannen können. Wenn Sie weiter radeln erreichen Sie dieFähre, die Sie zum anderen Ufer befördern kann. Auch hier können Sie auf eine wunderschöne Route direkt am Meer zählen. Eine entspannte Tour zum Abschluss, die Sie immer entlang an der Küste führt, wo zahlreiche hübsche Orte zu einer aussichtsreichen Pause einladen. Die Übernachtung erfolgt wieder in Kotor, wo Sie außerdem ein typisches montenegrinisches 3-Gang Abendessen in einem lokalen Restaurant (ohne Getränke) erwartet.
Höhenmeter: 300 m [+] 300 m [-]  |  Strecke: 42 km
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

8. Tag: Abreise.
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug oder individueller Verlängerungsaufenthalt.
Verpflegung: Frühstück

Inklusivleistungen 


  • 7 Übernachtungen/Frühstück in 3 Sterne-Hotels
  • E-Bike
  • Oliven Verkostung inkl. Bio-Saft an Tag 3
  • Spezialitäten und Wein Verkostung inkl. Getränken an Tag 5
  • Nachtessen in Kotor exkl. Getränke an Tag 7
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • Roadbook
  • lokales Mobiltelefon
  • hochwertige Reiseunterlagen, u.a. Reiseführer, detaillierte Zielgebietsinformationen, Karte
  • Beitrag für das OLIMAR Aufforstungsprojekt

Barrierefreiheit



Diese Reise ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.



Weitere Hinweise



Reisetermine: 15.3.-1.11., Anreise täglich.

Änderungen im Reiseverlauf möglich. Verlängerungsaufenthalt auf Anfrage zubuchbar.

Code: TIVX22. Diese Seite wurde aktualisiert am 29.11.2019 01:54

1.800 
Unser Angebot

Unsere Angebote

  • Gesamtpreis 1 Tag ab1.800 €
  • pro Person 1 Tag ab900 €
Top