Familien Bike Tour Salento (Familien Bike Tour Salent)

Highlights dieser Reise


  • 7-tägige Radreise (individuell)
  • Kurze, familienfreundliche Etappen machen diese einwöchige Fahhradtour in den eindrucksvollen landschaften Südapuliens zu einem bleibenden Erlebnis für alle Teilnehmer.

Eine großartige Reise per Bike für die ganze Familie: Erkunden Sie auf moderaten Tagestouren die Schönheiten Süditaliens von der Barockstadt Lecce bis nach Gallipoli an der Küste. Dabei radeln Sie entspannt auf wenig befahrenen Nebenstrecken, entdecken Sehenswürdigkeiten, die der ganzen Familie Spaß machen, und übernachten in kleinen, familiären Unterkünften. Die Fahrräder werden gestellt und Ihr Gepäck wird jeweils für Sie transportiert, so dass Sie die Tage ganz entspannt angehen können.

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten):


1.Tag: Ein Rundgang in Lecce, der Barockhauptstadt Süditaliens mit den reich geschmückten Kirchen und Palästen.
Ankunft in Lecce, Lieferung der Fahrräder am Nachmittag und briefing mit der Fahrradagentur. Machen Sie danach unbedingt einen Rundgang durch Lecce: die reichverzierten barocken Fassaden der Kirchen und Stadtpaläste werden der gesamten Familie gefallen. Schauen Sie vor allem in den Innenraum von der Basilika S.Croce, hier kann der Nachwuchs Detektiv spielen: An einer der reich geschmückten Altarverzierungen der Nebenkapellen befindet sich eine Putte mit Brille! Wer sie findet bekommt ein Eis. Noch ein Tipp: besonders schön ist Lecce by night, wenn die Beleuchtung die barocken Spielereien an den Fassaden zu kunstvollen Stickereien werden lassen.
Verpflegung: Frühstück

2.Tag: Das Open Air Museum in Cavallino und das Naturmuseum in Calimera
Heute geht es endlich los, und zum Auftakt mit einer fast komplett ebenen Strecke, natürlich immer auf Nebenstraßen. Von Lecce aus fahren Sie nach Cavallino (ca. 7 km) und ein erster Halt lohnt sich beim Open Air Museum, das auf einfache Weise Einblicke in die Kultur der Messapiker gibt, der Urbevölkerung dieser Gegend vor der Besiedlung durch Griechen und Römer. Weiter geht es längs der typischen Trockenmauern bis nach Calimera (ca.11 km) wo das Naturmuseum "museo di storia naturale del salento" auf grosse und kleine Besucher wartet: Auf ca. 2000 qm befinden sich ein Park, ein Schmetterlingshaus, ein Vivarium und zahlreiche didaktisch wertvolle Bereiche, in denen die Natur des Salent erklärt wird. Ihr Ziel ist heute Martano (ca.10 km), wichtigster Ort des griechich geprägten Salents, wo sich Ihre Unterkunft befindet.
Strecke: 29 km
Verpflegung: Frühstück

3.Tag: Byzantiner und Griechen haben in der gesamten Kultur dieser Gegend ihre Spuren hinterlassen, einschliesslich der Sprache.
Zollino, Sternatia und Martignano sind Ihre Etappen heute auf Ihrer Entdeckungsreise durch den griechischen Salent. Wer als Erster am Ziel in Martignano ankommt bekommt ein Stück der köstlichen "sceblasti" - ein weiches Fladenbrot mit Tomaten, Gurken, Zwiebeln und Paprika. Schon der Name ist ein Programm und hat sicher byzantinischen Ursprung! Fahren Sie durch Zollino mit dem ca. 4,3 m hohen Menhir in der Nähe des Bahnhofes, er wurde im 1. oder 2. Jahrtausend vor Christus gefertigt. Dann geht es weiter nach Sternatia mit seinen unzähligen Kirchen aus allen Epochen und schließlich nach Martignano, einem der hübschesten historischen Zentren dieser Gegend. Neben einem Besuch der hübschen barocken Bauwerke lohnt sich ein Abstecher zum "Parco delle Pozzelle", der in der Vergangenheit ein Wasserversorgungspark für die Landbevölkerung war. Kleine kreisförmige Vertiefungen mit kuppelförmigen Mauern dienten als Regenwasserspeicher und wurden mit einem grossen Stein gegen die Verdampfung abgeschlossen.
Strecke: 23 km
Verpflegung: Frühstück

4.Tag: Die Burg von Corigliano d'Otranto
Der erste Teil Ihrer Fahrt geht heute noch durch den griechischen Salent: Auch in Castrignano de' Greci finden sich zahlreiche "pozzelle", also kleine Wasserspeicher wie in Martignano. Anschließend fahren Sie weiter nach Corigliano d'Otranto. Die wahrhaft beeindruckende Burg der Feudalherren de' Monti ist eines der schönsten Beispiele sowohl militärischer als auch ziviler Befestigungsarchitektur aus dem Anfang des 16. Jhd. und es wird sicher der ganzen Familie gefallen. Noch komplett von einem Burggraben umgeben, besitzt sie 4 wuchtige Verteidigungstürme von denen jeder einem Heiligen gewidmet ist, die um Hilfe bei den Kämpfen angerufen wurden. Danach geht es weiter nach Cutrofiano, wo die ganze Familie einen didaktischen Bauernhof mit eigener Käse- und Honigproduktion besuchen kann. In Galatone suchen Sie Ihre nächste Unterkunft auf.
Strecke: 28 km
Verpflegung: Frühstück

5.Tag: Ein Kochkurs für die ganze Familie
Am Vormittag erwartet Sie Signora Anna in ihrer Masseria mit einem Swimmingpool!. Bei einem Kochkurs lernen hier Eltern und Kinder die Grundlagen der apulischen Küche: orecchiette (ohrförmige Pasta) und pitta di patate (Kartoffelpizza). Essen Sie Ihre Kreationen gleich zum Mittagessen auf und nach einem Erfrischungsbad im Pool geht es auf nach Galatina, das berühmt für zwei sehr unterschiedliche Sachen ist: Zum Einen für die Kirche Santa Caterina mit den mittelalterlichen Fresken, die an Giotto erinnern, zum Anderen für den Tanz "Taranta". Der Name kommt von der Spinnenart Tarantel, denn die Tänzer wirbeln, hüpfen und zucken so schnell, dass man den Eindruck hat sie seien von einer Spinne gebissen worden! Für Naschkatzen ist die typische Süßspeise "Pasticciotto" mit Vanillecreme ein Muss - bitte noch warm essen.
Strecke: 19 km
Verpflegung: Frühstück

6.Tag: Die Normannenburg von Galatone
Heute geht es weiter durch die salentinische Landschaft, durch silbrige Olivenbäume und "pajare", kleine Gebäude aus Trockenmauern, die wie graue Punkte dazwischen liegen. In dem schönen barocken Ort Galatone befindet sich hinter einer hohen, alten Mauer die majestätische aber auch etwas unheimliche Burg von Fulcignano. Früher war sie ein eigenständiger Ort, der oft Streit und Kämpfe mit Galatone austrug, und dabei im späten Mittelalter dem Erdboden gleich gemacht wurde. Die überlebenden Bewohner siedelten wohl oder übel nach Galatone über, behielten aber ihre Bräuche und vor alle die griechische Sprache bei.In Alezio lädt ein kleines Museum zur Entdeckung der messapischen Kultur ein.
Strecke: 16 km
Verpflegung: Frühstück

7.Tag: Endlich das Meer! Der Naturpak von Porto Selvaggio: Dünen und Pinienwald nach Lust und Laune.
Der fast 1000 Hektar große Naturpark an der Küste bei Gallipoli ist eine echte Belohnung für die vielen Kilometer, die man zurückgelegt hat. Sowohl Fels- als auch feinster Sandstrand machen diesen Küstenabschnitt zum Traumstrand. Abwechslungsreiche Vegetation und einige Süßwasserquellen bereichern die Landschaft bevor sie sich ins Meer ergießen. Das Wasser ist glasklar und ruhig. Was will man mehr von einem Tag am Meer? Ein Eis für alle im Ort Santa Caterina, der aus Eisdielen zu bestehen scheint.
Strecke: 20 km
Verpflegung: Frühstück

8.Tag: Ein Rundgang in Gallipoli
Bevor Sie auf Heimreise gehen machen Sie noch einen Rundgang durch das schöne Gallipoli. Dann geben Sie Ihre Fahrräder ab und nehmen den Transfer nach Lecce. Abfahrt oder Verlängerung in Lecce oder an einem der schönen Orte am Meer des Salent.
Verpflegung: Frühstück

Inklusivleistungen 


  • 7 Übernachtungen/Frühstück
    1 x B&B Re del Sale 3*, Lecce
    2 x Antiche Dimore Borgo Terra 3*, Martano
    2 x Tenuta Donnanna 4*, Galatone
    2 x B&B Finestra sul Mare 3*, Gallipoli
  • Tourenräder für Erwachsene und Kinder, einschliesslich Helme
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • GPS Routenführer
  • auf Englisch mit kulturellen Informationen und Tipps
  • 24 Stunden Assistemz durch örtliche Agentur
  • Kochkurs am 5. Tag mit apulischen Gerichten für Kinder und Eltern
  • Rücktransfer von Gallipoli nach Lecce am 8. Tag
  • hochwertige Reiseunterlagen, u.a. Reiseführer und detaillierte Zielgebietsinformationen
  • Beitrag für das OLIMAR-Aufforstungsprojekt an der Algarve

Nicht enthalten - ggfs. vor Ort zahlbar 


  • von/bis Flughafen Brindisi nach Lecce

Barrierefreiheit



Diese Reise ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.



Weitere Hinweise



Auf Anfrage und mit Zuschlag können E-Bikes, Tandems und Kinderanhänger gebucht werden.

Reisetermine: 21.3- 11.7. und 28.8 - 4.11., Anreise Freitags und Samstags

Änderungen im Reiseverlauf und bei den Unterkünften möglich. Verlängerungsaufenthalt auf Anfrage zubuchbar.

Code: BDSX04. Diese Seite wurde aktualisiert am 14.01.2020 01:52

Top