Die Adria

Aktuelle Angebote für den Adria Urlaub

Empfehlungen vom Südeuropa-Spezialisten

Adria Urlaub für Genießer und Entdecker

DORFJUWELEN IN DER EMILIA ROMAGNA

Die Emilia Romagna ist mehr als Bologna und Parma! In der vielfältigen Region verstecken sich zudem eine Vielzahl an einzigartigen Dörfern, die man bei einem Italien Urlaub entdecken kann. Im malerischen Dozza, nur 6 Kilometer von der Motorsport-Hochburg Imola entfernt, kann man Weinfreuden und Kunst unter freiem Himmel genießen, während die kleine Lagunenstadt Comacchio mit seinem von Kanälen durchzogenen Zentrum an Venedig erinnert. Historisch Interessierte, hingegen, könnte es in das auf einem mächtigen Felsbrocken gelegene Dorf San Leo ziehen, denn die imposante mittelalterliche Festung "San Leo" diente aufgrund ihrer Unzugänglichkeit im Vatikan einst als Kerkeranlage.

Parmesan

EMILIA ROMAGNA ZUM SCHLEMMEN

Parmesan, Parmaschinken, Balsamessig, Tortellini und handgemachte Pasta – wo schmecken Spezialitäten besser als dort, wo sie herkommen? Sowohl bei einem Urlaub an der Adria als auch auf einer Tour durch die Städte und das Hinterland sind diese weltberühmten kulinarischen Schätze für Genießer ein köstliches „Muss“. Aber auch weniger bekannte Spezialitäten wie das ferraresische und romagnolische Brot, die Piadina, Delikatessen wie Fischspießchen, marinierter Fisch, unzählige Sardellen- und Sardinenarten oder die regionalen Weine sind eine Entdeckung wert. Orientierungshilfe bieten zum Beispiel die Wein- und Genießerstraßen, die Strade dei vini e dei sapori: 15 verschiedene Routen durch die Region mit kulturellen und kulinarischen Höhepunkten.

WELTKULTURERBE AN DER ADRIA

Auf die Spuren vergangener Zeiten gelangt man u. a. in Bologna, Modena oder Parma. Seit September 2012 wurden einige der Städte der Emilia-Romagna sogar zum sogenannten „Quadrilatero del UNESCO“, dem UNESCO-Viereck zusammengefasst, das die bedeutendsten Kulturstädte rund um das Po-Delta auszeichnet. Neben Bologna zählen die Städte Modena, Ferrara und Ravenna zum Weltkulturerbe. Ebenso lohnt ein Ausflug ins Hinterland, wo sich viele kleine Orte ihren ursprünglichen Charakter bewahrt haben. Hier haben auch bekannte Künstler wie Federico Fellini, Giuseppe Verdi oder der Schriftsteller von „Don Camillo und Peppone“, Giovanni Guareschi, prägende Spuren hinterlassen.

Frau im Liegestuhl am Meer

STARKE MOTOREN

Wie wäre es mit einer Spritztour zu den vier großen italienischen Sportwagenmanufakturen Ferrari, Maserati. Lamborghini und Ducati? Oder einem Abstecher zur berühmten Rennstrecke nach Imola, auf der schon Michael Schumacher Gas gegeben hat? Ein neuer Höhepunkt für Motorsportfreunde ist das 2012 eröffnete Museo Casa Enzo Ferrari in Modena, das sich dem Lebenswerk des weltberühmten Rennfahrers und Konstrukteurs widmet. Auf insgesamt 5.000 Quadratmetern erinnern verschiedene Ausstellungsstücke und Fotografien, Sammlungen und historische Fahrzeuge an den Rennsport-Pioniers Enzo Ferrari.

Expertentipps für die Adria

Emmanuele Coveri, Resort Manager Borgo Condé Wine Resort

Emmanuele Coveri, Resort Manager Borgo Condé Wine Resort
Naturliebhaber und Genießer sollten einmal das wunderbare Hinterland der Emilia-Romagna besuchen. Hier befindet sich auch unser einmaliges Weingut - inmitten von sanften Rebhügeln gelegen. Erleben Sie bei uns einen unvergesslichen Aufenthalt!
Details Borgo Condé Wine Resort

Francesca Daneluzzi, OLIMAR Vertrieb

Francesca Daneluzzi, OLIMAR Vertrieb
Grado erkundet man am besten mit dem Rad. Im Gegensatz zu anderen Badeorten an der Adria gibt es hier einiges zu sehen, besonders in der Altstadt. Und wenn man des Rades müde wird, setzt man sich am besten in eines der Boote Richtung zauberhafter Lagune.

Fakten rund um die Adria

Gut zu wissen

Lage: Westküste Italiens am Adriatischen Meer
Hauptstadt / Größte Stadt: Bologna
Einwohnerzahl: Ca. 9 Mio.
Fläche: Ca 40.000 km²
Zielflughäfen: Bologna (BLQ), Venedig (VCE)
Sprache: Italienisch

Hotels an der Adria

Tipps für Ihren Adria Urlaub in Italien

Gut zu wissen

ZUM BADEN ALLEIN VIEL ZU SCHADE

Seien es nur beispielhaft Venedig in Venetien, Ravenna und San Marino in der Emilia-Romagna, die Renaissance-Städte Urbino und Ascoli Piceno in den Marken oder auch diverse Naturlandschaften: Wer nicht nur dem reinen Badevergnügen frönt, sondern auch Entdeckungstouren unternimmt, hat mehr vom Urlaub.

DIE OBERE ADRIA

Grado, Lignano, Bibione, Lido die Jesolo sind nur einige der berühmten Areale in den Regionen Friaul und vor allem Venetien, die sich durch ihre flach ins Meer abfallenden Strände und teils große Lagunen auszeichnen, und die insbesondere von Familien mit Kindern geschätzt werden. Allein 10 Strände bzw. Küstenabschnitte zwischen Triest und Venedig wurden 2016 mit der "Blauen Flagge" ausgezeichnet.

DIE MITTLERE ADRIA

Die mittlere Adria bietet Kontrastprogramm. Weltweit bekannt für ihr pulsierendes Nachtleben sind die Städte Rimini und Riccione sowie ihre angrenzenden, teils mondänen Einzugsgebiete, die gerade das Publikum der 20- bis 40-Jährigen wie ein Magnet anziehen - und deren Hinterland in der Emilia-Romagna viel Kultur und Seele bietet. Traditioneller geht es hingegen ab Gabicce Mare gen Süden in der Region Marken vor, die 2016 auf die stolze Anzahl von 17 "Blauen Flaggen" zurückblicken kann.

Das Wetter an der italienischen Adria

Mit diesem Klima können Sie rechnen

Jan
3 h
8
Tage
Feb
4 h
5
Tage
Mär
12°
4 h
8
Tage
Apr
18°10°
5 h
8
Tage
Mai
22°13°
8 h
7
Tage
Jun
26°17°
9 h
7
Tage
Jul
28°19°
10 h
4
Tage
Aug
28°20°
9 h
5
Tage
Sep
24°16°
5 h
6
Tage
Okt
20°12°
4 h
8
Tage
Nov
14°
2 h
11
Tage
Dez
3 h
9
Tage

© klima.org

Diese Orte sind eine Reise Wert

Städtehighlights in Emilia Romagna

BOLOGNA - EIN GEHEIMTIPP FÜR GENIESSER JEDER ART

Bologna genießt selbst im gastronomisch privilegierten Italien eine Sonderstellung und erste Anzeichen davon findet man auf dem prächtigen mittelalterlichen Markt "Mercato delle Erbe". In unmittelbarer Nähe findet man kleine Nudelläden, die eine Vielzahl an Pastasorten, in Handarbeit produziert, führen. Auch abseits von Kulinarik hat Bologna Einiges zu bieten: Shopping unter den Arkaden der pittoresken Via de’Muse, der imposante gotische Backsteinpalast "Loggia dei Mercanti" aus dem 14. Jahrhundert, das anatomische Theater im ehemaligen Universitäts-Gebäude Archiginnasio oder das zwischen 1109 und 1119 errichtete Turm-Duo Garisenda und Asinelli.

Schinken auf Sardinien

PARMA - DIE ITALIENISCHE KULTURHAUPTSTADT

Parma hat weit mehr als Käse und Schinken zu bieten. Die am gleichnamigen Fluss und der alten Handelsstraße Via Emilia gelegene Stadt blickt auf eine lange Zeit höfischer Kultur zurück. Der klerikale und weltliche Adel brachte nicht nur Eleganz und Essenskultur, sondern auch architektonischen und kulturellen Glanz in die Stadt. Gegenüber der prächtigen Kathedrale z.B. steht das 700 Jahre alte, in zartrosa und cremeweißen Verona-Marmor errichtete Baptisterium. Parma erhielt als einzige Stadt des Landes von der UNESCO die Auszeichnung „Creative City for Gastronomy“. Viele kulinarische Touren durch die Stadt und in der Umgebung bieten dem Besucher vielfältige Möglichkeiten in die lukullische Welt Parmas auf unterhaltsame Art einzutauchen.

Lassen Sie sich inspirieren

Die Adria im OLIMAR Sonnenseiten Magazin

Top
Top