Die Nr.1 für Portugal
Mittelportugal

Urlaub in Mittelportugal

Der Geheimtippp für Naturliebhaber
Portugals Mitte hat dem Namen nach vier Ränder: "Beiras" (Ränder) wird die kontrastreiche Region zwischen der Atlantikküste und der Grenze zum spanischen Kastilien genannt. Nirgendwo im Land liegen Höhen und Tiefen so nah beieinander - von den blauen Lagunen und kilometerlangen Dünenstränden ist es nicht weit bis zum größten Naturschutzgebiet Portugals, dem fast 2.000 m hoch aufragenden Gebirgszug der Serra da Estrela.
Die wunderschönen und historischen Orte in Portugals goldener Mitte haben charmante, kleine Hotels zu bieten, die sich individuell auf Ihrer Rundreise kombinieren lassen.
Buchen Sie noch heute bei OLIMAR Ihren Traumurlaub in Mittelportugal!
Ihre Inspiration für den nächsten Sommer in Portugal

Unsere Mittelportugal Erlebnisreisen

Entdecken Sie Mittelportugal mit OLIMAR

Unsere besten Hotelangebote

Entdecken Sie die unsere Hotels durch Aktivieren der Karte

OLIMAR-Hotels in Mittelportugal

Karte aktivieren

Die beliebtesten Urlaubsziele in Mittelportugal

Die volle Vielfalt von Portugals Mittel mit OLIMAR entdecken
Auf einer Rundreise leicht zu kombinieren

Sehenswerte Städte und Regionen in Mittelportugal

Coimbra

Wo in anderen portugiesischen Städten eine Burg über den Dächern thront, steht in Coimbra die Universität. Die Anfang des 14. Jh. gegründete Hochschule ist eine der ältesten Europas und war lange Zeit geistige Schmiede der Nation. Der historische Campus mit der berühmten goldverzierten Barockbibliothek gehört zum absoluten Sightseeing-Muss.

Aveiro

Am Rand der schmalen Landzunge gelegen ist die 1.000 Jahre alte Hafenstadt Aveiro, die wegen ihrer vielen Kanäle gern als "portugiesisches Venedig" bezeichnet wird. Im Sommer werden Bootsausflüge angeboten - auch mit den traditionellen, buntbemalten ""barcos moliceiros"" (Algenfischerboote), mit denen die Fischer auf die Ria hinausfahren. Wer dann baden möchte, liegt an den Stränden von Barra, Costa Nova oder am weiter südlich gelegenen Praia de Mira richtig. Wer die Küste verlässt, um tiefer in das Hinterland einzutauchen, versteht schnell die ursprüngliche Bedeutung des Begriffs "Beira" (Rand). Der Name verweist auf die teils abgeschiedene Lage der hiesigen Provinzen - und trifft die Verhältnisse genau.

Peniche

Die Kleinstadt Peniche liegt rund 90 Kilometer nördlich von Lissabon an der „Silberküste“ Costa de Prata auf einer Halbinsel, deren Steilküste markant ins Wasser abfällt. Der sichelförmige Strand erstreckt sich über Kilometer und ist im Sommer der Anziehungspunkt für Sonnenanbeter und Wassersportler. Es geht locker, vielsprachig und ungezwungen zu und gerade in Baleal, rund 5 Kilometer von Peniche entfernt, herrscht im Sommer Party-Atmosphäre.

Óbidos

Eines der malerischsten Städtchen Portugals ist Óbidos. Ein Rundgang durch die Gassen von Óbidos gleicht einem Spaziergang durch ein Geschichtsbuch. Nahezu der komplette Ortskern ist ebenso wie die Burg aus dem Mittelalter erhalten geblieben – hier atmen Sie Geschichte auf Schritt und Tritt.

Nazaré

Einen Urlaub in Nazaré verbindet man seit einigen Jahren untrennbar mit einem Wort: Wellen. Und zwar nicht irgendwelchen Wellen, sondern den höchsten der Welt, den sogenannten "Big Waves". Und die sorgen dafür, dass Nazaré derzeit einen Wandel durchmacht – vom kleinen Fischerdorf mit schönem Strand zu einem der gefragtesten Surfspots weltweit.

Fátima

Fátima, der Name steht vor allem für eines: Die bedeutendste Wallfahrtsstätte Portugals, zu der Millionen von Gläubigen Jahr für Jahr pilgern und unter anderem auf Heilung ihrer Krankheiten hoffen. Wie auch immer man zu dieser Erscheinung stehen mag, Fakt ist, dass Fátima eines der wichtigsten Heiligtümer der römisch-katholischen Kirche ist und der Besuch für Gläubige ein prägendes Erlebnis.

Curia & Beria Litoral

Altehrwürdig ist das Palasthotel im Thermalort Curia (Foto, bei OLIMAR buchbar). Von dort ist es rund eine Dreiviertelstunde Fahrt bis zur Küste der sogenannten Beira Litoral: weitgehend noch ein Naturparadies mit über 50 Kilometern Sandstrand und Pinienwäldern hinter ausgedehnter Dünenlandschaft - zwischen dem modernen Badeort Figuera da Foz und der vielarmigen Lagune Ria de Aveiro, die nur durch schmale Landzungen vom offenen Meer getrennt wird.

Buçaco

Ein paar Kilometer nördlich von Coimbra erwartet Sie der "Zauberwald" von Buçaco: eine von Mönchen angelegte Wunderwelt mit uralten Bäumen und unzähligen Pflanzen, schattigen Pfaden und moosbewachsenen Waldkapellen. Und mittendrin ein Palasthotel im neomanuelinischen Stil mit exotisch verzierten Türmchen und prunkvollem Interieur.

Serra da Estrela & Aldeias do Xisto

Schon eine Autostunde südöstlich von Coimbra, in der Serra de Lousã, kann man in den "Aldeias do Xisto", uralten Schieferdörfern, auf eine entschleunigende Zeitreise gehen. Der Höhepunkt Mittelportugals im wahrsten Sinne des Wortes liegt in der Beira Interior: Das "Sternengebirge", die Serra da Estrela, ist der höchste Gebirgszug, das größte Naturschutzgebiet und das einzige - freilich nicht immer schneesichere - Wintersportgebiet des Landes. Der Gipfel des Torre (1.991 m), Wälder und glasklare Bergseen locken aber auch im Sommer Extremsportler, Naturfreunde und Wanderer geradezu magisch an.

Viseu, Beira Alta & Beria Baíxa

Die Distriktmetropole Viseu liegt im Herzen des Dão-Weinanbaugebietes. Ihr "Museu Grão-Vasco" beherbergt eine der kostbarsten Kunstsammlungen Portugals. Östlich der Serra da Estrela erstreckt sich die karge Hochebene der Beira Alta mit ihrem wirtschaftlichen Zentrum Guarda, im Süden grenzt die Beira Baíxa mit mächtigem Granitfelsen an den Rio Tejo an.
Das sagen unsere Länder-Spezialisten

Expertengruppe für Mittelportugal

Markus Zahn,
OLIMAR Vertriebsleiter
Gerne bin ich an den bekannten Stränden Peniche und Nazaré, um Surfer zu beobachten, oder genieße das Treiben auf dem Trödelmarkt in der Altstadt von Coimbra gern vom Café Santa Cruz aus.
Pedro Machado ,
Präsident Turismo Centro Portugal
Nirgendwo im Land liegen Höhen und Tiefen so nah beieinander wie im Centro: Von Meereslagunen und Dünenstränden ist es oft nicht weit bis zum größten Naturschutzgebiet Portugals, dem fast 2.000 m hohen Gebirgszug der Serra da Estrela.
Lassen Sie sich inspirieren

Mittelportugal im Sonnenseiten Magazin

Besonderer Tipp in Mittelportugal

UNESCO Weltkulturerbe: Parque Arqueológico do Vale do Côa

Entdeckung

Dieses Thema wurde vor einigen Jahren in Portugal heftig diskutiert. Während der Bauarbeiten für den Stausee bei Vila Nova de Foz südlich des Douro - streng genommen Region Nordportugal - entdeckte man unerwartet prähistorische Felszeichnungen, die teils über 20.000 Jahre alt sind. Da es sich hierbei um das wahrscheinlich größte Ensemble steinzeitlicher Gravuren unter freiem Himmel in Europa handelt, stoppte die Regierung das Stauseeprojekt schließlich.

Erklärung zum Weltkulturerbe

Stattdessen richtete sie an diesem Ort einen archäologischen Park ein, Parque Arqueológico do Vale do Côa, und 1998 wurden die Felszeichnungen von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Interessierte Besucher können sie im Rahmen von geführten Touren besichtigen: Von den insgesamt drei Besucherzentren geht es über Stock und Stein zu den Kunstwerken aus grauer Vorzeit.
Die beste Reisezeit für Ihren Mittelportugal Urlaub

Das Klima in Mittelportugal

Abgesehen davon, dass die Temperaturen im Mai angenehm mild sind, entfaltet diese Region vor allem dann ihren ganzen Zauber durch ein lebendiges Stadtleben, zum Beispiel in Coimbra. Die Sommermonate sind vor allem denjenigen zum empfehlen, die es eher in Ländliche oder an den Strand zieht.
Durchschnittliche Mindest- und Maximaltemperatur
Durchschnittliche Sonnestunden und Regentage
Die wichtigsten Fragen & Antworten im Überblick

FAQ zu Ihrem Mittelportugal Urlaub

Wie sind die aktuellen Einreisebestimmungen für Portugal?

Was muss man in Mittelportgual gesehen haben?

Was ist an Mittelportugal so besonders?

Ausgewählte Unterkünfte für Ihren Mittelportugal Urlaub

Weitere Mittelportugal Angebote

Portugal entdecken

Die Nr. 1 für Reisen nach Portugal

Das sind die Vorteile bei OLIMAR Reisen

  • Seit 1972 (50 Jahre!) die Nr.1 und Spezialist für Portugal-Reisen
  • Größtes Angebot inkl. Madeira, Porto Santo und Azoren
  • Flexible Buchbarkeit
  • Partnerschaftliche Verbundenheit mit dem Reiseziel
  • Persönlich ausgewählte, besondere Unterkünfte
  • Vielseitige Erlebnisreisen
  • Reiseideen auch abseits vom Mainstream
  • Produktauswahl mit Leidenschaft und Geheimtipp-Charakter
  • Zahlreiche Extras und Ausflugsangebote
  • Deutschsprachige Ansprechpartner vor Ort

Sicher & Nachhaltig buchen bei OLIMAR

SSL-Verschlüsselung

Ihre Daten sind bei uns sicher

Fair reisen

Hotels nach 12 nachhaltigen Kriterien – geprüft von FAIRWEG®

#standupfortheclimate

OLIMAR ist Gründungsmitglied von KlimaLink

Nachhaltiger Reiseanbieter

Unabhängig zertifiziert durch TourCert

Service & Kontakt

Wir sind für Sie da!
Montag bis Freitag: 09:00 – 18:30 Uhr
Samstag: 10:00 – 14:00 Uhr
Die Kolleg:innen beraten Sie kompetent und freundlich und sind für Ihre Fragen rund um Ihre Reise mit OLIMAR da.
0221 20590 490service.center@olimar.com

OLIMAR Kataloge

Bestellen Sie Ihren Wunschkatalog nach Hause oder blättern Sie ihn online durch - beides gratis!
Zur OLIMAR Katalogwelt ➜

DRV-Mitglied

OLIMAR ist Mitglied im Deutschen Reiseverband. Neben der reinen Mitgliedschaft engagieren wir uns dort auch aktiv, u.a. im Vorstand.