DIE NR.1 FÜR PORTUGAL

Urlaub in Nordportugal

Der Minho

Vinho Verde, der »grüne Wein« – das ist das Markenzeichen der historischen Provinz Minho, die westlich vom Atlantik und landeinwärts von den Gebirgszügen Marão und Peneda-Gerês begrenzt wird. An der Küste finden Sie weite Sandstrände, an denen eine frische Brise weht und morgendlicher Nebel für fast nordische Atmosphäre sorgt. Je weiter Sie ins kleinbäuerlich geprägte Inland vorstoßen, desto bergiger wird es. Fruchtbare Böden und viel Niederschlag machen den Minho zum grünen Garten Portugals. Grauer Granit hingegen ist der Stoff, aus dem die meisten historischen Bauten der Provinz sind. Und daran herrscht wahrlich kein Mangel: römische Brücken, romanische Kastelle, gotische Kathedralen, barocke Paläste… die Vielfalt der Epochen und Stile macht die Region zu einem Dorado für kulturinteressierte Reisende.

Zu den Top-Zielen gehört ohne Zweifel Viana do Castelo. Die ehrwürdige Hafenstadt wartet in ihrem historischen Zentrum mit prächtigen Stadtpalästen und Kirchen auf – und wird von einer imposanten Wallfahrtskirche auf dem Monte de Santa Luzia gekrönt, von der Sie einen unvergesslichen Panoramablick über die Küste mit ihren ausgedehnten Sandstränden genießen.

Gleich nördlich erstrecken sich ausgedehnte Areale um den Badeort Vila Praia de Âncora, der sowohl bei Surfern beliebt ist als auch ruhige Strandabschnitte sein Eigen nennt.

Eine halbe Autostunde landeinwärts erreichen Sie Ponte de Lima mit der namengebenden mittelalterlichen Brücke. Rings um den in Weinberge und Wälder eingebetteten Ort laden etliche Herrenhäuser zu Urlaubstagen in stilvollem Ambiente ein.

Auch bis zum nördlichen Teil des Nationalparks Peneda-Gerês ist es nicht weit (ca. 40 km). Die urtümliche Gebirgslandschaft ist ein Traumrevier für Wanderer! Den Nationalpark im südlichen Teil verlassend, gelangen Sie nach Braga. Nur wenig außerhalb der Erzbischofsstadt führt eine imposante Treppenanlage oder eine Drahtseilbahn hinauf zur monumentalen Wallfahrtskirche Bom Jesus do Monte.

»Hier wurde Portugal geboren« steht in großen Lettern an der Burg von Guimarães. Die Stadt 25 km südlich von Braga ist der Geburtsort des Staatsgründers Dom Afonso Henriques, der zu Beginn des 12. Jh. die damalige Grafschaft »Portucale« vom spanischen Nachbarn abtrennte. Nach einem Besuch des Palastes der Herzöge von Bragança lädt die unterhalb der Burg gelegene Altstadt zum Bummeln ein.

Zurück an der Küste finden Sie südlich der Mündung des Rio Cávado den in einen ausgedehnten Pinienwald eingebetteten Badeort Ofir und an der Nordseite das größere Esposende. Am bekanntesten ist jedoch Póvoa de Varzim – mit Yachthafen, vielen Diskotheken und dem größten Spielcasino des Nordens. Südlich angrenzend liegt schließlich das beschauliche Vila do Conde, das bereits im 10. Jh. erstmals urkundlich er wähnt wurde. Auch dort lockt abseits des Zentrums ein langer Sandstrand.
MEHR ANZEIGEN

Entdecken Sie den Minho mit OLIMAR

Unsere Angebote im Minho

  • Nur Hotel

Entdecken Sie den Minho

Sehenswertes

Herrliche Sandstrände an der Costa Verde
Südlich und nördlich von Viana do Castelo finden sich zahlreiche Sandstrände der Costa Verde, der Grünen Küste Nordportugals. Für die Traumstrände wie Praia do Cabedelo und Praia de Afife lohnt es sich schon, einen ganzen Tag einzuplanen. Wer es etwas ruhiger mag, fährt Richtung Caminha in Spanien. Hier finden sich einige der weniger frequentierten Strände Nordportugals.
Viana do Castelo
Das Highlight der hübschen Altstadt ist sicherlich die Praça da República, der zentrale Platz mit gotischem Rathaus und Renaissancebrunnen. Aber auch in den Straßen und Gassen ringsherum finden sich viele Kirchen und Paläste, die den einstigen Reichtum der Stadt widerspiegeln. In der Touristeninformation erhalten Sie eine Broschüre mit Rundgängen zu verschiedenen zeitlichen Epochen und Kunstrichtungen: Manuelinik, Renaissance, Barrock und Jugendstil.
Senhora da Agonia lädt zum Fest
Von Fischern geehrt wird die heilige Senhora da Agonia. Jedes Jahr am 20. August kommt sie aus ihrer barocken Kapelle am Meer hervor für das große Wallfahrtsfest. Es ist eines der bedeutendsten Feste in der Provinz Minho. Geboten werden neben einer Prozession auch weitere feierliche Umzüge mit traditionellen Chören und Tänzern in typischen Trachten.
Museum für Trachten und Goldschmuck
Viana do Castelo ist auch für ihren filigranen Goldschmuck bekannt. Im Museu do Traje kann man einige Werke nebst historischer Trachten kennenlernen.

Hotels und besondere Adressen aus dem OLIMAR-Programm

Hotels in Nordportugal

Die Nr. 1 für Reisen nach Portugal

Das sind die Vorteile bei OLIMAR Reisen

  • Seit 1972 (50 Jahre!) die Nr.1 und Spezialist für Portugal-Reisen
  • Größtes Angebot inkl. Madeira, Porto Santo und Azoren
  • Flexible Buchbarkeit
  • Partnerschaftliche Verbundenheit mit dem Reiseziel
  • Persönlich ausgewählte, besondere Unterkünfte
  • Vielseitige Rund- und Erlebnisreisen
  • Reiseideen auch abseits vom Mainstream
  • Produktauswahl mit Leidenschaft und Geheimtipp-Charakter
  • Zahlreiche Extras und Ausflugsangebote
  • Deutschsprachige Ansprechpartner vor Ort

Sicher & Nachhaltig buchen bei OLIMAR

SSL-Verschlüsselung

Ihre Daten sind bei uns sicher

Nachhaltiger Reiseanbieter

Unabhängig zertifiziert durch TourCert

Service & Kontakt

Wir sind Montag bis Freitag von 09 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr für Sie da!
Die Kollegen beraten Sie kompetent und freundlich und sind für Ihre Fragen rund um Ihre Reise mit OLIMAR da.
0221 20590 490service.center@olimar.com

OLIMAR Kataloge

Bestellen Sie Ihren Wunschkatalog nach Hause oder blättern Sie ihn online durch - beides gratis!
Zur OLIMAR Katalogwelt »

DRV-Mitglied

OLIMAR ist Mitglied im Deutschen Reiseverband. Neben der reinen Mitgliedschaft engagieren wir uns dort auch aktiv, u.a. im Vorstand.