Sardinien

Das erwartet Sie beim Südeuropa-Spezialisten

Ihr OLIMAR-Plus für Ihre Sardinien-Reise

  • Vielseitiges Angebot an Bade- und Rundreise-Hotels, darunter zahlreiche besondere Adressen
  • Attraktive Pauschalreisen-Angebote
  • Zahlreiche Preis- und Frühbuchervorteile
  • Ausgewählt gute Mietwagen-Rundreisen

Paradiesische Küsten und sehenswerte Städte

Die schönsten Regionen für Ihre Reise nach Sardinien

Sardiniens Inselhauptstadt Cagliari

CAGLIARI UND DER INSELSÜDEN

In Cagliari landen neben Olbia einige der Ferienflieger - und das ist auch gut so. Im Inselsüden begeistert die sardische Hauptstadt mit einer sehenswerten Altstadt und einem Stadtstrand "Poetto", der zur Ausgehmeile avanciert – quasi als Alternative zur Piazza Yenne in der Innenstadt, wo sich Jung und Alt zu jeder Tageszeit trifft und man in den umliegenden Restaurants und Bars gut einkehren kann. Nehmen Sie sich also für Cagliari ruhig zwei Tage Zeit. Sie werden überrascht sein, was die Stadt alles zu bieten hat.

Richtung Osten folgen auf der Panorama-Route nach Villasimius und der Costa Rei ein Traumstrand nach dem anderen. Während die Region um Villasimus viele hübsche Buchten und kleine Häfen aufweist, werden die Strände an der Costa Rei breiter und dünenartiger.

Fährt man von Cagliari nach Westen folgt Pula und die bekannten Ruinen von Nora. Während in Pula die Einwohner leben, findet man in Nora die Überreste einer antiken römischen Stadt, die sich in der Nähe des gleichnamigen Kaps befand und nur durch eine Landzunge vom Festland getrennt war.

Chia und Teulada sind aufgrund ihrer kilometerlangen weißen Sandstrände beliebt, besonders geschätzt von den Surfern, aber auch von Badeurlaubern und Wellnessgästen. Auch der Strand des hübschen Bergdorfes Teulada, ganz in der Nähe von Chia, ist berühmt für seinen paradiesischen Strand.

COSTA SMERALDA

Wer im Urlaub auf Sardinien auf der Piazzetta in Porto Cervo bei einem Campari Ausschau nach den Schönen und Reichen hält, sollte sich über die anschließende Rechnung nicht beklagen...

Der mondäne Ferienort ist die erste Adresse der Costa Smeralda und in jeder Hinsicht der funkelnde Mittelpunkt des ohnehin glanzvollen Küstenstreifens, den Karim Aga Khan in den 1960er Jahren entdeckte und der im Sommer zum In-Treffpunkt des internationalen Jetsets schlechthin avanciert.

Zum außergewöhnlichen Flair tragen nicht nur der luxuriöse Yachthafen und die zahlreichen Edelboutiquen von Versace bis Terry Mugler bei, sondern auch die besondere, stilvolle Architektur des Ortes: Typische Elemente des sardischen Baustils wurden mit modernen Ansprüchen an Luxus und Komfort verbunden. Das Ergebnis ist ein in sich geschlossenes Ortsbild mit zahlreichen Treppen, Bogengängen und gemütlichen Plätzchen, das mittlerweile auf der ganzen Insel als Vorbild dient.

Und mit dem Pevero Golf Club findet man zudem einen recht ansehnlichen Golfplatz, der obendrein auch einen herrlichen Panoramablick bietet. Etwas weiter südlich liegt das exklusive Hafenstädtchen Porto Rotondo, das durch die malerische Lage am Golfo di Cugnano und enge, belebte Gassen, die bis tief in die Nacht zum Flanieren einladen, besticht.

Alghero in Sardiniens Westen

SARDINIENS RUHIGER WESTEN

Dramatisch-schöne Sonnenuntergänge und teils menschenleere Küstenabschnitte prägen die Westküste, die - obgleich rauer als der Rest der Insel - einen besonderen Reiz entfaltet.

Die Küstenstadt Alghero lockt mit ihrer katalanisch geprägten, befestigten Altstadt und einem quirligen Hafen. Eine bestechend schöne Lage und äußerst reizvolle Badeareale auf einer geschützten Halbinsel kann auch Stintino ganz im Norden vorweisen. Und Bosa, eine der malerischsten sardischen Städte mit mittelalterlichem Zentrum, zeichnet sich durch seine Paläste aus dem 18. und 19. Jh. sowie blumengeschmückte Altstadtgassen - die mit großen abgerundeten Kieselsteinen gepflastert sind - aus.

Im Südwesten bezaubert die vorgelagerte Isola di San Pietro, die nur mit der Fähre erreichbar ist. San Pietro und Carloforte, der Hauptort der Insel, sind wahre mediterrane Perlen, deren heitere Atmosphäre eher an ligurische Küstenorte erinnert. Das verwundert nicht weiter, wurde dieser Inselabschnitt doch im 18. Jh. von aus Tunesien vertriebenen Ligurern besiedelt. So vernimmt man in dem hübschen Städtchen mit seinen niedrigen, hellen Häusern nicht nur den genuesischen Dialekt sondern auch den Geruch von nordafrikanisch beeinflusster Küche.

Expertentipp für Sardinien

Horst Brettschneider, IT- Systemadministrator

Horst Brettschneider, IT- Systemadministrator
San Pantaleo verspricht aufgrund seines einheimischen Flairs "Italien pur". Sie finden den Ort im Hinterland der Costa Smeralda, 20 Kilometer von Arzachena entfernt, eingebettet in bizarr geformten Granitberge und weiß blühende Oleandersträucher.

Fakten rund um Sardinien

Gut zu wissen

Lage: Ca. 200 km vor dem italienischen Festland, dazwischen das Tyrrhenische Meer
Hauptstadt / Größte Stadt: Cagliari
Einwohnerzahl: 1.658.000
Fläche: 24.089,89 km²
Zielflughäfen: Cagliari (CAG), Olbia (OLB)
Sprache: Italienisch

Persönlich ausgesucht von OLIMAR

Hotels auf Sardinien

Sardinien multimedial

In diesem stimmungsvollen Video entdecken Sie das märchenhafte, faszinierende Sardinien.

© Visit Sardinia

Die schönsten Wellness-Hotels Sardiniens

Entspannen und genießen auf Sardinien

Genießen Sie Ihren Urlaub auf Sardinien in einem dieser schönen Wellness-Resorts.

Hotel L'Esagono, Resort/Hotelanlage
Sardinien - San Teodoro mit Flug

Hotel L'Esagono

7 Nächte p.P. ab 224 
Hotel La Bitta, Deluxe Prestige
Sardinien - Arbatax mit Flug

Hotel La Bitta

7 Nächte p.P. ab 236 
Hotel Bonsai,
Sardinien - San Teodoro mit Flug

Bonsai Hotel

7 Nächte p.P. ab 254 
Frau im Liegestuhl am Meer
Sardinien - San Teodoro mit Flug

Grande Baia Resort & Spa

7 Nächte p.P. ab 285 
Hotel Santa Gilla,
Sardinien - Capoterra mit Flug

Hotel Santa Gilla

7 Nächte p.P. ab 317 
Hotel Sighientu Thalasso & Spa, Pool/Poolbereich
Sardinien - Marina di Capitana mit Flug

Smy Sighientu Thalasso & Spa Sardegna

7 Nächte p.P. ab 350 
Hotel Costa dei Fiori, Resort/Hotelanlage
Sardinien - Santa Margherita di Pula mit Flug

Costa dei Fiori

7 Nächte p.P. ab 357 
Tenuta Pilastru Resort, Resort/Hotelanlage
Sardinien - Arzachena mit Flug

Tenuta Pilastru

7 Nächte p.P. ab 366 
Alghero Resort Country Hotel, Pool/Poolbereich
Sardinien - Alghero mit Flug

Alghero Resort Country

7 Nächte p.P. ab 396 
Frau im Liegestuhl am Meer
Sardinien - Chia mit Flug

TH Chia

7 Nächte p.P. ab 403 

Gut informiert mit OLIMAR

Einreise nach Italien

Wichtige Informationen Schild

WICHTIGE INFORMATION FÜR IHREN URLAUB AUF SARDINIEN

Die Einreise muss über ein Online-Formular angemeldet werden.

Reisende müssen bei Einreise ein „EU Digital COVID-Certificate“ (in Italien certificazione verde COVID-19) vorlegen, das entweder ein negatives Testergebnis (PCR oder Antigentest, nicht älter als 48 Stunden, Kinder unter sechs Jahren sind ausgenommen), einen Impfnachweis, oder einen Nachweis einer Genesung von COVID-19 vorweist.

Das Klima auf Italiens Insel Sardinien

Mit diesem Wetter können Sie rechnen

Jan
14°
4 h
5
Tage
Feb
14°
4 h
5
Tage
Mär
15°
5 h
5
Tage
Apr
17°11°
7 h
5
Tage
Mai
21°14°
9 h
4
Tage
Jun
25°18°
9 h
2
Tage
Jul
29°21°
11 h
1
Tag
Aug
29°22°
10 h
2
Tage
Sep
26°19°
8 h
4
Tage
Okt
22°15°
6 h
5
Tage
Nov
17°12°
4 h
6
Tage
Dez
15°
3 h
5
Tage

© dwd.de

Kulinarische Genüsse im Sardinien-Urlaub

Sardische Spezialitäten

Wurst auf Sardinien

DIE KÜCHE DER HIRTEN

Das Meer und das Bergland bestimmen die zwei großen Kapitel der sardischen Küche. An der Küste dominieren fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte die Speisekarte, während die traditionelle Hirtenküche den Schwerpunkt auf Fleisch, Wurstwaren und Gemüse legt. Im Mittelpunkt steht hierbei immer auch das Brot, so etwa „pane carasau“, krosses Fladenbrot, das im Idealfall so dünn ist, dass die Sonne durchscheinen kann und das sich die Hirten schon vor Jahrhunderten in den Rucksack steckten. Unbedingt probieren sollten Sie den „pecorino sardo“, den sardischen Schafskäse – besonders gut, wenn er 2–3 Jahre gereift ist.

WEINE UND SÜSSE FREUDEN

Die Süßigkeiten zum Abschluss der Mahlzeit bedrohen die Linie, „Mirto“ und „Grappa“ das Gleichgewicht. Im Glas finden sollte sich auch einer der guten sardischen Weine, z.B. ein „Vermentino“ (weiß) oder „Cannonau“ (rot). Auch die „vini da tavola“, offene Landweine, bergen manch schöne Überraschung.

Inspiration für Ihren Sardinien Urlaub

Sardinien im OLIMAR Sonnenseiten Magazin

Top
Top