Land & Leute, On Tour
Schreibe einen Kommentar

Erste Lissabon-Reise in Corona-Zeiten – ein Erfahrungsbericht

Lissabon Castelo Sao Jorge

Kann man jetzt schon reisen?
Das ist die meistgestellte Frage derzeit. Und ja, man kann.
Das touristische Reisen ist ja ab Mitte Juni gestattet, für viele Zielgebiete ab Anfang Juli. Details dazu gibt’s im Blogartikel Portugal Urlaub trotz Corona?

Wir von OLIMAR sind aber schon jetzt, Anfang Juni nach Lissabon gereist.

Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen am Flughafen

Die Reise begann am Flughafen Köln, der Flughafen ist noch (!) recht leer. Am Tag der Abreise fanden gerade einmal drei Flüge statt. Ab Mitte Juni, ab dann, wenn der touristische Verkehr wieder los geht, werden es deutlich mehr. Allerdings auch mit Abstand noch nicht so viele wie zuvor.
Ab Mitte Juni werden es wohl 10-15% der „normalen“ Flüge sein, ab Anfang Juli dann 30-40%…
Wichtig: Eurowings zum Beispiel lässt nur ein Handgepäckstück pro Person zu. Nicht wie wir es sonst kennen zB einen Trolley und eine Laptoptasche.
Auch wichtig: der Check-In nimmt auf Grund der Sicherheitsabstände mehr Zeit in Anspruch, reisen Sie also zeitiger an als üblich. Es sollten mindestens zwei Stunden vor Abflug sein.

Der Flug ist sehr gut gebucht, Mittelplätze sind belegt. Sämtliche Passagiere tragen einen Mund-/Nasenschutz. Jeder Gast erhält ein Desinfektionstuch Der Bordservice ist reduziert; es werden WASA-Sandwiches (abgepackt) und Wasserflaschen sowie Kaffee/Tee verkauft.

Wie Sie sehen (das finden Sie auf den einzelnen Seiten der Flughäfen noch genauer), gibt es hier logischerweise Abstandsregeln, wie wir sie schon von unseren Restaurantbesuchen in Deutschland kennen. Im ganzen Flughafen herrscht Maskenpflicht.

Impressionen aus dem derzeit recht leeren Lissabon

Tja, und so sieht es aus. Endlich leere Plätze und Straßen denken die einen. Endlich mal nichts überfüllt. Aber auch hier: so leer wird es ab Mitte Juni in Portugal nicht mehr sein. Dennoch wird es deutlich entspannter zugehen als sonst in dieser angesagten Metropole.
Natürlich haben die Restaurants geöffnet, auch Museen. Natürlich herrscht auch hier Maskenpflicht zum Beispiel in Supermärkten. Die Regelungen sind fast wie bei uns. Und nein: am Strand muss keiner eine Maske tragen.
Details, was genau vor Ort geöffnet ist, finden Sie in unseren anderen Blog-Einträgen.

Am Strand vor den Toren Lissabons

Ja, und das vermissen wir… Frischer Fisch in einem Restaurant mit Meerblick, Hier in Cascais.
Leider schreibe ich nur diesen Artikel und bin selbst nicht vor Ort. Aber ich vermisse diesen Ausblick. Ich vermisse den Duft des gegrillten Fisches. Allerdings nicht mehr lange. In gut 4 Wochen bin ich selbst wieder in Portugal. Urlaub machen. Raus aus Deutschland, hier war ich jetzt lang genug…
Genießen Sie ihren Urlaub – sie brauchen nicht zu Zweifeln.

Diesen Artikel Freunden empfehlen:
Kategorie: Land & Leute, On Tour

von

Pascal Zahn

Pascal Zahn ist OLIMAR Geschäftsführer für die Bereiche Verkauf und IT. Sein Herz schlägt für Portugal, denn bereits seit seiner Kindheit verbringt er fast jeden Urlaub dort. Für die Sonnenseiten berichtet er von seinen Erfahrungen und Erlebnissen in puncto Familienurlaub in Portugal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.