Alle Artikel mit dem Schlagwort: Madeira

Madeira Blick auf Funchal

Madeira im Winter – sonnige Auszeit auf Portugals Blumeninsel

Wenn in Deutschland der Winter eingezogen ist und es draußen grau und kalt ist, steigt die Sehnsucht nach wärmenden Sonnenstrahlen. Zum Glück muss ein Urlauber gar nicht in die weite Ferne schweifen, wenn er der Kälte entfliehen möchte, denn nur rund vier Flugstunden von Deutschland entfernt liegt Madeira. Die zu Portugal gehörende Blumeninsel macht ihrem Namen alle Ehre – auch im Winter! Dank des milden Klimas erwärmt die Sonne die Temperaturen tagsüber auf 20 Grad, so dass die Kälte in Deutschland bei einem Spaziergang, einer Wanderung oder einer Entdeckungstour schnell vergessen ist. Die Insel ist zudem wunderbar grün. Auffallend sind die allgegenwärtigen Bananenstauden und Zuckerrohrpflanzen, in den Wäldern die Eukalyptus- und Lorbeerbäume sowie im Hochland das Moor, das in den Wintermonaten ab und an idyllisch im Nebel versinkt. Die Landschaft auf Madeira ist atemberaubend schön und bietet jeder Fotokamera lohnende Motive: Sonnenauf- und -untergänge tauchen Berge, Strände und Meer in warme Lichttöne und die Wolken am Himmel verleihen der Kulisse eine gewisse Dramatik. Auf manchen größeren Feldern finden sich massenhaft kleine und große kunstvoll aufgebaute …

Gourmet-Essen im Restaurant Vila Joya

Michelin Sternerestaurants in Portugal 2019 – eine Gourmetreise

Wenn Liebe durch den Magen geht, sollte die nächste Reise unbedingt nach Portugal führen. Nicht umsonst gehört die mediterrane Küche zu den beliebtesten der Welt. Frische Zutaten treffen auf geschmackvolle Kräuter- und Gewürzkompositionen, die im Gaumen zu wahren Geschmacksexplosionen führen. Auch im Jahr 2019 dürfen sich zahlreiche Spitzenköche über die Auszeichnung eines Michelin Sternes freuen. Der Guide Michelin, in dem die Sternerestaurants in Portugal vorgestellt werden, erschien erstmals im Jahr 1900 und war zunächst nur auf Frankreich begrenzt. Es handelte sich zunächst um einen Werkstatt-Wegweiser, der sich mit den Jahren auf viele weitere Länder in Europa, den USA sowie im asiatischen Raum ausbreitete und heute ein Verzeichnis für ausgezeichnete Hotels und Restaurants ist. Prämierte Küchen müssen sich den Michelin Stern in jedem Jahr neu verdienen, um weiterhin im Guide aufgeführt zu werden. Die Bewertungsmaßstäbe für die Sternvergabe sind rund um die Welt einheitlich und werden von den Inspektoren nach einer gemeinsamen Beratung verteilt. Wichtige Kriterien sind dabei die Qualität der Produkte, die persönliche Note des Kochs, eine fachgerechte Zubereitung sowie der Geschmack und das Preis-Leistungs-Verhältnis. …

Wanderer Levada-Weg Madeira

Entlang der Levadas – Wandern auf Madeira

Madeira bietet paradiesische Bedingungen für einen Traumurlaub. Die vielseitige Landschaft und die stetige Nähe zum Wasser machen eine Reise unvergesslich. Von malerischen Fischerdörfern bis hin zu den Steilküsten mit den spektakulären Ausblicken – es gibt viel zu entdecken. Aufgrund des subtropischen Klimas wachsen hier die prachtvollsten Pflanzen, weswegen Madeira auch den Spitznamen „Blumeninsel“ trägt. Abseits vom Badeurlaub bietet die Insel viele Erkundungsmöglichkeiten und ist besonders bei Wanderern beliebt. Routen, die man nur auf Madeira findet, erstrecken sich entlang der Levadas. Diese Bewässerungskanäle führen vom niederschlagreichen Norden in den sonnigen, trockenen Süden und versorgen die Insel mit Wasser. Dieses Verfahren findet seinen Ursprung bereits im 15. Jahrhundert. Die künstlichen Wasserläufe müssen zum Teil große Strecken hinter sich legen und überwinden dabei Berge, Täler, Tunnel und Brücken. Herrliche Wanderwege entlang der Levadas auf Madeira Auch heutzutage werden die rund 2.500 Kilometer langen Levadas noch als Wassertransportmittel genutzt. Die Pfade neben den Läufen dienen aber gleichzeitig auch als beliebte Wanderwege verschiedener Schwierigkeitsgrade. So können leichte, kurze Spaziergänge, aber auch anspruchsvolle, mehrstündige Wandertouren unternommen werden. Während der Wanderung dürfen …

World Travel Awards 2017 Logo

Portugal gewinnt den World Travel Award 2017

Portugal hat bei den 24. World Travel Awards in 2017 den ersten Platz gewonnen. Die Weltjury der bekannten Tourismus-Auszeichnung entschied dieses Jahr in Vietnam, dass Portugal erstmalig den „World Travel Award“ als weltweit führende Destination erhält. Madeira wird zeitgleich als weltweit führende Inseldestination prämiert – und Lissabon gilt fortan als weltweit führende „City Break Destination 2017“. Die Hauptstadt Lissabon hat sich als bestes Städteziel der Welt durchgesetzt. Besonders erwähnenswert war der Jury aber auch das Pine Cliffs Resort an der Algarve, dass es an die Spitze der führenden Luxus Leisure Resorts 2017 schaffte. Ein weiterer portugiesischer Preisträger ist Turismo do Portugal, der als weltweit führender Tourismusverband ausgezeichnet wurde. Die große Gala, auf der diese Welt-Reiseauszeichnungen an Repräsentanten Portugals vergeben wurden, fand in Vietnam, im JW Marriott Emerald Bay-Hotel in Phu Quoc, statt. Aus Portugal kamen unter anderem Tourismus-Staatssekretärin Ana Godinho angereist. Sie und weitere portugiesische Repräsentanten nahmen die Auszeichnungen von Graham Cooke, dem Präsidenten und Gründer der World Travel Awards, freudig entgegen. Als langjähriger Portugalspezialist freuen wir uns natürlich sehr über die Auszeichnung. Parabéns, Portugal!

Abseilen Wasserfall Frau auf Madeira

Canyoning auf Madeira: Ein unvergessliches Erlebnis

Seit Jahren schon wollte ich unbedingt einmal Canyoning ausprobieren – diese aufregende Mischung aus Klettern, Springen und Schwimmen in einer Schlucht, eingerahmt von steilen Felsen und grünen Büschen – es hat jedoch zeitlich oder organisatorisch einfach nie geklappt. Aber in diesem Urlaub sollte es endlich soweit sein. Und das dann auch noch ausgerechnet auf Madeira, dieser zauberhaften Insel. Bei vielen ist Madeira leider nach wie vor als „Rentner-Insel“ bekannt, obwohl die Insel wirklich weit mehr zu bieten hat als botanische Gärten und Five o‘ clock tea in altehrwürdigen Hotels: Canyoning, Mountainbiking, Klettern und Trekking sind nur ein kleiner Teil von all den Aktivitäten, die man auf der Insel aus- und erleben kann. Vorbereitung ist alles: Wir haben die Canyoning-Tour bereits mit unserem Hotel bei OLIMAR hinzugebucht. Die durchführende Outdoor-Agentur wird von zwei sehr liebenswerten Niederländern betrieben, die nicht nur super Englisch, sondern auch Deutsch sprechen. Im Vorfeld hatten wir ihnen bereits unsere Größe, Gewicht und Schuhgröße mitgeteilt, damit alles für unser Abenteuer vorbereitet werden konnte. Die Tour hat eine Mindestteilnehmerzahl von 2-3 Personen und dauert …

Team Gallo d'Oro Cliff Bay Hotel

Spitzenköche: 20 Michelin-Sterne für Portugal

Die Restauranttester von Michelin waren wieder unterwegs und haben in Portugal neun neue Sterne vergeben. Sieben Restaurants erhielten erstmalig einen Stern, bei zweien war die Küche so überragend, dass sie jetzt sogar einen zweiten tragen dürfen. Darunter einige Restaurantadressen von bekannten Hotels aus dem OLIMAR Reiseprogramm. Portugal zählt jetzt fünf Restaurants mit zwei Sternen Einer, der sich richtig freuen kann, ist Küchenchef Ricardo Costa vom The Yeatman in Porto, der jetzt seinen zweiten Stern erhielt. Genauso wie Benoît Sinthon vom Il Gallo d’Oro in Funchal (The Cliff Bay Hotel) auf Madeira. Die beiden stehen jetzt mit den wiederholt bestätigten Zwei-Sterne-Köchen auf einem kulinarischen Treppchen: José Avillez vom Belcanto in Lissabon, Hans Neuner vom Ocean (Vila Vita Park) und Dieter Koschina vom Vila Joya an der Algarve. Sieben neue Michelin-Sterne in Portugal vergeben Zum ersten Mal einen Stern gab es für die Restaurants von Rui Paula im Casa de Chá da Boa Nova und Vitor Matos im Antiquum in Porto sowie Henrique Sá Pessoa im Restaurant Alma und Alexandre Silva im Loco in Lissabon. Weitere Michelin-Sternträger …

PT-Golf-Palheiro-SundownA

Golfurlaub auf Madeira und Porto Santo: Panoramablicke mitten im Atlantik

Madeira und seine kleine Nachbarinsel Porto Santo bescheren Golfern grandiose Blicke über spektakuläre Klippen und unendliche Weiten des Atlantiks. Drei herrschaftliche Golfplätze erstrecken sich natürlich eingebettet in die blühende Vulkanlandschaft. Madeira gilt unter Golfern zwar nicht mehr als Neuentdeckung, dennoch bietet sie das ganze Jahr, nicht zuletzt aufgrund des milden Klimas, beste Voraussetzungen für ideale Spiel- und Trainingsbedingungen. Golfer genießen hier eindrucksvolle Aussichten auf imposante Bergregionen und das Meer, während sie die Raffinessen der jeweiligen Golfplätze kennenlernen. Die Plätze sind übrigens für Spieler eines jeden Handicaps geeignet. Golfclub Santo da Serra: Tradition seit 1937 Madeira, der „schwimmende Garten im Atlantik“, wie die portugiesische Insel oft bezeichnet wird, besitzt zwei schön gelegene Plätze. Der etwas ältere in Santo da Serra liegt 700 Meter über dem Meeresspiegel und ist berühmt für seine Panoramalage inmitten der grünen Gebirgslandschaft mit atemberaubenden Blicken auf den Atlantik und die Bucht von Machico. Die ersten neun Löcher wurden bereits 1937 von britischen Residenten eröffnet, die hiermit den Start der Golftradition auf der Atlantikinsel einweihten. 1991 wurde die Anlage von Robert Trent Jones …

Madeira Ausblick Wandern Berg

Wandern, Baden und viele Museen: Eine Inselrundfahrt auf Madeira

Wer seinen Wanderurlaub auf Madeira plant, weiß natürlich, dass im Levada-Ranking die 25 Quellen von Rabaçal oder der Lorbeerwald von Quemadas ganz oben auf der Liste stehen. Madeira-Urlauber, ob Neulinge oder Wiederholungstäter, haben fast immer ganz genaue Vorstellungen, wie sie sich die Zeit vertreiben wollen. Und doch ist Madeira immer wieder für eine Überraschung gut. Kommen Sie einfach mit auf eine nicht ganz alltägliche Inselrundfahrt auf Madeira! Wir lassen die Hauptstadt Funchal hinter uns, mit ihren Plätzen, Palästen und Gassen, den Gärten und Museen, zu denen sich 2015 ein weiteres gesellt hat, das Museu CR7. Fußballfans wissen es: Das sind die Initialen sowie die Rückennummer des berühmtesten Inselsohns. Cristiano Ronaldo wurde hier geboren und betrat in den Reihen von Nacional Funchal die Fußballbühne. Als Fußball begeisterter Fan kommt man am Museu CR7 nicht vorbei. Übrigens betreibt er seit Kurzem auch sein erstes Hotel auf Madeira, das Pestana CR7 Hotel. Eine OLIMAR Kollegin berichtet in einem Sonnenseiten Artikel über ihren Hotel-Rundgang. Die Insel im Mietwagen umrunden, das war bis vor etwa zehn Jahren Schwerstarbeit. Enge Straßen, …

Indoor Pool Wellness Urlaub

Die schönsten Hotels für Wellness-Urlaub im Winter

Baden, Saunieren, Entspannen und sich verwöhnen lassen: Wir zeigen, in welchen Hotels in Südeuropa Wellness-Urlaub im Winter und Frühjahr besonders gut funktioniert. Ein Kurz-Urlaub wirkt wie eine Kur für Körper und Seele – vor allem, wenn man ihn in einem Wellness-Hotel verbringt. Verschiedene Pools, Saunen, Dampfbäder, Massagen, Beauty-Kuren, Satgesunde Ernährung: Das Verwöhn-Angebot ist meist vielfältig, wie folgende Beispiele zeigen. Wellness-Urlaub an der Algarve: Frühling im Winter Die Algarve ist bekannt für ihre milden Temperaturen, bei denen es sich herrlich entspannt an ihren vielen Stränden und der Küstenwanderwege entlang spazieren lässt. Zahlreiche Resorts an der Küstenlinie (z. B. das Vilalara Thalassa Resort in Armação de Pêra) sind auf Wellness-Gäste eingestellt und bieten neben großen, einladenden Spa-Bereichen auch ein breites Angebot an Massagen und Schönheitskuren. Manche halten neben einem Fitness-Raum auch sanfte Sportprogramme im Freien für ihre Gäste bereit.   Ideal für Urlauber, die Wellness mit einer Kur verbinden wollen, ist das seit Juni geöffnete Macdonald Monchique Resort & Spa im Monchique-Gebirge. Oben in den Bergen gelegen, umgeben von einem Korkeichen-Wald und deshalb absolut ruhig, finden Ruhesuchende …

Panorama Madeira Funchal

Ein Tag in … Funchal!

Auch wenn die schönen Poolanlagen und blumengesäumten Gärten der Hotels zum Relaxen einladen, sollten Sie sich zumindest einen Tag Zeit nehmen, um die Inselhauptstadt Madeiras zu erkunden. In Funchal kommt man bestens ohne einen Mietwagen zurecht, entweder zu Fuß oder mit einem der regelmäßig verkehrenden Linienbusse. 09.00 Uhr Starten Sie Ihre Tour am frühen Morgen in Funchals traditioneller Markhalle, dem Mercado dos Lavradores. Neben bekannten Obst- und Gemüsesorten werden Sie hier viele lokal angebaute Produkte entdecken, wie z. B. leckere Bananen, die von einer der vielen Plantagen der Insel stammen und etwas süßer sind als die in Deutschland bekannten, oder die Passionsfrucht, die für eine der schmackhaften Poncha-Varianten verwendet wird. Die größte Farbenpracht bieten jedoch die Blumenstände. Nationalblume und Wahrzeichen Madeiras ist die Strelitzie, ein sehr beliebtes Mitbringsel aus dem Urlaub. Außerdem bieten viele Einheimische ihre Handarbeitskünste an, eine althergebrachte aber noch immer gelebte Tradition auf der Insel. Lesen Sie dazu auch unseren Sonnenseiten-Artikel Funchals Markthalle – ein Fest für die Sinne. 10.00 Uhr Machen Sie sich nun auf den Weg zur Seilbahnstation am Anfang …