Alle Artikel mit dem Schlagwort: Italien

Online-Katalog Rund- und Erlebnisreisen

Neuer Online-Katalog für Rundreisen und Erlebnistouren

Bei OLIMAR gibt es einen neuen, 300-seitigen Online-Katalog „Rund- und Erlebnisreisen“ mit vorgeplanten Reisetouren durch Portugal, Spanien, Italien, Kroatien und den Kapverden. Wanderer, Radfahrer, Gourmets und Kulturfans finden hier viele Ideen für den Urlaub ebenso Familien. „Vorgeplant und trotzdem individuell unterwegs“ – so lautet das Credo der diesjährigen OLIMAR Erlebnisreisen. Alle Touren führen durch ursprüngliche, authentische Regionen in Südeuropa, beinhalten Hotelübernachtungen und Sightseeing-Tipps sowie je nach Tour geführte Ausflüge, exquisite Abendessen und Eintritte in Kulturstätten.  Je nachdem, wie man sich im Urlaub bewegen möchte, zu Fuß, per E-Bike, mit der Bahn, einem kleinen Kreuzfahrtschiff oder mit dem Mietwagen, steht ein großes, abwechslungsreiches Programm bereit, dass ab sofort online und in den Reisebüros buchbar ist. Manche Touren, beispielsweise in das benachbarte Italien, sind auch mit dem eigenen Pkw möglich. Alternativ stehen zu allen Reisezielen die passenden Flüge bereit. Am Flughafen erhalten Reisende entweder ihren Mietwagen oder sie werden im Fall einer Wander- oder Radreise per Transfer zu ihrem ersten Hotel auf der Etappe gebracht. In den folgenden Tagen wird das Gepäck dann von Hotel zu Hotel …

Italien Procida Panorama

Procida – Italienische Kulturhauptstadt 2022

Procida ist die italienische Kulturhauptstadt 2022. Dies gab der italienische Kultur- und Tourismusminister Dario Franceschini in Anwesenheit der Bürgermeister der zehn Finalisten-Städte Ancona, Bari, Cerveteri, L’Aquila, Pieve di Soligo, Procida, Taranto, Trapani, Verbania und Volterra im Januar bekannt und sagte: „Es lebe Procida, das uns im Jahr des Neustarts begleiten wird. Es ist ein Signal für den Blick in die Zukunft, für die Erholung.“ Die Kommission begründete die Ernennung Procidas u.a. mit der außergewöhnlich reizvollen Beschaffenheit der Insel im Golf von Neapel sowie dem präsentierten Projekt zur nachhaltigen Wertschöpfung nicht nur für das Eiland, sondern als Beispiel für andere Mittelmeerinseln und Küstenorte. Die farbenfrohe Insel Procida wurde bereits von zahlreichen Regisseuren als Kulisse für ihre Filme gewählt. Sie ist vulkanischen Ursprungs und durch eine schmale Brücke mit der Insel Vivara verbunden. Procida ist auch der Name des Hauptortes der Insel, der mit engen Gassen und malerischen Kirchen kaum charmanter sein könnte. Die Abtei San Michele Arcangelo, die auf dem Vorgebirge Terra Murata senkrecht über dem Meer liegt, ist ein beeindruckendes Zeugnis religiösen Lebens in der …

Italien Toskana Ausblick

Tipps und Trends für den Italienurlaub 2021 – Interview mit unserer Produktmanagerin

Ob eine Rundreise im Friaul oder Piemont mit eigenem Pkw, eine E-Bike-Tour im Chianti oder ein Städtetrip in das aktuell ruhige Florenz: Italien kann auch in 2021 auf vielseitige Art besucht und erlebt werden. Unsere Produktmanagerin Viorica Schmidinger gibt Tipps für den coronakonformen Urlaub in diesem Jahr. Viorica, Anfang 2007 bist du zu OLIMAR gekommen. Was genau ist Deine Aufgabe?  Angefangen habe ich als Sachbearbeiterin für den operativen Bereich des Italien-Produktes, dann kam die Kundenbetreuung und Reklamationsbearbeitung dazu, später die Rechnungsprüfung und ab 2018 dann das Produktmanagement für Italien.  Wie hat sich das italienische Produktangebot in dieser Zeit entwickelt? Und wie die Reisegestaltung der Kunden?  Seit circa 2017/18 haben wir beschlossen, das Produkt mehr an die Entwicklung des Landes anzupassen: Italien bietet seit einigen Jahren neue Arten von Unterkünften, die sich oft den lokalen Gegebenheiten anpassen. Man denke an die „alberghi diffusi“ in den historischen Städten, den Masserie und Agriturismi, die ausschließlich lokale Materialien und Produkte verarbeiten, den Villen in Sardinien, die den typischen Bauernhäusern den „stazzi“ nachempfunden sind. Das gleiche gilt für Zusatzleistungen wie …

Alentejo Monsaraz Weitblick

Authentisch, individuell und sicher: Mit uns nach Portugal, Spanien, Italien, Kroatien und Kapverden

Wir blicken nach vorn und stellen für den Sommer 2021 die schönsten Reisen in unsere südeuropäischen Ziele vor. Ob Boutique-Hotel oder landestypische Unterkunft, ob Wandern, Radfahren oder eine kulinarische Tour: Im Mittelpunkt stehen Aktivtouren in der Natur sowie vielseitige Mietwagen-Rundreisen. Alle Hotels und Erlebnisreisen sind ab sofort im Reisebüro sowie bei OLIMAR telefonisch und auf der Seite olimar.com buchbar. Das Beste dabei: Sie können Ihre Reise entweder pauschal buchen oder flexibel zusammenstellen. Auch eine eigene Anreise im Pkw ist möglich. Neues aus dem OLIMAR Reiseprogramm 2021 Die Nr. 1 für Portugal – auch in 2021 das mit Abstand größte und vielseitigste Angebot Auch 2021 bieten wir Ihnen das umfangreichste Programm für Portugal auf dem deutschsprachigen Markt. Über 100 Rund- und Erlebnisreisen stehen bereit, darunter Touren, die quer durchs Land gehen oder sich auf tiefe Einblicke in geschichtsträchtige Regionen des Hinterlandes konzentrieren. Vorgeplante Rundreisen verbinden z. B. Wandern mit kulinarischen Erlebnissen (u. a. Genusswandern auf Madeira) oder kulturelle mit landschaftlichen Höhepunkten des Landes (z. B. Portugal mit allen Sinnen oder Buntes Städtetreiben und archaische Dörfer – …

Italien Toskana Landschaft

Via Francigena: zu Fuß auf dem schönsten Abschnitt des Frankenwegs

Ist man auf der Suche nach einer Reise, die nachhaltig und mit „Social Distance“ möglich ist, so empfehle ich die Wanderung auf der Via Francigena, der alten Frankenstraße in Italien, die ich im Herbst 2020 gemacht habe. Um es gleich vorweg zu nehmen: Die Wanderung war, bedingt durch den vorherigen Regen und die hügelige Landschaft, anstrengend, aber auch erholsam und wunderschön. Man muss sich bewusst sein, dass dies auch eine Pilgerwanderung ist. An manchen Stellen ist daher das Ziel der Weg. Besonders am Ende und am Anfang jedes Wandertages muss erst eine unattraktivere Strecke, zum Teil an stark befahrenen Straßen entlang, passiert werden. Die Tatsache, dass die Frankenstraße ein Pilgerweg ist, macht diese Wanderung aber auch zu etwas Besonderem. Der älteste Reisebericht stammt aus dem neunten Jahrhundert. Vor 500 Jahren wanderte auch Luther den Frankenweg bis nach Rom. Und 2020 dann eben auch meine Freundin und ich. Ich war das erste Mal in der Toskana und bin während des Wanderns vom ersten Tag an mit klassischen Toskana-Bildern belohnt worden: bewaldete Hügel, stille Täler, Weinberge, Zypressen, …

Italien Park

Spanien und Italien sind die gesündesten Länder der Welt

Ob wir in einem gesunden Land leben, hängt von vielen Faktoren ab: der Luftqualität, Gesundheitsversorgung, der Lebenserwartung, Todesursachen und Kindersterblichkeit. Das New Yorker Medienunternehmen hat wieder einen Global Health Index für 2020 herausgebracht. Demnach sind Spanien, Italien und Portugal die gesündesten Länder der Welt. Wir zeigen, warum.  Spanier leben gesund Spanien führt auf der Rangliste der gesündesten Länder. Die Lebenserwartung ist mit 83,5 Jahren vergleichsweise hoch. Es wird geschätzt, dass diese bis 2040 85,8 Jahre erreichen kann, was die höchste Lebenserwartung der Welt wäre. Laut der Bloomberg Studie liegt dies am Lebensstil und der Einstellung der Einwohner. Spanier lieben es, sich zu bewegen und das Leben zu feiern. Obwohl sie viel Wein trinken und bis spät in die Nacht wach bleiben, genießen sie die mediterrane Ernährung. Diese ist reich an gesunden Fetten, Gemüse und Hülsenfrüchten. Statt Fertigessen kommen frische, einfache Lebensmittel auf den Tisch.   Italien an zweiter Stelle der gesündesten Länder  Im gleichen Ranking liegt Italien weltweit an zweiter Stelle. Auch hier spiegelt sich der mediterrane Lebensstil in der Lebenserwartung wider. Auch Italien verbindet …

Villa il Poggiale, Italienurlaub, Aussicht

Villa il Poggiale

Die Toskana ist schön, das ist allgemein bekannt. Aber es gibt Orte in der Toskana, an denen es noch schöner ist, so dass man eigentlich am liebsten dableiben möchte. Einer von diesen Orten ist sicher das Country Hotel Villa Il Poggiale, das auf dem Kamm einer Hügelkette südwestlich von Florenz liegt. Sobald man das Einfahrtstor der Villa passiert hat und vor der eleganten Fassade der Villa steht, überfällt einen eine innere Ruhe, die aus der Überzeugung hervorgeht, dass man am richtigen Ort angekommen ist. Die richtige Mischung macht’s: das Ambiente ist elegant gediegen aber nicht überladen oder gekünstelt rustikal. Der Service ist aufmerksam und diskret, aber trotzdem familiär. Das Essen ist typisch toskanisch aber immer mit der gewissen Raffinesse, die sich von der einfachen ländlichen Trattoria unterscheidet. Das man es hier nicht mit einem gewöhnlichen «schönen» Toskana-Hotel zu tun hat merkt man schon beim Frühstück mit den hausgemachten Kuchen und Marmeladen. Die Lage mit Panoramasicht ist ein Traum: die sanft geschwungenen Rebenhügel legen sich auf die Seele wie eine warme Decke. Die toskanischen Kunstmetropolen sind …

Itlien Norcia Wanderer

Wirklich authentisch? Die Antwort aus Norcia und von den Monti Sibillini

Norcia in der Provinz Perugia in Umbrien entdeckt sich neu. Die kleine italienische Gemeinde bietet sich als echtes, authentisches „Paket“ an – und das ist nicht nur ein Werbespruch. Hinter der Geschichte steckt ein wahres Schicksal der Gemeinde. Eine Erdbebenserie zwischen 2016 und 2017 in den Abruzzen hat die südumbrische Stadt stark getroffen. Im kleinen Ort von nicht mal 5.000 Einwohnern stürzte ein Großteil der Kirche San Salvatore ein, der Basilika San Benedetto und der Concattedrale Santa Maria Argentea. Wunderschöne Bauwerke aus der Romanik, Gotik und der Renaissance wurden beschädigt. Seitdem wurde es ruhig um die Gegend, zu sehr war sie im Ausland mit den katastrophalen Bildern aus den Erdbebengebieten behaftet. In Norcia ist man Krisensituationen gewöhnt, die Einwohner wissen, wie das ist, neu anzufangen und schaffen es dabei immer wieder, die Tradition zu wahren. So hat sich der Ort, der für seine schwarzen Trüffel und ausgezeichneten Schweinefleischprodukte bekannt ist, wieder authentisch und unverfälscht in die Gegenwart zurückgearbeitet. Ein Norcino kann gut Fleisch verarbeiten Im Italienischen steht das Wort „norcino“ übrigens für jemanden, der gut …

Italien Karbachertal Panorama

La Casies Mountain Living in den Dolomiten

Normalerweise verbringen wir unsere Ferien in Portugal oder auf italienischen Inseln. Da unsere Möglichkeiten durch Corona begrenzt waren, fiel dieses Jahr unsere Wahl auf ein wunderschönes Hotel aus dem OLIMAR Programm: das La Casies Mountain Living im Gsieser Tal in Südtirol. Aus Köln kommend erreichten wir nach ca. 9 Stunden Fahrt nachmittags das Hotel. Bei herrlichem Sonnenschein genossen wir mit einem Welcome Drink in der Hand den ersten Blick von der großen Terrasse des Hotels in das Gsiesertal. Das La Casies liegt ruhig am Talschuss auf 1.400 m. ü. M. und strahlt schon bei der herzlichen Begrüßung eine heimelige Atmosphäre aus. Wir fühlten uns sofort zu Hause. Von unserem geräumigen Zimmer blickten wir auf die Liegewiese des Hallenbads und des Wellnessbereichs – im Hintergrund das beeindruckende Panorama der Dolomiten. Wow, was für ein Empfang. Die Eigentümerfamilie Steger legt großen Wert auf Nachhaltigkeit. Daher können die Gäste bei der Zimmerausstattung zwischen verschiedenen einheimischen Hölzern, wie z. B. Zirbe, Fichte oder Lärche, wählen. Wer nachts bei offener Zimmertüre schläft, hört den benachbarten Bach rauschen – und sonst …

Borgo ca’ dei Sospiri Außenansicht

Borgo Ca’ dei Sospiri in Venetien: Schönes Nahziel 2021

Sie möchten sich mal ein paar Tage eine Auszeit nehmen? Sich ins Auto setzen und nach nur wenigen Stunden das Ziel erreichen? Von Natur und gleichzeitig einem ausgesuchten eleganten Ambiente umgeben sein? Dann ist Borgo Ca’ dei Sospiri in Venetien Ihr nächstes Ziel für einen erholsamen Urlaub. Die ehemalige Bischofsresidenz von 1563 wurde 1994 von der Familie Pasini komplett renoviert und in diese edle Unterkunft am Fluss Sile umgewandelt. Ruhe und Eleganz strahlen die Zimmer aus. Das renommierte, historische Ambiente ist nie aufdringlich herausgestellt, sondern empfängt den Gast mit hellen und freundlichen Farben. Zu empfehlen ist hier auch das hoteleigene Restaurant „La Corte“, das regional bekannt ist, und auch externen Gästen offensteht. Spezialität ist hier Fisch in allen Variationen – der frisch aus dem Fluss oder vom nur wenige Kilometer entfernten Meer geliefert wird. Roter Radicchio aus Treviso und die weißen Spargel des Piave stehen je nach Jahreszeit im Mittelpunkt. Das frisch gekürte UNESCO-Gebiet des Prosecco liegt nur einen Steinwurf entfernt und gibt Urlaubern die Möglichkeit, den perlenden Wein zu verkosten, um danach mit dem …