Alle Artikel mit dem Schlagwort: Italien

Hügellandschaft in der Toskana

Slow Tourism in Italien: Immer mit der Ruhe

Urlaub, das soll eine Auszeit vom Alltag sein. Entschleunigend und kraftspendend. Besonders wirkungsvoll und besonders nachhaltig ist diese Auszeit, wenn Sie in Ihrem Urlaub auf „Slow Tourism“ setzen. Ein Trend, den die Italiener schon vor Jahrzehnten erkannten und der sich hier besonders schön erleben lässt. Ein Ausstieg auf Zeit aus festgefahrenen Alltagsmustern. Ein Lob der Langsamkeit Immer mehr, immer schneller, immer weiter. Stress, Hektik und ständige Verfügbarkeit prägen vielfach unseren Tagesablauf. Die zunehmende Komplexität in Alltag und Arbeitswelt erschöpft mental wie körperlich. Dem wollen immer mehr Menschen etwas entgegen setzen mit Trends wie Digital Detox oder Slow Food. Und einer anderen Art des Reisens: Slow Tourism – „langsames Reisen“. Wobei man in diesem Fall eigentlich nicht von einem Trend sprechen kann: Zum einen wollten anspruchsvolle Reisende, die immer schon interessiert an Kultur und den Menschen waren, seit jeher auch hinter die Fassade blicken und nicht nur Sehenswürdigkeiten im Schnelldurchlauf abhaken. Zum anderen nahm diese Form des bewussten, nachhaltigen Urlaubs schon vor 20 Jahren in Italien ihren Anfang und trat von hier ihren Siegeszug durch Europa …

Blick auf Taormina

Tipps für einen Ausflug nach Taormina

Wer eine Reise auf die abwechslungsreiche Insel Sizilien plant, sollte sich einen Ausflug in die Stadt Taormina nicht entgehen lassen. Gelegen zwischen Messina und Catania besticht Taormina mit seiner ganz besonderen Altstadt auf rund 200m Höhe über dem Meeresspiegel. Niedliche Gassen reihen sich hier an Kunst, Geschichte und absolut bemerkenswerte Ausblicke. Ihrem ganz persönlichen, einzigartigen Tag in Taormina steht mit den folgenden Tipps sicherlich nichts mehr im Wege. Anreise nach Taormina Die Stadt kann sowohl mit dem Mietwagen als auch dem Bus besucht werden. Möchten Sie aber bereits zu Beginn Ihres Ausflugs nach Taormina einen ganz besonderen Tipp mitnehmen? Dann nutzen Sie die Seilbahn! Damit gelangen Sie in unter fünf Minuten vom Strandort Mazzaro direkt zum Herzen der Stadt. Die Gondeln verkehren alle 15 Minuten und eine einfache Fahrt liegt bei drei Euro pro Person. Allein der Ausblick auf die Bucht von Taormina ist diese drei Euro wert! Gut zu wissen: Innerhalb von Taormina können Sie sich wunderbar zu Fuß bewegen. Vom südlichen bis zum nördlichen Eingang der Stadt sind es zu Fuß nur knapp …

Blick auf Matera

Matera, Italiens Schatzkiste aus Stein

Italiens Süden hat einen Schatz zu bieten, der vielen bis heute unbekannt ist: Matera. Eine der ältesten Städte der Welt mit einem weltweit einzigartigen Verbund an Höhlensiedlungen, den Sassi di Matera. Eine Stadt, wie es sie kaum ein zweites Mal auf der Welt gibt. Wer Matera einmal besucht hat, der wird immer wieder kommen wollen. Die Stadt der Steine Matera liegt tief im Süden in der Basilikata, Italiens oft unterschätzter und vielfach unbekannter Region, die völlig zu Unrecht im Schatten ihrer bekannteren Nachbarn Apulien und Kalabrien steht. Das dürfte sich jedoch nun ändern: 2019 ist Matera Kulturhauptstadt Europas und bietet neben ihrer natürlichen Schönheit ein prall gefülltes Kultur- und Begleitprogramm, das es sich anzuschauen lohnt. Die im Osten der Basilikata gelegene Stadt erreichen Sie am besten über Bari, ein Besuch lässt sich so vortrefflich zum Beispiel mit einem Urlaub in Apulien verbinden. Von der Schande Italiens zum Kulturgut der Menschheit Seit 1993 gehört Matera zum Weltkulturerbe der UNESCO und bietet einen unvergleichlichen Einblick in die Siedlungsgeschichte der Menschheit: Die Höhlenwohnungen von Matera gibt es so …

Wandern auf den Azoren

Wanderurlaub in Portugal und Südeuropa – die schönsten Routen für einen Aktivurlaub

Das neue Jahr bringt neue Vorsätze mit sich. Viele nehmen sich vor, aktiver zu sein und mehr Sport zu treiben. Für diejenigen, die dieses Vorhaben gern mit einem schönen Erlebnis verbinden möchten, empfiehlt es sich über einen Wanderurlaub in Portugal oder dem restlichen Südeuropa nachzudenken. Hier gibt es zahlreiche Laufwege, die entdeckt werden wollen. Lernen Sie hier die schönsten Routen kennen und planen Sie schon jetzt Ihren nächsten Aktivurlaub. Genusswandern an der Algarve Der Süden des portugiesischen Festlandes überzeugt vor allem durch seine unvergleichbare Küstenlandschaft am Atlantik, schönes Sonnenwetter und kulinarische Spezialitäten. Abseits des Badeurlaubs empfiehlt es sich aber auch, die Umgebung zu Fuß auf einer der unzähligen Wanderrouten kennenzulernen. Die Reise Genusswandern an der Algarve mit OLIMAR verbindet dabei alle Vorzüge, die die Region zu bieten hat. Während der 1-wöchigen Reise  vom 18.-25.09. 2019 entdecken Sie zusammen mit einem Guide auf gleich fünf Wanderungen die schönsten Ecken der Algarve. Dabei zählen unter anderem Touren ins Hinterland zu den Eukalyptus- und Pinienwäldern genauso zum Programm wie Wanderungen entlang der Steilküste. Sie haben außerdem die Möglichkeit, …

Blick auf Catania

Ein Tag in … Catania!

Am Fuße des Ätnas gelegen, finden Sie die wunderschöne Stadt Catania. Mit ihren rund 300.000 Einwohnern zählt sie zu der zweitgrößten Stadt der Insel Sizilien und hat so Einiges zu bieten. Die Hafenstadt an der Ostküste der Insel ist gefüllt von spannender Historie, einheimischem Trubel und tollem sizilianischem Flair. Klingt verlockend? So könnte Ihr perfekter Tag in Catania aussehen. 09.00 Uhr Starten Sie in Ihren Tag am Wahrzeichen der Stadt Catania: dem Elefantenbrunnen auf dem Piazza del Duomo. Der Mittelpunkt Catanias wird geprägt von einem schwarzen Elefanten aus Lava. Der Ursprung der Liotru, wie die Statue von den einheimischen genannt wird, beruht auf unterschiedlichen Legenden. So sei die Statue einerseits in Erinnerung an den hier gebürtigen Zauberer Eliodoro entstanden. Er soll einst sein Reittier, einen Elefanten, in schwarze Lava verwandelt haben. Andererseits gilt der Elefant aus Lava als Symbol der Niederlage der Karthager, die Catania mit Elefanten erobern wollten. Erhaschen Sie am Piazza del Duomo auch unbedingt einen Blick in die, sich dort befindende, Kathedrale St. Agata: Definitiv einen Besuch wert! 09.30 Uhr Schlendern Sie …

Granita auf Sizilien

Sizilien kulinarisch: Italiens Sonne auf dem Teller

Urlaub in Italien, das bedeutet immer auch Urlaub, der wahrlich auf der Zunge zergeht. Das Land bietet eine unendliche Vielfalt an kulinarischen Genüssen. Neapolitanische Pizza, Schinken aus Parma, Trüffel aus Alba, schier unbegrenzte Pasta-Variationen und natürlich Chianti und Co., die jedes Gericht erst perfekt abrunden – Italiens Küche ist in aller Welt berühmt. Kulinarisches Multikulti auf Sizilien Ein ganz spezieller Teil der italienischen Küche ist auf Sizilien zu finden. Die wechselvolle Geschichte der Insel mit ihren Herrschern aus aller Welt hat auch in den Kochtöpfen ihre Spuren hinterlassen – Ricotta und Weinreben von den Griechen, Marzipan und Mandeln von den Arabern, Tomaten und Auberginen von den Spaniern… Die Vielfalt an Aromen und kreativen Kombinationen von Zutaten ist unvergleichlich und jede Region hat ihre Eigenarten und Spezialitäten. Die südliche Sonne und der fruchtbare Vulkanboden sorgen bei den angebauten Früchten und Gemüsen für wahre Geschmacksexplosionen und einen Reifegrad, der seinesgleichen sucht. Traditionell beginnt jedes gute Essen mit einer Auswahl an Antipasti, gefolgt vom primo piatto, in der Regel ein Nudelgericht. Es folgt das Hauptgericht – secondo piatto …

Pizza Margherita aus Neapel

Pizza aus Italien: Woher kommt sie und wo findet man die leckerste?

Mit Italien verbindet man unzählige tolle Sachen – gutes Wetter, schöne Strände, die neuste Mode und natürlich auch die leckersten Gaumenfreuden. Nicht umsonst gehört die italienische Küche zu den beliebtesten weltweit. Wo sonst weiß man mit den frischen Zutaten so gut umzugehen wie hier? Der wohl beste Exportschlager ist die Pizza. Aber woher kommt die Spezialität aus dem Steinofen eigentlich und wo findet man die besten Pizzerien? Wir kennen die Pizza in über 100 verschiedenen Ausführungen, egal ob mit Salami, Pilzen, Thunfisch oder Ananas – ja selbst süße Varianten mit Schokolade begegnen uns auf dem Gang durch den Supermarkt. Ursprünglich wird die italienische Spezialität aber ganz einfach zubereitet. Einer Legende nach zu Folge hat König Umberto I. 1889 in Neapel die Pizza seiner Frau Margherita als Geschenk überreicht. Noch heute trägt der Klassiker ihren Namen und wird mit Basilikum, Tomaten und Mozzarella belegt. Hierbei fällt natürlich auf, dass die Zutaten die Farben Italiens tragen. Die Königin war so begeistert von der Speise, dass sie sich sogar einen Pizzaofen am Hof erbauen ließ und somit das …

Gondelfahrt in Venedig

Städtetrip Venedig oder Verona – der Romantikvergleich

„O sole mio!“ braucht in diesen beiden Städten nicht mehr gesungen werden. Heute unternehmen wir eine kleine Reise in die wohl romantischsten Orte Italiens, Venedig und Verona. Doch welche der beiden bietet die besten Bedingungen für die schönste Zeit zu zweit? Beginnen wir unsere Reise in Venedig. Die an einer Lagune gelegene Stadt im Nordosten Italiens ist die Hauptstadt der Region Venetien und wurde 1987 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Besonders beliebt bei den Touristen ist die Altstadt, die komplett autofrei ist und nur über die Fußwege und Wasserstraßen erkundet werden kann. Allein dieses Merkmal verleiht Venedig einen besonderen romantischen Touch. Eine Fahrt mit der Gondel auf dem Canal Grande gehört für viele Liebespaare zum Pflichtprogramm. Diese kostet in etwa 80 Euro und dauert rund 50 Minuten. Zum Abend hin können die Preise steigen. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass die Romantik aufgrund der vielen Gondeln verloren geht. Wer dennoch eine Fahrt auf dem berühmten Kanal machen möchte, dem wird das Boot des öffentlichen Verkehrs der Linie 1 empfohlen. Dieses macht mehrere Stopps zwischen dem Piazzale Roma …

Außenansicht Le Massif

Le Massif: Skiurlaub deluxe am Dach Europas

Seit Dezember gibt es für anspruchsvolle Wintersportler ein neues Highlight: Le Massif in Courmayeur. Das nagelneue „Leading Hotel of the world“ setzt der Mondänität des bekannten Wintersportortes noch einen drauf. Wer auf der Suche ist nach einem wirklich exklusiven und dabei absolut familienfreundlichen Winterurlaub in atemberaubender Bergwelt, der sollte sich hier einmal umsehen. Courmayeur, dieser Name steht für Exklusivität, anspruchsvollen Skispaß und eine top Gourmetszene. Der Bergort liegt auf 1200 Meter Höhe im Aostatal direkt unterhalb des Mont Blanc und gilt als einer der ältesten und traditionsreichsten Fremdenverkehrsorte der Alpen und ist trotzdem auch in den Wintermonaten nicht überlaufen. In den autofreien Gassen des Bergstädtchens reihen sich internationale Designerboutiquen an Cafés und Restaurants, in denen Regionalität und Nachhaltigkeit nicht bloß ein trendiges Aushängeschild ist. Passionierte Wintersportler finden rund um Courmayeur ein Skigebiet, das eines der kleineren in den Alpen ist, dafür aber ausgesprochen abwechslungsreich und einmalig schön: Am Panorama des alles überragenden Mont Blanc kann man sich wohl nie satt sehen. Spektakulär ist eine Fahrt mit der Seilbahn „Skyway Monte Bianco“, mit der Sie in …

OLIMAR Reisekataloge 2019

Das sind die neuen OLIMAR Reisekataloge 2019

Direkt aus dem Druck und brandneu präsentieren wir unsere neuen OLIMAR Reisekataloge für das Jahr 2019. Wer die Versandtage nicht abwarten möchte und sofortige Inspirationen für die nächste Reise sucht, kann die zwei neuen Kataloge „Das ist Portugal“, und „Südeuropa erleben!“ sofort online oder in unserer kostenlosen Katalog-App durchblättern. Die OLIMAR Reisekataloge und das Reisejahr 2019 halten wieder einige Besonderheiten und Highlights bereit: Für viele ist es ein großer Traum, einmal die amerikanische „Route 66“ auf dem Motorrad und mit Wind in den Haaren entlang zu fahren. Doch wussten Sie, dass es auch in Portugal einen solch faszinierenden Highway gibt? Die Nationalstraße EN2 ist die längste Straße Portugals und darüber hinaus die längste Nationalstraße Europas! Sie führt über rund 740 Kilometer von Nord nach Süd durch das ganze Land und passiert dabei acht historische Provinzen, vier Gebirgszüge und elf Flüsse. Eine großartige Landschaftskulisse also für eine abwechslungsreiche, 2-wöchige Rundreise, die wir mit dem Titel „Portugals Route 66“ für das Reisejahr 2019 neu entwickelt haben. Neben diesem Rundreisen-Highlight gibt es im neuen Portugal Reisekatalog 2019 noch …