Alle Artikel in: Kulinarik & Genuss

Prosecco – das prickelndste UNESCO Welterbe Italiens

Am 7. Juli 2019 knallten in Conegliano in Italiens Veneto die Korken zahlreicher Prosecco Flaschen. Denn: Das idyllische Anbaugebiet des berühmten Schaumweins war endlich zum UNESCO Weltkulturerbe gekürt worden. Und zwar zum 55. auf dem italienischen Stiefel. Das Gebiet des „Prosecco di Conegliano e Valdobbiadene“ hatte bereits im Vorjahr für diese Anerkennung kandidiert, war dann jedoch an zwei Gegenstimmen von Spanien und Norwegen gescheitert. Umso mehr jubelten jetzt die politischen Größen des Landes, allen voran Minister Salvini, der sein Land sonst lieber durch befremdliche, „markige“ Sprüche repräsentiert als durch das Herausstellen der unbestreitbaren landschaftlichen, kulturellen und gastronomischen Highlights. Jetzt ist das 140 Jahre alte Weinbaugebiet mit 30 Kilometern rebenbestandener Hügel also offiziell befördert und beschert der Region Venetien neben der Lagune von Venedig und den Dolomiten ein weiteres Lieblingskind. Dabei sollte man nicht vergessen, dass der Ort „Prosecco“ eigentlich in Friaul in der Provinz von Triest liegt. Aber das Mikroklima mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 12,3 Grad , konstanter Belüftung und der speziellen Kombination aus Gletscher- und Meeresbodensedimenten schafft bis heute ideale Voraussetzungen für den Anbau …

Portugiesische Grillspezialitäten

Das portugiesische Kulinarik Alphabet – Geschmackvoll von A bis Z – Teil 2

Fortsetzung von Teil 1 A bis J Kutteln nach Porto-Art, ist eine oftmals verschmähte Delikatesse aus Rinder-, Kälber- oder Lämmermägen, die besonders in Porto und Nordportugal zu den beliebtesten Speisen zählt. Das Gericht erhielt daher sogar mit „Tripas à moda do Porto“, also Kutteln nach Porto-Art, seinen eigenen Namen und feierte kürzlich seinen 600. Geburtstag. Die Bürger von Porto tragen aufgrund der großen Beliebtheit daher voller Stolz den Spitznamen „tripeiros“, zu Deutsch Kuttelesser. Die Mägen werden als Eintopf mit Wurst, Speck und weißen Bohnen serviert und haben daher einen sehr herzhaften Geschmack. Lamm wird neben Rind, Schwein und Huhn in Portugal ebenfalls sehr gern gegessen. Das feine Fleisch wird in den unterschiedlichsten Varianten serviert. Gegrillt bilden die Röstaromen ein einzigartiges Geschmackserlebnis, das durch ausgewählte Kräuter und Gewürze ergänzt wird. Auch als Ragout bietet das Lammfleisch einen tollen Geschmack. Das beigefügte frische Gemüse, die Ablöschung durch Rotwein und das lange Köcheln ergeben ein leckeres Gericht, das seinesgleichen sucht. Mel dos Açores: Die rund 1.300 km vom Festland Portugals entfernten Azoren gelten als wahres Blumenparadies. Da wundert …

Lapas Kulinarik Spezialität Azoren

Das Portugal Kulinarik Alphabet – Geschmackvoll von A bis Z – Teil 1

Gehen Sie mit uns zusammen auf eine kulinarische Reise voller Aromen, Gewürze, feinster Zutaten und frischen Lebensmitteln wie Sie sie wohl nur im schönen Portugal zu finden sind. Das ganze Land überrascht an jeder Ecke, im kleinsten Dorf oder direkt am Meer mit unzähligen Köstlichkeiten unter der Sonne. Die reichhaltige Auswahl an schmackhaften Gerichten, Süßspeisen und Getränken wird Sie die Vielfältigkeit der Iberischen Halbinsel und seiner Eilande im Atlantik ab den ersten Moment verzaubern. Wir geben Ihnen einen kleinen Einblick in die kulinarische Welt Portugals. Arroz de Pato ist der sogenannte Entenreis, der in der portugiesischen Küche weit verbreitet ist. Jeder Haushalt schwört dabei auf sein eigenes Rezept, ähnlich wie beim deutschen Kartoffelsalat. Häufig wird für das Gericht Entenbrust verwendet, die zusammen mit Gemüse in Öl angebraten, anschließend in Wasser gekocht und mit Gewürzen abgeschmeckt wird. Die daraus entstandene Brühe wird dann zum Kochen des Reises verwendet, während die gekochte Ente in kleine Stücke getrennt wird. Zu guter Letzt werden alle Komponenten miteinander vereint, traditionell in eine Tonform gegeben und für kurze Zeit gebacken. Einige …

Boutique Hotel Alhambra

Der perfekte 50. Geburtstag – Das Boutique Hotel Alhambra auf Mali Losinj bringt Seelenruhe

Nachdem die Entscheidung getroffen war, den 50. Geburtstag nicht mit einer hippen Party in Berlin Mitte zu verbringen, kehrte Seelenruhe ein. Wie oft sprachen wir letztes Jahr von unserer ersten Reise auf die wundervolle, versteckte kroatische Insel Mali Losinj? Unzählige Male! Und immer lächelten wir und schwärmten. Damals im Bellevue eroberte die Insel und besonders die Cikat Bucht im Sturm unsere Herzen. Ein Idyll wie wir es lange nicht mehr erlebt hatten: mit türkis-klarem Wasser, grünen Pinien, einer traumhaften Bucht und Einsamkeit. „Genau dort möchte ich meinen 50. Geburtstag feiern!“ sagte mein Mann und seine Augen strahlten. Ich machte mich also auf die Suche nach einem schönen Hotel und es war klar, dass die ersten Zeilen dieser Hotel-Broschüre genau den Ort symbolisierten: „Vom zarten Frühjahr an bis spät in den bunten Herbst hinein scheint die Sonne der Adria auf Mali Lošinj und wärmt mit ihren Strahlen die Čikat…Zwischen Agaven und Adria, Pinien und Palmen ruht das Boutiquehotel Alhambra“. Dieses Mitglied der Small Luxury Hotels ist der perfekte Ort, um die erste Hälfte des Lebens Revue …

Retrosaria

Lissabon en vogue – ein nostalgischer Einkaufsbummel

En vogue war Lissabon schon im ausgehenden 18.Jahrhundert. Die elegante Unterstadt mit dem prächtigen Handelsplatz Praça de Comerçio und der Reiterstatue König D. José direkt am Tejo-Flussufer gelegen, umrahmt von seinen Palast artig erbauten Ministerien, den imposanten Arkadengängen und gekrönt vom Augusta-Triumphbogen als Tor zur Promenier-Meile mitten durch die Baixa bis zum Rossio, lädt den Besucher früher wie heute ein zu einem nostalgischen Stadtbummel. Dutzende Fachgeschäfte, spezialisiert auf Hutmachen, Kurzwaren, Stoffe, Schmuck, Fischkonserven und vieles mehr schmücken die Baixa, den Rossio, den Praça de Figueira, den Chiado, das Bairro-Alto und das Viertel Princípe Real mit Perlen erlesener und ausgefallener Produkte, allesamt hergestellt in Portugal. Zusammengefasst sind diese Geschäfte in Lissabon zu einem exklusiven Shopping-Kosmos und mit einem eigenen Messingschild gekennzeichnet als „Loja com História“ – übersetzt mit Geschäft mit Geschichte. Diese Geschäfte spiegeln jedes einzelne den Stolz des Einzelhandels der altehrwürdigen Metropole wider. Ganze Familien, oft mehrere Generationen lang, begründen ihre Existenz als Hutmacher, Goldschmied, Schneidermeister, Kesselflicker, Feinkosthändler, Puppendoktor, etc., und kreieren mit ihrem Familiennamen ureigene Markenprodukte und Dienstleistungen, die für Qualität bürgen. Eine charmante …

Peixe em Lisboa

Peixe em Lisboa – ein Fest für jeden Fisch- und Meeresfrüchte-Gourmet

Als ich in Lissabons Event-Kalender das Peixe em Lisboa (Fisch- und Meeresfrüchte Festival) entdeckte, war für mich sofort klar: Das ist das perfekte Geburtstagsgeschenk für meinen Mann – einen echten Fisch- und Meeresfrüchte-Gourmet. Ich buchte uns also ins wundervolle Hotel Portugal im Stadtzentrum ein und Anfang April reisten wir in Portugals Hauptstadt, um dieses kulinarische Event mitzuerleben. Am ersten Tag geht es voller Erwartungen in den Carlos Lopes Pavillon. Was wir dort vorfinden, zaubert uns ein Lächeln auf die Lippen und auf unsere Gaumen. Das kleine Festival ist bei den Lissabonern sehr beliebt, international aber absolut unbekannt. Umso schöner, denn so sind wir ganz und gar unter Portugiesen und fühlen uns gleich heimisch. Mittags um 12 Uhr öffnen sich die Türen für die 10 ausgewählten Restaurants aus Lissabon und Umgebung, deren Chefköchen die Ehre zu Teil wird, 10 Tage lang an einfachen jedoch überaus individuell dekorierten Ständen ihre Spezialitäten kredenzen zu dürfen und Live-cooking vorzuführen.  Starten wir also! Einmal entlang der Stände flaniert, um einen Gesamtüberblick zu bekommen, ist für uns sofort klar: Flambiertes Thunfisch …

Gourmet-Essen im Restaurant Vila Joya

Michelin Sternerestaurants in Portugal 2019 – eine Gourmetreise

Wenn Liebe durch den Magen geht, sollte die nächste Reise unbedingt nach Portugal führen. Nicht umsonst gehört die mediterrane Küche zu den beliebtesten der Welt. Frische Zutaten treffen auf geschmackvolle Kräuter- und Gewürzkompositionen, die im Gaumen zu wahren Geschmacksexplosionen führen. Auch im Jahr 2019 dürfen sich zahlreiche Spitzenköche über die Auszeichnung eines Michelin Sternes freuen. Der Guide Michelin, in dem die Sternerestaurants in Portugal vorgestellt werden, erschien erstmals im Jahr 1900 und war zunächst nur auf Frankreich begrenzt. Es handelte sich zunächst um einen Werkstatt-Wegweiser, der sich mit den Jahren auf viele weitere Länder in Europa, den USA sowie im asiatischen Raum ausbreitete und heute ein Verzeichnis für ausgezeichnete Hotels und Restaurants ist. Prämierte Küchen müssen sich den Michelin Stern in jedem Jahr neu verdienen, um weiterhin im Guide aufgeführt zu werden. Die Bewertungsmaßstäbe für die Sternvergabe sind rund um die Welt einheitlich und werden von den Inspektoren nach einer gemeinsamen Beratung verteilt. Wichtige Kriterien sind dabei die Qualität der Produkte, die persönliche Note des Kochs, eine fachgerechte Zubereitung sowie der Geschmack und das Preis-Leistungs-Verhältnis. …

Zugreise durch das Dourotal mit Presidential Train

Nächster Halt: Ein königliches Reiseerlebnis – Zugfahrt durch das Dourotal

Wer sich auf die Spuren vergangener portugiesischer Königsdynastien begibt, findet sich während seiner Suche bestenfalls am historischen Bahnhof São Bento in Porto ein. Denn hier, auf dem Gelände des früheren Klosters Mosteiro de São Bento de Avé-Maria, beginnt eine Reise zurück ins späte 19. Jahrhundert. Am Gleis angekommen wartet schon der Presidential Train darauf, das schöne Dourotal mit seinen Mitfahrern zu entdecken. Der geschichtsträchtige Zug wurde 1890 für die letzte portugiesische Königsfamilie in Dienst gestellt. Bis Anfang der 1970er Jahre galt er als luxuriöses Transportmittel für Staatsoberhäupter und natürlich auch Präsidenten, die der Bahn den Namen gaben. Von dort an verlor der Presidential Train zunächst an Bedeutung. Doch mit dem zunehmenden Tourismus im Dourotal entschied man sich 2010 dazu, den Zug nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten wieder auf die Schienen zu setzen. Der Belle Époque Stil, der für die Zeit der damaligen Lok stand, ist klar zu erkennen und wurde bestmöglich erhalten. So ist es nun, dass jeden Samstagvormittag 64 Gäste im Presidential Train Platz finden und ihre Reise ins Obere Dourotal bis zum rund 200 Kilometer …

Granita auf Sizilien

Sizilien kulinarisch: Italiens Sonne auf dem Teller

Urlaub in Italien, das bedeutet immer auch Urlaub, der wahrlich auf der Zunge zergeht. Das Land bietet eine unendliche Vielfalt an kulinarischen Genüssen. Neapolitanische Pizza, Schinken aus Parma, Trüffel aus Alba, schier unbegrenzte Pasta-Variationen und natürlich Chianti und Co., die jedes Gericht erst perfekt abrunden – Italiens Küche ist in aller Welt berühmt. Kulinarisches Multikulti auf Sizilien Ein ganz spezieller Teil der italienischen Küche ist auf Sizilien zu finden. Die wechselvolle Geschichte der Insel mit ihren Herrschern aus aller Welt hat auch in den Kochtöpfen ihre Spuren hinterlassen – Ricotta und Weinreben von den Griechen, Marzipan und Mandeln von den Arabern, Tomaten und Auberginen von den Spaniern… Die Vielfalt an Aromen und kreativen Kombinationen von Zutaten ist unvergleichlich und jede Region hat ihre Eigenarten und Spezialitäten. Die südliche Sonne und der fruchtbare Vulkanboden sorgen bei den angebauten Früchten und Gemüsen für wahre Geschmacksexplosionen und einen Reifegrad, der seinesgleichen sucht. Traditionell beginnt jedes gute Essen mit einer Auswahl an Antipasti, gefolgt vom primo piatto, in der Regel ein Nudelgericht. Es folgt das Hauptgericht – secondo piatto …

Tapas in Spanien

Spaniens Gourmet-Spezialitäten – das kulinarische Alphabet – Teil 2

Die Liste der spanischen Leckereien könnte wohl unendlich weitergeführt werden. Der zweite Teil des Kulinarikalphabets lässt Sie noch weiter in die spanische Küche und ihre Besonderheiten eintauchen (hier geht’s zum ersten Teil): Navajas Im Nordwesten des Landes, direkt am Atlantischen Ozean, liegt Galicien. Aufgrund der Nähe zum Wasser ist es nicht ungewöhnlich, dass die Region sehr auf Fisch und Meeresfrüchte ausgelegt ist. Zu den Lieblingsgerichten der Galicier gehören daher die Navajas, die Schwertmuscheln. Aufgrund des geraden, länglichen Körpers erhielten sie ihren Namen. Ihre Bezeichnung wurde auch einem geraden Taschenmesser verliehen, das durch seine Form ebenfalls an die Meeresbewohner erinnert. Oliven Oliven gehören zur Nationalfrucht Spaniens und werden im gesamten Mittelmeerraum angebaut. Nicht nur die Steinfrucht selbst, sondern auch das daraus gewonnene Öl ist weit über die Ländergrenzen beliebt. Aber Olive ist nicht gleich Olive. Die verschiedenen Sorten entscheiden über den Geschmack und die Weiterverarbeitung. Die Arbequina zum Beispiel ist sehr klein und stammt aus Katalonien. Sie hat einen sehr intensiven, fruchtig-herben Geschmack. Öle, die daraus erzeugt werden, schmecken nussig und enthalten wenig Säure. Ganz anders …