Alle Artikel in: Reisethemen

Fátima Hauptplatz

Faszination Fátima – Portugals wichtigster Wallfahrtsort

In Zentralportugal erwartet Sie mitten im Nirgendwo ein spiritueller Ort mit weltweiter Strahlkraft: Fátima gilt als einer der wichtigsten Wallfahrtsorte der katholischen Welt. Millionen von Gläubige pilgern Jahr für Jahr zu dem gigantischen Heiligtum und erhoffen sich die Heilung ihrer Krankheiten und göttlichen Segen. Und so kommt es, dass das kleine Städtchen in der Mitte Portugals heute zu einem der meistbesuchten Orte des gesamten Landes gehört. Das unaufgeregte Leben des unscheinbaren Dorfes Fátima fand 1917 sein jähes Ende. Der Überlieferung nach erschien in diesem Jahr am 13. Mai die Jungfrau Maria drei Hirtenkindern auf einem Feld. Sie soll mit den Kindern gesprochen haben und sie angewiesen haben, von nun an jedem 13. eines Monats wieder dort auf sie zu warten. Kein Wunder, dass dieses Wunder Neugierige, Zweifler und Gläubige anzog, die die Erscheinung mit eigenen Augen sehen wollten – und deren Zahl wuchs von Monat zu Monat. Zum furiosen Finale schließlich sollen am 13. Oktober Zehntausende Schaulustige das sogenannte Sonnenwunder gesehen haben, bei der sich die Sonne wie ein Feuerball drehte. 1930 wurde die Erscheinungen …

Hügellandschaft in der Toskana

Slow Tourism in Italien: Immer mit der Ruhe

Urlaub, das soll eine Auszeit vom Alltag sein. Entschleunigend und kraftspendend. Besonders wirkungsvoll und besonders nachhaltig ist diese Auszeit, wenn Sie in Ihrem Urlaub auf „Slow Tourism“ setzen. Ein Trend, den die Italiener schon vor Jahrzehnten erkannten und der sich hier besonders schön erleben lässt. Ein Ausstieg auf Zeit aus festgefahrenen Alltagsmustern. Ein Lob der Langsamkeit Immer mehr, immer schneller, immer weiter. Stress, Hektik und ständige Verfügbarkeit prägen vielfach unseren Tagesablauf. Die zunehmende Komplexität in Alltag und Arbeitswelt erschöpft mental wie körperlich. Dem wollen immer mehr Menschen etwas entgegen setzen mit Trends wie Digital Detox oder Slow Food. Und einer anderen Art des Reisens: Slow Tourism – „langsames Reisen“. Wobei man in diesem Fall eigentlich nicht von einem Trend sprechen kann: Zum einen wollten anspruchsvolle Reisende, die immer schon interessiert an Kultur und den Menschen waren, seit jeher auch hinter die Fassade blicken und nicht nur Sehenswürdigkeiten im Schnelldurchlauf abhaken. Zum anderen nahm diese Form des bewussten, nachhaltigen Urlaubs schon vor 20 Jahren in Italien ihren Anfang und trat von hier ihren Siegeszug durch Europa …

Titelbild Portugal - Der Wanderfilm

OLIMAR Filmtipp: Portugal – Der Wanderfilm

Aus den geplanten 100 Kilometern entlang der portugiesischen Küste wurden 1.000 – denn sie konnten sich einfach nicht sattsehen am tosenden Atlantik und an den gemütlichen Küstenorten ihres Lieblingslandes. Die Neugier darauf, was am nächsten Tag und auf der nächsten Wanderetappe auf sie warten würde war einfach zu groß. Mit diesen Worten beginnt der Trailer des neuen Kinofilms „Portugal – Der Wanderfilm“ von den Filmemachern Silke Schranz und Christian Wüstenberg. Ihre Wanderung führt sie von Süd nach Nord immer entlang der Küste – von Sagres auf dem Fischerweg der Rota Vicentina bis nach Lissabon und weiter bis Porto. Immer dabei: die Filmkamera. Die fiesesten Blasen, das leckerste Essen, die schönsten Sonnenuntergänge, … all das erlebt der Zuschauer während der kurzweiligen Dokumentation hautnah mit. Dabei erhält er zahlreiche wertvolle Insidertipps zum Nachwandern und für den nächsten Portugal-Urlaub und wird von wunderschönen Landschaftsbildern aus den durchwanderten Regionen Algarve, Alentejo, Lissabons Küsten, Mittel- und Nordportugal in den Bann gezogen. Auch bei ihren Streifzügen durch die Metropolen Lissabon und Porto wird deutlich, wie gut sich Silke Schranz und Christian …

Auf einer Radtour ab Porto bis zum Atlantik

Radtouren ab Porto

Für viele Reisende zählt die Stadt Porto im Norden von Portugal wohl zu einem der absoluten Höhepunkte des Landes. Was viele aber nicht vermuten: Auch das Umland von Porto hat so Einiges zu bieten und lässt sich auf entspannte Weise mit dem Fahrrad erkunden. Verlängern Sie Ihre geplante Städtereise nach Porto doch um ein bis zwei Tage und genießen Sie die portugiesische Luft bei einer Radtour entlang des Douro! Innerhalb der Stadt Porto bietet eine Vielzahl von Anbietern einen Fahrradverleih an. Empfehlen kann ich aus persönlicher Erfahrung diesen Verleih. Dort haben wir uns die Räder für 12€ pro Tag ausleihen können. Auch ohne jegliche Reservierung im Voraus erhielten wir sofort zwei Räder und es hieß “freie Fahrt” für unser Abenteuer in und um Porto! Der Mitarbeiter im Fahrradverleih gab uns den Tipp, sowohl den Süden, als auch den Norden der Stadt zu erkunden. Beide Seiten hätten ihre Reize und er könne sich keineswegs für eine Schönere entscheiden. Nach unseren zwei Touren in beide Richtungen kann ich dem netten Herren dabei wirklich vollkommen zustimmen. Daher finden …

The Dunes Golfplatz Costa Navarino

Golfurlaub an der Costa Navarino – Perfekter Abschlag auf dem griechischen Festland

Griechenlandfans dürfen sich während des Golfurlaubs an der Costa Navarino auf der Halbinsel Peloponnes auf ein wahres Paradies freuen. Beste Wetterbedingungen treffen auf ausgewählte Golfplätze der Extraklasse, die über einen gehobenen Standard verfügen. Die Costa Navarino ist rund 45 Minuten vom Flughafen Kalamata entfernt und somit bequem über zahlreiche Direktflugverbindungen ab Deutschland, Österreich und der Schweiz erreichbar. Die Küstenregion an sich ist durch seine malerische, unberührte Landschaft, die mit Olivenhainen, Zitrus- und Mandelbäumen sowie meterhohen Zypressen übersät ist, geprägt. Die mediterrane Idylle erreicht durch die schroffen Berge, die endlosen Sandstrände und das tiefblaue Mittelmeer einen Zenit der Schönheit. Urlauber erwartet in der Region eine herzliche, griechische Gastfreundschaft, die schon bei der Ankunft zu spüren ist und bis zuletzt bestehen bleibt. Neben dem herrlichen Sonnenwetter und der unvergleichbaren Flora und Fauna, wird auch die regionale Küche einen ganz besonderen Platz in Ihrem Herzen finden. Frische Zutaten vom Land oder aus dem Meer treffen auf raffinierte Kräuter- und Gewürzkompositionen, die es wohl nur hier zu finden gibt. Sie genießen einen typisch griechischen Wein zusammen mit ein paar …

Gourmet-Essen im Restaurant Vila Joya

Michelin Sternerestaurants in Portugal 2019 – eine Gourmetreise

Wenn Liebe durch den Magen geht, sollte die nächste Reise unbedingt nach Portugal führen. Nicht umsonst gehört die mediterrane Küche zu den beliebtesten der Welt. Frische Zutaten treffen auf geschmackvolle Kräuter- und Gewürzkompositionen, die im Gaumen zu wahren Geschmacksexplosionen führen. Auch im Jahr 2019 dürfen sich zahlreiche Spitzenköche über die Auszeichnung eines Michelin Sternes freuen. Der Guide Michelin, in dem die Sternerestaurants in Portugal vorgestellt werden, erschien erstmals im Jahr 1900 und war zunächst nur auf Frankreich begrenzt. Es handelte sich zunächst um einen Werkstatt-Wegweiser, der sich mit den Jahren auf viele weitere Länder in Europa, den USA sowie im asiatischen Raum ausbreitete und heute ein Verzeichnis für ausgezeichnete Hotels und Restaurants ist. Prämierte Küchen müssen sich den Michelin Stern in jedem Jahr neu verdienen, um weiterhin im Guide aufgeführt zu werden. Die Bewertungsmaßstäbe für die Sternvergabe sind rund um die Welt einheitlich und werden von den Inspektoren nach einer gemeinsamen Beratung verteilt. Wichtige Kriterien sind dabei die Qualität der Produkte, die persönliche Note des Kochs, eine fachgerechte Zubereitung sowie der Geschmack und das Preis-Leistungs-Verhältnis. …

Blick von der Brücke über Porto

Ein Tag in … Porto!

Der Nordwesten Portugals weist, das kann ich Ihnen versichern, eine Unmenge an Blickfängen auf. Möchten auch Sie diese einzigartige Gegend des Landes erkunden, so bietet die Stadt Porto dafür einen hervorragenden Einstieg. Dort, wo der Douro in den wilden Atlantik mündet, erleben Sie portugiesisches Flair auf eine besondere Art. Porto prahlt, als zweitgrößte Stadt Portugals, mit einer Vielzahl von sehenswerten Winkeln. Um die Vielfalt Portos an nur einem Tag detailreich zu entdecken, bietet sich der folgende Ablauf an: 09.00 Uhr Genehmigen Sie sich einen ausgiebigen Start in Ihren anstehenden Tag in der charmanten Stadt Porto. Am Flussufer des Douro finden Sie eine Vielzahl an Restaurants und Cafés. Hier können sie ein Frühstück mit Blick auf das Wahrzeichen von Porto, die Brücke Ponte Dom Luis I, genießen. So sind Sie bestens gewappnet für einen ereignisreichen Tag in dieser malerischen Stadt. 10.00 Uhr Gut gesättigt? Dann ist Ihr erster Stop nach einem kurzen Spaziergang der Palácio da Bolsa. Der “Börsenpalast” ist ein unglaublich faszinierendes Bauwerk, welches ehemals dem Handelsgericht und, dem Namen nach, auch der Börse Platz …

Kreuzfahrt in Dalmatien mit der Yacht Providenca

Kreuzfahrt in Dalmatien: Im Land der 1000 Inseln

Türkisblau glitzert das Wasser in der Sonne und verschwiegene Buchten laden zu einem Bad im Meer ein, dessen Wasser so klar ist, dass man metertief hinabschauen kann. Sattgrün steigen idyllische Berglandschaften auf und dramatische Schluchten vermitteln einen Hauch Wildwestromantik. Kroatiens Küste ist an Schönheit kaum zu übertreffen – und lässt sich besonders eindrucksvoll vom Wasser aus erkunden. Eine Kreuzfahrt in Dalmatien ist ein ganz besonderes Urlaubserlebnis. Mediterrane Urlaubsträume in Kroatien Das sonnenverwöhnte Dalmatien bietet die wohl schönste und auch vielseitigste Landschaft Kroatiens – eine faszinierende Küstenwelt mit über 1000 vorgelagerten Inseln und Riffen, von der Sonne geküsst, von der Natur reich gesegnet. Dazu kommen historische Stadtjuwele, UNESCO-Welterbestätten sowie mediterrane Hafenstädtchen, die einen Urlaub in Dalmatien auch zum kulturellen Hochgenuss machen. Dalmatiens Inselwelt ist eine echte Schatzkammer. Und an Bord der „Providenca“ sind Sie mittendrin: An Bord der eleganten Motoryacht entdecken Sie die Höhepunkte Dalmatiens auf denkbar schöne und komfortable Weise. Perlen der Adria Ausgehend von der großartigen UNESCO-Stadt Dubrovnik, der „Perle der Adria“, sehen Sie auf der Kreuzfahrt „Höhepunkte Dalmatiens mit der Providenca“ mit Split …

Blick auf Taormina

Tipps für einen Ausflug nach Taormina

Wer eine Reise auf die abwechslungsreiche Insel Sizilien plant, sollte sich einen Ausflug in die Stadt Taormina nicht entgehen lassen. Gelegen zwischen Messina und Catania besticht Taormina mit seiner ganz besonderen Altstadt auf rund 200m Höhe über dem Meeresspiegel. Niedliche Gassen reihen sich hier an Kunst, Geschichte und absolut bemerkenswerte Ausblicke. Ihrem ganz persönlichen, einzigartigen Tag in Taormina steht mit den folgenden Tipps sicherlich nichts mehr im Wege. Anreise nach Taormina Die Stadt kann sowohl mit dem Mietwagen als auch dem Bus besucht werden. Möchten Sie aber bereits zu Beginn Ihres Ausflugs nach Taormina einen ganz besonderen Tipp mitnehmen? Dann nutzen Sie die Seilbahn! Damit gelangen Sie in unter fünf Minuten vom Strandort Mazzaro direkt zum Herzen der Stadt. Die Gondeln verkehren alle 15 Minuten und eine einfache Fahrt liegt bei drei Euro pro Person. Allein der Ausblick auf die Bucht von Taormina ist diese drei Euro wert! Gut zu wissen: Innerhalb von Taormina können Sie sich wunderbar zu Fuß bewegen. Vom südlichen bis zum nördlichen Eingang der Stadt sind es zu Fuß nur knapp …

Blick auf Matera

Matera, Italiens Schatzkiste aus Stein

Italiens Süden hat einen Schatz zu bieten, der vielen bis heute unbekannt ist: Matera. Eine der ältesten Städte der Welt mit einem weltweit einzigartigen Verbund an Höhlensiedlungen, den Sassi di Matera. Eine Stadt, wie es sie kaum ein zweites Mal auf der Welt gibt. Wer Matera einmal besucht hat, der wird immer wieder kommen wollen. Die Stadt der Steine Matera liegt tief im Süden in der Basilikata, Italiens oft unterschätzter und vielfach unbekannter Region, die völlig zu Unrecht im Schatten ihrer bekannteren Nachbarn Apulien und Kalabrien steht. Das dürfte sich jedoch nun ändern: 2019 ist Matera Kulturhauptstadt Europas und bietet neben ihrer natürlichen Schönheit ein prall gefülltes Kultur- und Begleitprogramm, das es sich anzuschauen lohnt. Die im Osten der Basilikata gelegene Stadt erreichen Sie am besten über Bari, ein Besuch lässt sich so vortrefflich zum Beispiel mit einem Urlaub in Apulien verbinden. Von der Schande Italiens zum Kulturgut der Menschheit Seit 1993 gehört Matera zum Weltkulturerbe der UNESCO und bietet einen unvergleichlichen Einblick in die Siedlungsgeschichte der Menschheit: Die Höhlenwohnungen von Matera gibt es so …