Alle Artikel mit dem Schlagwort: Lissabon

Geschmückte Häuser in Lissabon

Lissabons Stadtfest Santo António: der romantische Antonius-Tag

Das romantischste Ereignis von Lissabon findet immer am 12. Juni statt, wenn sechzehn Brautpaare vor den Altar der Kathedrale Catedral Sé de Lisboa treten. Was einst als uralter Brauch begann, ist heute ein gesellschaftliches Großereignis in der Lissaboner Kulturszene. Radio, Fernsehen, Presse, sind dabei, wenn sechzehn Paare am Antonius-Tag gleichzeitig das Ehegelübde ablegen, und damit laut Überlieferung, den Segen des Schutzheiligen der Hochzeitspaare erhalten. Eltern, Verwandte, und jede Menge Wildfremde sind außerdem dabei, wenn die in der ältesten katholischen Kirche Portugals frisch Getrauten, draußen vor dem imposanten Portal auf der Freitreppe für die Fotografen und das Familienalbum posieren. Die Luft ist erfüllt vom Lachen der Frischvermählten und vom leisen Rascheln schneeweißer Brautkleider. Es duftet nach Parfüm, die den Platz vor der ehrwürdigen Kathedrale mit Brautglück und Bräutigams Stolz bestäuben, aromatisiert von den vielen bunten Blüten der kunstvoll gebundenen Brautbouquets. Rund um die Brautpaare postieren Eltern und Geschwister, nebst Freunden und Verwandten, und alle strahlen sie im Glücksrausch von Lissabon in das Blitzlichtgewitter. Lissabons Schutzpatron Santo António de Pádua Santo António de Pádua, der Schutzheilige für …

Retrosaria

Lissabon en vogue – ein nostalgischer Einkaufsbummel

En vogue war Lissabon schon im ausgehenden 18.Jahrhundert. Die elegante Unterstadt mit dem prächtigen Handelsplatz Praça de Comerçio und der Reiterstatue König D. José direkt am Tejo-Flussufer gelegen, umrahmt von seinen Palast artig erbauten Ministerien, den imposanten Arkadengängen und gekrönt vom Augusta-Triumphbogen als Tor zur Promenier-Meile mitten durch die Baixa bis zum Rossio, lädt den Besucher früher wie heute ein zu einem nostalgischen Stadtbummel. Dutzende Fachgeschäfte, spezialisiert auf Hutmachen, Kurzwaren, Stoffe, Schmuck, Fischkonserven und vieles mehr schmücken die Baixa, den Rossio, den Praça de Figueira, den Chiado, das Bairro-Alto und das Viertel Princípe Real mit Perlen erlesener und ausgefallener Produkte, allesamt hergestellt in Portugal. Zusammengefasst sind diese Geschäfte in Lissabon zu einem exklusiven Shopping-Kosmos und mit einem eigenen Messingschild gekennzeichnet als „Loja com História“ – übersetzt mit Geschäft mit Geschichte. Diese Geschäfte spiegeln jedes einzelne den Stolz des Einzelhandels der altehrwürdigen Metropole wider. Ganze Familien, oft mehrere Generationen lang, begründen ihre Existenz als Hutmacher, Goldschmied, Schneidermeister, Kesselflicker, Feinkosthändler, Puppendoktor, etc., und kreieren mit ihrem Familiennamen ureigene Markenprodukte und Dienstleistungen, die für Qualität bürgen. Eine charmante …

Peixe em Lisboa

Peixe em Lisboa – ein Fest für jeden Fisch- und Meeresfrüchte-Gourmet

Als ich in Lissabons Event-Kalender das Peixe em Lisboa (Fisch- und Meeresfrüchte Festival) entdeckte, war für mich sofort klar: Das ist das perfekte Geburtstagsgeschenk für meinen Mann – einen echten Fisch- und Meeresfrüchte-Gourmet. Ich buchte uns also ins wundervolle Hotel Portugal im Stadtzentrum ein und Anfang April reisten wir in Portugals Hauptstadt, um dieses kulinarische Event mitzuerleben. Am ersten Tag geht es voller Erwartungen in den Carlos Lopes Pavillon. Was wir dort vorfinden, zaubert uns ein Lächeln auf die Lippen und auf unsere Gaumen. Das kleine Festival ist bei den Lissabonern sehr beliebt, international aber absolut unbekannt. Umso schöner, denn so sind wir ganz und gar unter Portugiesen und fühlen uns gleich heimisch. Mittags um 12 Uhr öffnen sich die Türen für die 10 ausgewählten Restaurants aus Lissabon und Umgebung, deren Chefköchen die Ehre zu Teil wird, 10 Tage lang an einfachen jedoch überaus individuell dekorierten Ständen ihre Spezialitäten kredenzen zu dürfen und Live-cooking vorzuführen.  Starten wir also! Einmal entlang der Stände flaniert, um einen Gesamtüberblick zu bekommen, ist für uns sofort klar: Flambiertes Thunfisch …

Gourmet-Essen im Restaurant Vila Joya

Michelin Sternerestaurants in Portugal 2019 – eine Gourmetreise

Wenn Liebe durch den Magen geht, sollte die nächste Reise unbedingt nach Portugal führen. Nicht umsonst gehört die mediterrane Küche zu den beliebtesten der Welt. Frische Zutaten treffen auf geschmackvolle Kräuter- und Gewürzkompositionen, die im Gaumen zu wahren Geschmacksexplosionen führen. Auch im Jahr 2019 dürfen sich zahlreiche Spitzenköche über die Auszeichnung eines Michelin Sternes freuen. Der Guide Michelin, in dem die Sternerestaurants in Portugal vorgestellt werden, erschien erstmals im Jahr 1900 und war zunächst nur auf Frankreich begrenzt. Es handelte sich zunächst um einen Werkstatt-Wegweiser, der sich mit den Jahren auf viele weitere Länder in Europa, den USA sowie im asiatischen Raum ausbreitete und heute ein Verzeichnis für ausgezeichnete Hotels und Restaurants ist. Prämierte Küchen müssen sich den Michelin Stern in jedem Jahr neu verdienen, um weiterhin im Guide aufgeführt zu werden. Die Bewertungsmaßstäbe für die Sternvergabe sind rund um die Welt einheitlich und werden von den Inspektoren nach einer gemeinsamen Beratung verteilt. Wichtige Kriterien sind dabei die Qualität der Produkte, die persönliche Note des Kochs, eine fachgerechte Zubereitung sowie der Geschmack und das Preis-Leistungs-Verhältnis. …

Start Lissabon Halbmarathon

Lissabon Highlights 2019 – ein Jahr voller unvergesslicher Events

Auch im Jahr 2019 zeigt sich Lissabon wieder von seiner besten Seite und bietet unzählige Attraktionen, Festivals und Events, die man nicht verpassen sollte. So wird der Städtetrip in die portugiesische Hauptstadt zum unvergesslichen Erlebnis. Januar in Lissabon – Manege frei für den Cirque du Soleil Wer denkt, dass sich eine Reise im Winter nicht lohnt, der unterschätzt die City am Atlantischen Ozean gewaltig. Reisende jeden Alters dürfen sich beispielsweise vom 3. bis 13. Januar auf die Rückkehr des „Cirque du Soleil“ nach Lissabon freuen. Die Akrobaten aus 14 verschiedenen Nationen stellen die Show „OVO“ vor, die die Geschichte der Insektenwelt erzählt, die durch die unerwartete Ankunft des mysteriösen Eis buchstäblich auf den Kopf gestellt wird. Große und kleine Zirkusherzen werden höher denn je schlagen. März in Lissabon – Der Lissaboner Halbmarathon Schon zum 29. Mal findet am 17. März in Lissabon der Halbmarathon statt und bietet somit ein sportliches Highlight für tausende Läufer. Die 21 Kilometer lange Strecke führt unter anderem über die Tejo-Brücke und entlang des Flussufers bis zum Hieronymuskloster nach Belém. Lesen …

Fadosänger Miguel Camoes

Interview mit dem Fado-Sänger Miguel Camões Martins

Miguel Camões Martins gehört zu den aufstrebenden, jungen Fado-Sängern in Portugal. Der Musiker Alexander Wilken traf den Alentejaner auf seinem Portugal Roadtrip im Lissaboner Fado-Restaurant „Caldo Verde“. Im Interview erzählt Martins, wie seine Fado-Songs entstehen und welche weniger touristisch geprägten Fado-Lokale er in Lissabon empfehlen kann. Alexander Wilken: Wenn man Dich auf der Bühne sieht kann man Deine Leidenschaft für den Fado deutlich sehen und hören. Wolltest Du schon immer Musiker werden? Miguel: Ich begann früh mit einer Theaterausbildung, lernte klassische Gitarre und fing schon mit 16 Jahren an, Fado zu singen. Meine Großeltern waren selbst Fadomusiker und haben mich stets ermutigt. Alexander Wilken: Wie entstehen Deine Fado-Lieder? Miguel: Üblicherweise singe ich Briefe und Gedichte, die von Poeten für Fado-Sänger oder speziell für mich geschrieben wurden. Man kann auf die Musik der alten Meister verschiedene Fado-Texte singen. Alexander Wilken: In welcher Formation trittst Du auf? Miguel: Je nach Engagement in Dreier-Besetzungen und bei großen Konzerten mit meiner Band. In dieser spielen neben mir als Sänger ein Bassist, ein Gitarrist und ein Perkussionist. Wir treten dann …

Ausblick auf Lissabon im Sonnenuntergang

Nachtleben in Lissabon: Die besten Tipps zum Ausgehen

Kaum eine europäische Stadt bietet so ein vielfältiges Nachtleben wie Lissabon. Von einem entspannten Abend mit Fado bis hin zu einer rauschenden Partynacht mit Blick auf den Tejo ist in Portugals Hauptstadt vieles möglich. Zu später Stunde versetzt Lissabon seine Besucher und Bewohner in Ausgehlaune und sorgt dafür, dass die eine oder andere Nacht zum Tag gemacht wird. Gegessen wird in Portugal frühestens ab 20 Uhr weshalb sich die Bars auch erst gegen 23 Uhr füllen. Bars und Kneipen gibt es reichlich in der Stadt – unter ihnen finden sich auch einige ganz besondere Lokalitäten wie z. B. Roof Top Bars. Denn nicht nur tagsüber kann man die traumhaften Aussichten von den sieben Hügeln Lissabons genießen, sondern auch nachts bieten sich wunderschöne Ausblicke auf die beleuchtete Stadt. Rooftop-Bars wie das TOPO in Martim Moniz oder die PARK Bar auf dem Dach eines Parkhauses im Bairro Alto haben zudem noch eine große Auswahl an leckeren Cocktails im Programm – legendär z. B. die hausgemachte Sangria nach Spezialrezept in der PARK Bar. Etwas lockerer geht es auf …

World Travel Awards 2017 Logo

Portugal gewinnt den World Travel Award 2017

Portugal hat bei den 24. World Travel Awards in 2017 den ersten Platz gewonnen. Die Weltjury der bekannten Tourismus-Auszeichnung entschied dieses Jahr in Vietnam, dass Portugal erstmalig den „World Travel Award“ als weltweit führende Destination erhält. Madeira wird zeitgleich als weltweit führende Inseldestination prämiert – und Lissabon gilt fortan als weltweit führende „City Break Destination 2017“. Die Hauptstadt Lissabon hat sich als bestes Städteziel der Welt durchgesetzt. Besonders erwähnenswert war der Jury aber auch das Pine Cliffs Resort an der Algarve, dass es an die Spitze der führenden Luxus Leisure Resorts 2017 schaffte. Ein weiterer portugiesischer Preisträger ist Turismo do Portugal, der als weltweit führender Tourismusverband ausgezeichnet wurde. Die große Gala, auf der diese Welt-Reiseauszeichnungen an Repräsentanten Portugals vergeben wurden, fand in Vietnam, im JW Marriott Emerald Bay-Hotel in Phu Quoc, statt. Aus Portugal kamen unter anderem Tourismus-Staatssekretärin Ana Godinho angereist. Sie und weitere portugiesische Repräsentanten nahmen die Auszeichnungen von Graham Cooke, dem Präsidenten und Gründer der World Travel Awards, freudig entgegen. Als langjähriger Portugalspezialist freuen wir uns natürlich sehr über die Auszeichnung. Parabéns, Portugal!

Von Ericeira nach Santa Cruz Jakobsweg Portugal

Portugiesischer Jakobsweg: Pilgern an der Küste

Alle kennen den Pilgerweg des Heiligen Jakobus durch Nordspanien, kaum einer den durch Portugal. Das wollen wir ändern. Sonnenseiten-Redakteurin Evelyn sprach mit dem Autor Herbert Hirschler, der über seine Tour von Lissabons Küste über Porto nach Santiago gerade ein Buch veröffentlicht hat. Herr Hirschler, wann haben Sie zum ersten Mal vom portugiesischen Jakobsweg gehört? Das ist schon etwa fünf Jahre her. Damals vor meinem ersten Jakobsweg habe ich jede Menge Reiseberichte darüber „verschlungen“. 2010 war es dann endlich soweit: Ich pilgerte am nordspanischen Jakobsweg. 1.100 Kilometer von Hendaye in Frankreich über San Sebastian, Bilbao, Gijón und Ribadeo nach Santiago de Compostela und dann noch weiter nach Finisterre  und Muxia. Einmal Pilger, immer Pilger – seit dieser Zeit brannte es förmlich in mir, wieder mal auf einem Camino zu wandern. 2016 erfüllte sich dieser Traum ein zweites Mal und ich konnte mir wieder einen Monat Auszeit von Firma und Familie nehmen – zum Glück steht meine Frau hinter meinen abstrusen Ideen, und auch mit der Firma, in der ich hauptberuflich für die EDV zuständig bin, gab …

Lissabon Halbmarathon Brückenlauf

Der Lissabon Halbmarathon – dabei sein ist alles!

In jeder größeren europäischen Stadt, die etwas auf sich hält, findet jährlich ein großes Lauf-Event statt. Klar, auch in Lissabon. Mit der Besonderheit, dass der Lissabon Halbmarathon, „Meia Maratona de Lisboa“, tatsächlich als einer der weltweit größten (rund 35.000 Läufer) und bedeutendsten Halbmarathons gilt. OLIMAR Kollegin Birgit, seit einiger Zeit passionierte Freizeitläuferin, hat sich ihren Traum erfüllt und gemeinsam mit Kolleginnen aus der OLIMAR Agentur vor Ort am diesjährigen Lissabon Halbmarathon teilgenommen. Ihr Ziel war (noch?) nicht die 21,0975 Kilometer lange Distanz, sondern die verkürzte 7 Kilometer Runde entlang des Tejo-Ufers. Hier ihr erster kurzer Bericht „am Tag danach“ aus Lissabon. Sonntagmorgen, 19.03. 2017. Lissabon, sonnige 18 Grad. Perfektes Laufwetter! Spannung und Vorfreude liegen in der Luft. Tausende von Läufer tummeln sich in der Stadt. Ein Großteil von ihnen extra angereist für den berühmten Lissabon Halbmarathon. Unter ihnen auch meine OLIMAR Kolleginnen aus Lissabon und ich. Und ich bin auf Anhieb beeindruckt von dem regen Treiben, das in der Stadt herrscht. Insbesondere die Straßen und Wege Richtung Almada sind überfüllt von sportlichen und aufgeregten Menschen. …