Alle Artikel mit dem Schlagwort: Lissabons Küsten

Altstadt von Sintra

Ausflug mit dem Zug von Lissabon nach Sintra

Spätestens seit dem Roman und gleichnamigem Film „Nachtzug nach Lissabon“ ist der ehemalige Hauptbahnhof von Lissabon, Estação Central Rossio, weltberühmt. Von dort gelangt man in vierzig Minuten Fahrtzeit mit dem Nahverkehrszug nach Sintra Endstation Rossio, alles aussteigen, lautet die Durchsage bei Ankunft in dem sechsgleisigen Bahnhof im dritten Stock des wohl emblematischsten Bauwerks in der Innenstadt der Portugiesischen Metropole. Acht hufeisenförmige Tore entlassen und empfangen täglich Tausende Pendler und Touristen, die mit der Rolltreppe die Gleis Etage erreichen. Die neo-manuelinische Fassade am Bahnhof Rossio, mit dem kunstvoll in Stein gemeißelten Uhrenturm und dem Emblem des letzten Königs von Portugal, zählt zu den Wahrzeichen Lissabons. Seit bald 130 Jahren ist der einstige Hauptbahnhof im Herzen der Landeshauptstadt bereits in Betrieb und bringt seither Reisende und Pendler mitten in die Stadt. Nach vier Jahren Bauzeit wurde der Bahnhof 1890 in Betrieb genommen und war an die Internationale Süd-Express-Strecke angebunden, die Paris mit Lissabon via Madrid verband. Durch den 2,6 Kilometer langen Tunnel, der die Innenstadt mit dem Stadtteil Campolide verbindet, fahren heute nur noch Nahverkehrszüge Richtung Suburbien …

Gourmet-Essen im Restaurant Vila Joya

Michelin Sternerestaurants in Portugal 2019 – eine Gourmetreise

Wenn Liebe durch den Magen geht, sollte die nächste Reise unbedingt nach Portugal führen. Nicht umsonst gehört die mediterrane Küche zu den beliebtesten der Welt. Frische Zutaten treffen auf geschmackvolle Kräuter- und Gewürzkompositionen, die im Gaumen zu wahren Geschmacksexplosionen führen. Auch im Jahr 2019 dürfen sich zahlreiche Spitzenköche über die Auszeichnung eines Michelin Sternes freuen. Der Guide Michelin, in dem die Sternerestaurants in Portugal vorgestellt werden, erschien erstmals im Jahr 1900 und war zunächst nur auf Frankreich begrenzt. Es handelte sich zunächst um einen Werkstatt-Wegweiser, der sich mit den Jahren auf viele weitere Länder in Europa, den USA sowie im asiatischen Raum ausbreitete und heute ein Verzeichnis für ausgezeichnete Hotels und Restaurants ist. Prämierte Küchen müssen sich den Michelin Stern in jedem Jahr neu verdienen, um weiterhin im Guide aufgeführt zu werden. Die Bewertungsmaßstäbe für die Sternvergabe sind rund um die Welt einheitlich und werden von den Inspektoren nach einer gemeinsamen Beratung verteilt. Wichtige Kriterien sind dabei die Qualität der Produkte, die persönliche Note des Kochs, eine fachgerechte Zubereitung sowie der Geschmack und das Preis-Leistungs-Verhältnis. …

Start Lissabon Halbmarathon

Lissabon Highlights 2019 – ein Jahr voller unvergesslicher Events

Auch im Jahr 2019 zeigt sich Lissabon wieder von seiner besten Seite und bietet unzählige Attraktionen, Festivals und Events, die man nicht verpassen sollte. So wird der Städtetrip in die portugiesische Hauptstadt zum unvergesslichen Erlebnis. Januar in Lissabon – Manege frei für den Cirque du Soleil Wer denkt, dass sich eine Reise im Winter nicht lohnt, der unterschätzt die City am Atlantischen Ozean gewaltig. Reisende jeden Alters dürfen sich beispielsweise vom 3. bis 13. Januar auf die Rückkehr des „Cirque du Soleil“ nach Lissabon freuen. Die Akrobaten aus 14 verschiedenen Nationen stellen die Show „OVO“ vor, die die Geschichte der Insektenwelt erzählt, die durch die unerwartete Ankunft des mysteriösen Eis buchstäblich auf den Kopf gestellt wird. Große und kleine Zirkusherzen werden höher denn je schlagen. März in Lissabon – Der Lissaboner Halbmarathon Schon zum 29. Mal findet am 17. März in Lissabon der Halbmarathon statt und bietet somit ein sportliches Highlight für tausende Läufer. Die 21 Kilometer lange Strecke führt unter anderem über die Tejo-Brücke und entlang des Flussufers bis zum Hieronymuskloster nach Belém. Lesen …

Ansicht Praia d'El Rey Marriott

Ausgezeichnet: Praia D’El Rey ist Portugals bestes Golfresort

Portugal ist und bleibt eine Top-Golfdestination und ist nun erneut mehrfach ausgezeichnet worden. So wurde das Praia D’El Rey Marriott Golf & Beach Resort in Óbidos vom britischen Magazin „Golf World“ zum viertbesten Golfresort Europas gekürt. Gut eine Stunde nördlich der Trendmetropole Lissabon gelegen, zwei 18-Loch-Meisterschaftsplätze, ein ausgezeichnetes 5-Sterne-Hotel mit Top-Wellness-Bereich und natürlich die Lage zwischen dem wunderschön erhaltenen mittelalterlichen Ort Óbidos (UNESCO Weltkulturerbe) und dem Atlantik: Gründe genug für das renommierte „Golf World Magazine“, das Praia D’El Rey Marriott Golf & Beach Resort als bestes Golfhotel Portugals auszuzeichnen. In den Kategorien Golfplätze und Übungsmöglichkeiten, Unterkunft, Annehmlichkeiten und Erreichbarkeit wurden die führenden Resorts unter die Lupe genommen – das Praia D’El Rey Resort hat hervorragende 91,5 von 100 möglichen Punkten erreicht – und ist damit auf Platz vier der 100 besten Resorts Kontinentaleuropas vorgerückt. Maßgeblich für diesen Erfolg sind vor allem die beiden hauseigenen Golfplätze: Golfplätze Praia D’El Rey & West Cliffs Course Der etablierte 18-Loch-Platz Praia D’El Rey ist schon seit Jahren immer unter den besten Golfplätzen Europas zu finden. Als Kombination aus Parkland- …

Von Ericeira nach Santa Cruz Jakobsweg Portugal

Portugiesischer Jakobsweg: Pilgern an der Küste

Alle kennen den Pilgerweg des Heiligen Jakobus durch Nordspanien, kaum einer den durch Portugal. Das wollen wir ändern. Sonnenseiten-Redakteurin Evelyn sprach mit dem Autor Herbert Hirschler, der über seine Tour von Lissabons Küste über Porto nach Santiago gerade ein Buch veröffentlicht hat. Herr Hirschler, wann haben Sie zum ersten Mal vom portugiesischen Jakobsweg gehört? Das ist schon etwa fünf Jahre her. Damals vor meinem ersten Jakobsweg habe ich jede Menge Reiseberichte darüber „verschlungen“. 2010 war es dann endlich soweit: Ich pilgerte am nordspanischen Jakobsweg. 1.100 Kilometer von Hendaye in Frankreich über San Sebastian, Bilbao, Gijón und Ribadeo nach Santiago de Compostela und dann noch weiter nach Finisterre  und Muxia. Einmal Pilger, immer Pilger – seit dieser Zeit brannte es förmlich in mir, wieder mal auf einem Camino zu wandern. 2016 erfüllte sich dieser Traum ein zweites Mal und ich konnte mir wieder einen Monat Auszeit von Firma und Familie nehmen – zum Glück steht meine Frau hinter meinen abstrusen Ideen, und auch mit der Firma, in der ich hauptberuflich für die EDV zuständig bin, gab …

Surfurlaub Lissabon strand Surfer Reise

Die besten Surfspots bei Lissabon

Lissabon ist nicht nur eine wunderschöne Stadt, sondern zudem auch von zahlreichen perfekten Surfspots umgeben. Die Kombination der vibrierenden Metropole Lissabon mit diesen erstklassigen Surfspots ist einzigartig und hat für mich einen besonderen Reiz. Daher freute ich mich bei der Planung meines „Roadtrip to Lissabon“ – ganz besonders auf die Wellen und berühmten Surfspots bei Lissabon wie Guincho, Parede, Peniche und Nazaré. Neben diesen weltbekannten Hotspots gibt es rings um Lissabon viele weitere großartige Surfspots, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Ich spannte also mein BIC-SUPboard und mein Longboard auf mein Autodach, warf den Neopren in den Kofferraum und die Reise konnte beginnen. Mit meinem Gasthaus in Oeiros habe ich einen Volltreffer gelandet! Pedro Monteiro, der Inhaber des im traditionellen Stil erbauten Hauses am Strand, begrüßte mich herzlich bei meiner Ankunft und schon nach 5 Minuten sprachen wir übers Surfen, Spots und Insidertipps. Pedro ist mehrfacher portugiesischer Windsurfchampion und surfte auch mit Worldcuplegenden wie Björn Dunkerbeck um die Slalomtonnen. Ich fühlte mich also bestens aufgehoben und erkundete gleich am ersten Tag einige Surfspots um …

Lissabon Brunnen

Eine Woche Lissabon und Umgebung

Nach über einer Woche an der Algarve ging es für Monika und Achim Meurer im September weiter Richtung Lissabon. Hier ihr mit vielen Tipps und Infos gespickter Bericht über ihre Zeit in Lissabon und Umgebung: Unsere Ankunft mit dem Mietwagen in Lissabon ist etwas abenteuerlich. Durch einen eine Abstecher nach Évora im Alentejo ist es nicht nur schon relativ spät, sondern auch der Verkehr ist hier in der Hauptstadt plötzlich ganz anders. Eher südländisch. Es gibt in Lissabon zwar Ampeln und Fahrspuren und Kreisverkehre, aber das wird auch öfters nicht ganz so ernst genommen, merken wir schnell. Glücklicherweise gibt es in unserem Hotel ein Parkgarage. Und nach einem einmaligen Versuch, mit dem Mietwagen in Lissabon irgendwohin zu kommen, haben wir den Rest der Woche auf Metro, Tuk-Tuk und Taxis gesetzt. Können wir nur empfehlen. Vor allem für denjenigen, die nicht so gerne in turbulentem Verkehr unterwegs sind. Taxis sind in Lissabon erschwinglich und die Fahrer, die wir hatten, waren alle nett und fair. Spaziergang durch Lissabon Also gut. Auf geht’s in die Innenstadt. Sieben Stationen …

Surfer Surfen Lissabon Norden

Surfen im Norden Lissabons

Portugal bietet mit seiner über 800 Kilometer langen Westküste die wellensicherste Surfregion Europas. Besonders der Küstenabschnitt zwischen Peniche und Ericeira ist zu empfehlen und auch bei Surfeinsteigern aufgrund seiner Strände mit anfängertauglichen Sommerwellen sehr beliebt. In den Surfhochburgen Peniche, das als Wiege des portugiesischen Surfens gilt, und Ericera reihen sich eine Surfschule an die andere – ganz im Gegensatz zu Praia da Areia Branca, einem Ort 15 Kilometer südlich von Peniche. Hier betreiben die Brüder Fernando, Xico und Pipas gemeinsam die seit 2001 bestehende Surfschule „Ripar“. Wir haben mit Pipas gesprochen und erfahren, worauf es beim Surfen ankommt: Wer kann Surfen lernen? Werden spezielle Voraussetzungen gebraucht? Jeder kann das Surfen erlernen! Manch einer lernt es etwas schneller, ein anderer braucht dafür ein bisschen länger. Das Wichtigste ist, dass man dabei Spaß hat – und das haben wir hier auf alle Fälle! Für‘s Surfen muss man keine speziellen Bedingungen mitbringen, wobei sich viele nach ihrem ersten Surfurlaub physisch vorbereiten, um beim nächsten Mal körperlich fit zu sein. Welche Strände im Norden von Lissabon sind für Surf-Anfänger …

Lissabons Kuesten Cascais Hafen

Lissabons Küsten: Seefahrerromantik und Kulturschätze in exklusivem Flair

Lissabons Küste wartet mit schönen Stränden, palmengesäumten Promenaden und eleganten Villen auf. Bereits Ende des 19. Jahrhunderts zog es Adelige und Prominente in die mondänen Seebäder Estoril und Cascais, die mit ihren Forts und Festungen entlang der Küste noch heute an die Epoche der Seefahrer erinnern. VVor den Toren Lissabons präsentiert sich das vornehme und beschauliche Estoril als Oase für Ruhesuchende. Ob vom Casino-Park, von den Balkonen und Terrassen der noblen Hotels oder von der Strandpromenade, von überall eröffnet sich der Blick auf das tiefblaue Meer. Sonnenanbeter finden an der kleinen aber feinen Praia do Tamariz ihr Fleckchen unterm Sonnenschirm, dazu laden Cafés und Restaurants zum „Sehen und Gesehen werden“ ein. Durch die Uferpromenade ist Estoril mit dem Nachbarort Cascais verbunden, der durch ein pittoreskes Stadtbild mit schönen Plätzen wie dem Rathausplatz und dem zentralen Largo de Camões mit Pubs, Bars und Restaurants besticht. Ein Bummel durch die Straßen führt vorbei an stilvollen Villen wie der Casa Pergola und dem Palacete Seixas während die Rua Direita mit Geschäften und Boutiquen zum Stöbern einlädt. Vom Rathausplatz, …

Martinhal Cascais Hotel mit Pool Lissabon

Martinhal Lisbon Cascais Family Hotel – 5 Sterne mit Kindern

Unbeschwerter Urlaub für Groß und für Klein – das bedeutet nicht nur eine großzügige Unterkunft. Auch Ambiente und Service müssen stimmen, damit Familien einfach mal entspannen und sich um nichts kümmern müssen. OLIMAR Lissabon-Expertin Margarete Rosa hat es ausprobiert. Zusammen mit ihrem Mann und ihrem 16-jährigen Sohn hat sie im neuen, im Frühjahr 2016 eröffneten Martinhal Lisbon Cascais Family Hotel übernachtet. Eine der wenigen Luxusadressen für Familienurlaub in Portugal. Hier berichtet sie von ihren Erlebnissen. Komfortabel, zuvorkommend und für alle entspannt: Wer für sich und seine Familie das besondere Etwas sucht, ist im Martinhal in Cascais an Lissabons Küste gut aufgehoben. Die Kinderfreundlichkeit des eigenen Konzepthotels zeigt sich in vielen Details. Zum Beispiel mit dem kostenfreien Angebot von allen erforderlichen Baby-Geräten für die ganz Kleinen oder der Betreuung von Kindern ab sechs Monaten durch ausgebildete Fachkräfte. Mit etwas älteren Kindern wird tagsüber ein individuelles Programm veranstaltet. Von Basteln bis zur Pool-Party wird täglich etwas anderes angeboten. Auch abends gibt es die Möglichkeit der so genannten „Kids Corner“, eine Kinder-Spieleecke, so dass die Eltern auch mal …