Autor: Markus Zahn

Sommerurlaub 2020: An der Küste entlang durch Spanien und Portugal

Es ist gerade Corona-Zeit, aber wir von OLIMAR wollen mit gutem und sicheren Beispiel voran reisen. Anfang Juli, direkt nach Öffnung der Grenzen zwischen Spanien und Portugal bin ich mit meiner Familie nach Südeuropa, genauer gesagt Spanien und Portugal gefahren. Wir haben die Autobahnen noch nie so leer gesehen wie in diesem Sommer. Irgendwie fühlten wir uns in die 80er Jahre zurückversetzt. Als Reisepioniere im Süden Europas. Etwa so, wie meine Eltern damals Spanien und Portugal entdeckt haben müssen. Aber dazu später mehr. Mit dem Auto in den Urlaub Wir hatten schon länger geplant, für die Reise das Auto zu wählen. Auf dem Weg wollten wir die noch unbekannten und besonderen Adressen in Nordspanien erkunden. Da für uns Touristiker die Möglichkeiten aktuell beschränkt sind, planten wir nur mit einem Aufenthalt in San Sebastián. Und das können wir wirklich empfehlen! Das Baskenland, wie auch die anderen Regionen an der nordspanischen Atlantikküste Kantabrien, Asturien und Galizien, sind ein Muss auf der Landkarte fortgeschrittener Reisender. OLIMAR hat natürlich auch diesen Teil des Landes im Programm. Direkt bei unserem …

Panoramabild Solares Portugal Urlaub

Solares in Nord-Portugal: das wahre Portugal-Erlebnis

OLIMAR-Chef Markus Zahn hat kürzlich eine Rundreise in Nordportugal getestet. Von seinen Eindrücken berichtet er exklusiv für uns im Sonnenseiten-Magazin. Es gibt wohl keine authentischere und intensivere Art das Land Portugal kennenzulernen als über eine Rundreise durch den Norden, bei der Sie in den Solares de Portugal übernachten. Viele dieser alten geschichtsrächtigen Quintas, Landgüter und Adelssitze haben Gästezimmer; Inhaber und Angestellte sind hier persönliche Gastgeber. „Luxury Bed&Breakfast“ nennt der Graf Francisco de Calheiros diese ursprüngliche Unterkunftsart. Er selbst hat die Solares de Portugal organisiert und kümmert sich um deren Vermarktung. Unsere Reise beginnt auf halbem Wege von Lissabon nach Porto in der Casa de Mogofores in Anadia bei Coimbra. Ein Anwesen, zu dem auch ein bekanntes Weingut gehört. Die Besitzerin empfahl uns zum Abendessen das Restaurante Rei do Leitoes (Spanferkel sind eine Spezialität der Region). Die nächste Station war der Paço de Calheiros bei Ponte de Lima, ganz im Norden. Ein imposanter Adelssitz aus der Region, wo der berühmte Vinho Verde herkommt. Am nächsten Tag fuhren wir Richtung Süden nach Sabrosa, bei Pinhão in das …