Aktiv & Natur, Special
Schreibe einen Kommentar

Der heilende Wundersand von Porto Santo

Strand auf Porto Santo Pe na Agua

Porto Santo entwickelt sich mehr und mehr zum Ferienparadies und bietet gegenüber der großen Schwesterinsel Madeira ein aufregendes Kontrastprogramm, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Auch wenn das Eiland weitaus karger ist als die Blumeninsel hat es etwas, dass so wohl nur hier zu finden ist – einen 9 Kilometer langen Sandstrand. Nun, zugegebenermaßen ist dies natürlich noch nichts Besonderes, aber schaut man sich diesen etwas genauer an, entdeckt man ein kleines natürliches Wunder. Es ist der Sand selbst, der eine heilende Wirkung verspricht und Porto Santo so einzigartig werden lässt.

Bereits bei der ersten Berührung spürt man den Unterschied zu den sonst bekannten Sandstränden. Der feine Untergrund fühlt sich an den Füßen überraschend weich, aber sehr angenehm an. Bereits jetzt kann man die wohltuende Wirkung spüren. Augen zu und tief durchatmen – jetzt fängt der Urlaub an.

Wundermittel für alle

Schon in den 70er Jahren erkannten amerikanische und deutsche Ärzte, dass der Sand allein, aber auch in Verbindung mit dem Meerwasser therapeutische Eigenschaften in sich trägt. Ihre Patienten erholten sich nach den warmen Behandlungen mit den Naturprodukten überraschend schnell, sodass man sich die Struktur des Sandes an verschiedenen Universitäten in Oslo und Aveiro genauer anschaute. Und tatsächlich – die vor langer Zeit durch die Witterung pulverisierten Korallen sind reich an heilenden Mikroorganismen und Algen, die dafür sorgen, dass der Sand lange an der Haut haften bleibt. Das enthaltende Strontium wirkt dabei entzündungshemmend. Mineralien wie Magnesium, Kalzium, Phosphor, Schwefel und Jod runden die umfassende Heilpackung ab. Besonders beliebt sind die vor Ort angebotenen Anwendungen für Patienten mit Rheuma, Arthrose, Gicht oder Osteoporose, aber auch bei psychischen Erkrankungen wie Depressionen soll der Wundersand für innere Ruhe und Ausgeglichenheit sorgen und somit den Heilungsprozess positiv vorantreiben.

Porto Santo Sand

Das Porto Santo Hotel & Spa bietet im Spabereich entsprechende Angebote mit dem Sand an. Wichtig bei den Behandlungen ist, dass der Körper zuvor ins Schwitzen kommt. Denn nur so öffnen sich die Poren und die Mineralien können gut aufgenommen werden. Bereits 10 jeweils halbstündige Anwendungen sollen bereits erste Erfolge zeigen. Dennoch gilt nicht, viel hilft viel. Auch hier ist es wie bei so manchen Dingen im Leben: Alles in Maßen.

Sandtherapie im Porto Santo Hotel

Heilwirkung für die Seele

Diejenigen, die glücklicherweise an keinen Beschwerden leiden oder keine Behandlung nutzen möchten, können die unvergleichbare Wirkung des Sandes auch einfach während eines ausgiebigen Strandspazierganges erfahren, der besonders erholsam für Körper und Geist sein wird. Mit dem nebenherlaufenden Wellen und der salzigen Ozeanluft in der Nase, sind alle Sorgen wie weggeblasen. Und wer die neu gewonnene Liebe zu Porto Santo noch vertiefen möchte, kann einen Halt in einem der Lokale und Restaurants, die sich direkt am Strand befinden, einlegen.

So zum Beispiel im Pé na Água. Sofern der Wind nicht zu stark weht, kann man hier einen leckeren Sundowner und frische Fischspezialitäten direkt mit den Füßen im Sand genießen. Zum Teil stehen die Tische nämlich am Strand. Wo kann man sowas schon erleben?

Überzeugen Sie sich selbst von den heilenden Kräften des Sandes auf Porto Santo! Sie werden mit jeder Berührung spüren, wie dieser zu Ihrer inneren und äußeren Stärkung beitragen und Ihnen ein gutes Gefühl voller Urlaubsglück bescheren wird.

Diesen Artikel Freunden empfehlen:
Kategorie: Aktiv & Natur, Special

von

Juliane M.

Juliane ist in der Reisewelt zu Hause und bringt ihre Urlaubserfahrungen gern zu Papier. Im Süden Europas hat die kleine italienische Insel Ischia ihr Herz erobert. Am liebsten plant sie eigene kleine Rundreisen, durch die man Land und Leute noch besser kennenlernen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.