Alle Artikel in: Nachhaltigkeit

Touristensteuer auf Mallorca

Nun ist es offiziell: Touristensteuer auf Mallorca

Nach monatelangem Hin- und Her ist es nun beschlossene Sache: Für Aufenthalte ab dem 01.05.2018 wird auf den Balearen eine höhere Touristensteuer erhoben. Diese soll dem Umweltschutz und der Nachhaltigkeit zugute kommen. Konkret bedeutet dies für unsere Gäste auf Mallorca und Ibiza: Die „Ecotasa“ (Ökosteuer) wird nicht in den Reisepreis hineingerechnet, sondern von den Übernachtungsgästen direkt vor Ort im Hotel bezahlt. Die Höhe bemisst sich nach der Kategorie der Unterkunft wie folgt pro Person und Nacht: 5-Sterne-Hotels: 4,40 € 4-Sterne-Hotels: 3,30 € 3-Sterne-Hotels: 2,20 € Landhotels und Fincas: 2,20 € Appartements und Ferienhäuser: 2,20 € bis 4,40 € je nach Kategorie Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre sind von dieser Steuer ausgenommen. In der Nebensaison, genauer zwischen dem 01.11.2016-30.04.2017, gelten 75% Rabatt auf alle Sätze. In sämtlichen Hotel-Informationen aus dem OLIMAR Balearen-Programm ist die neue Steuer ab sofort als Hinweistext deutlich ausgewiesen. Dies ist dann übrigens bereits der zweite Versuch der Einführung einer Touristensteuer auf Mallorca und den Nachbarinseln. Bereits im Jahr 2001 gab es konkrete Besteuerungspläne der Balearen-Regierung. Gegen diese wurde jedoch von der …

Bäume im Sonnenschein nachhaltig Urlaub machen

Nachhaltigkeit bei OLIMAR – Wir werden noch grüner

Anfang März 2016 hat OLIMAR das Zertifikat für Nachhaltigkeit und  Unternehmensverantwortung im Tourismus erhalten. Mit der Zertifizierung durch TourCert möchten wir aktiv einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung im Tourismus leisten und noch stärker soziale und ökologische Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern, Kunden, Menschen in den Zielgebieten und unseren touristischen Partnern übernehmen. Nachhaltigkeit im Tourismus – was genau steckt eigentlich dahinter? Das stetig wachsende, weltweite Reiseaufkommen in den vergangenen Jahren führte verstärkt zu Beeinträchtigungen bei den „Kernelementen des touristischen Angebotes“: bei der Natur und der Landschaft unserer Urlaubsländer. Neben dem hohen CO₂-Ausstoß durch Flugreisen, welche den Treibhauseffekt weiter voranschreiten lässt, werden durch den unkontrollierten  Massentourismus zudem auch die Müll- und Abwasserentsorgungen verstärkt belastet. Auch negative Folgen in den sozialen Bereichen bleiben nicht aus. So häufen sich in den Reiseländern leider auch Fälle von finanzieller und sexueller Ausbeutung. Um all diesen negativen Folgen entgegen zu wirken entstand bereits in den 70er Jahren die erste Idee des „Sanften Tourismus“ heute auch als „Nachhaltiger Tourismus“ bekannt. Im Laufe der Jahre und Jahrzehnte erhielt dieses Thema einen immer höheren Stellenwert. Mehr …

Im Garten des Agriturismo Montalto bei OLIMAR Reisen

Fragen an OLIMAR: Welche nachhaltigen Hotels gibt es im Programm von OLIMAR?

Janina Vensky, Beauftragte für Nachhaltigkeit bei OLIMAR antwortet: Als Kenner von Land und Leuten suchen wir jedes Hotel persönlich sowie nach ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Gesichtspunkten aus. Eines unserer nachhaltigen Hotels ist zum Beispiel das Neya Lisboa Hotel **** in Lissabon. Das Haus spendet Lebensmittel an  Wohltätigkeitsorganisationen und nutzt u. a. Energiesparlampen, Sparaufsätze am Wasserhahn und Klimaanlagen, die weniger Energie verbrauchen. Ein weiterer Tipp ist das Agriturismo Montalto ***, ein renoviertes Bauernhaus aus dem 18. Jahrhundert, inmitten der naturbelassenen Toskana. Wie der Begriff Agriturismo schon verrät, wartet auf die Gäste ein dörflich-ländliches Umfeld mit Bezug zu den landwirtschaftlichen Betriebsabläufen. Das hoteleigene Restaurant bevorzugt Zutaten aus dem eigenen Gemüsegarten und bietet den Gästen Weine aus dem eigenen Anbau an.   Ein anderes, in puncto Nachhaltigkeit sehr vorbildlich geführtes Hotel ist das beliebte Jardim Atlântico**** auf Madeira. Es handelt sich um das erste nach European Ecolabel, ECOHOTEL (TÜV Rheinland) und ISO-Norm zertifizierte bzw. prämierte Umwelthotel Portugals, das schon häufig für seine Umweltorientierung ausgezeichnet wurde.   Weitere Tipps erhalten Sie direkt von unseren Service-Mitarbeitern sowie online auf www.olimar.de/nachhaltigkeit