Nachhaltigkeit
Schreibe einen Kommentar

Urlaub in Bibione – Grün reisen unter der Sonne Italiens

Strand Bibione

Wenn La Dolce Vita ein Ort wäre, dann wäre es wohl Bibione. Der Ortsteil mit rund 3.000 Einwohnern gehört zur Stadt San Michele al Tagliamento in der Region Venetien an der Adriaküste von Italien. Gelegen zwischen der Mündung des Flusses Tagliamento und der Lagune Baseleghe bietet Bibione zahlreiche Bademöglichkeiten und zieht besonders in den Sommermonaten zahlreiche Gäste an, die an dem rund 10 Kilometer langen Sandstrand ausreichend Platz finden.

Besondere Aufmerksamkeit erhält der Ort vor allem durch sein Nachhaltigkeitskonzept. So investiert die Region unter anderem in den Ausbau neuer Radwegenetze. Dafür wurde eigens die Fährverbindung namens X River geschaffen, die die beiden Ortschaften Lignano Sabbiadoro und Bibione über den Tagliamento verbindet. 10 Personen inklusive Fahrrad finden auf dem Boot Platz und können binnen weniger Minuten kostenlos von einem Küstenabschnitt zum anderen gelangen, um hier das insgesamt 240 Kilometer lange Radwegenetz zu erkunden. Auch wenn die Fahrt nur kurz ist, kann man sich dennoch über einen unbeschreiblichen Blick auf die endlos wirkende Küstenlandschaft freuen.

Steg Fähre Bibione
Fähre Fahrradfahrer Bibione

Urlauber, die von Lignano Sabbiadoro starten, finden die Anlegestelle am nahe gelegenen Restaurant Al Cason am Hafen Marina Uno. Das Lokal mit direkter Wasserlage serviert leckere lokale und typisch italienische Speisen, die die Reserven nach einer ausgiebigen Radtour wieder aufladen. In Bibione startet die Fähre von einer Stelle, die sich rund 500 Meter vom Leuchtturm befindet. Am jeweils anderen Ufer angekommen, kann die Entdeckungstour unter blauem Himmel und vorbei an sattgrüner Natur weitergehen. Es bietet sich hier ebenso an, einen Ausflug ins Hinterland zu planen, denn auch hier warten kleine Dörfer und kulinarische Leckereien darauf entdeckt zu werden.

Leuchtturm Bibione
Radfahrer Bibione

Wer den Tag lieber an einem herrlich-sauberen Sandstrand verbringen möchte, der darf sich in Bibione über eine besonders gute Luft- und Wasserqualität freuen. Ab Sommer 2019 wird das Rauchen am kompletten Strand untersagt und ist nur noch an den errichteten Bereichen aus Fairtrade Hölzern gestattet. Die neue Regelung verfolgt gleich zwei Motivationen: Zum einen werden die Badegäste nicht durch passives Rauchen gestört und zum anderen finden sich die Überbleibsel nicht im Sand wieder. Unter dem Motto „Atme das Meer“ möchte Bibione so als gutes Beispiel vorangehen und seinen Gästen auch in den nächsten Jahrzehnten ein sauberes Urlaubsziel mit hohen Qualitätsansprüchen bieten. Unterstützt wird die Initiative unter anderem von der Region Venetien, der Weltgesundheitsorganisation WHO sowie dem Nationalen Krebsinstitut.

Strand Liegen Bibione
Strand von Bibione

Naturliebhaber finden im mediterranen Garten eine ganz ursprüngliche Nordostküste Italiens wieder, so wie sie aussehen würde, wenn der Mensch nicht eingegriffen hätte. Es handelt sich hierbei um ein italienisch-slowenisches Projekt, das von 2007 bis 2013 unter der Leitung der Gemeindeverwaltung von San Michele al Tagliamento und der Entwicklungsagentur GAL Ostvenetiens ins Leben gerufen wurde. Zahlreiche Unternehmungen wurden dabei umgesetzt, um die Verbesserung des Gebietes zu erzielen. Zunächst fanden beispielsweise für die Region typische Pflanzenarten hier ein neues zu Hause. Informationen zu diesen erhalten die Besucher über die vielen Tafeln, auf denen in unterschiedlichen Sprachen Wissenswertes zu den dort lebenden Pflanzen und Tieren vermittelt wird. Der mediterrane Garten soll die Biodiversität des Gebietes veranschaulichen, sicherstellen und die heimischen Naturelemente schützen.

Dass beim Thema Reisen in Verbindung mit Nachhaltigkeit die Meinungen auseinandergehen, ist klar. Vielmehr geht es doch darum, seinen Wünschen und eigenen Bedürfnissen, wie beispielsweise ein Urlaub am türkisblauen Meer, nachgehen zu können, ohne dabei das Bewusstsein für die Umwelt zu verlieren. Man merkt schnell, dass hierbei das Konzept von Bibione aufgeht und beide Seiten harmonisch in Einklang gebracht werden.

Natur in Bibione
Lagune in Bibinoe

Hoteltipp für Bibione

Das Lino delle Fate ist ein aussergewöhnliche Eco Resort, welches erst im Mai 2019 seine Tore öffnete. Das moderne Hotel verbindet höchsten Komfort und ein sehr stylisches Ambiente vorbildlich mit ökologischen Gesichtspunkten. Sowohl das äußere Erscheinungsbild als auch umweltfreundliche Service- und Techniklösungen sind ein Anklang an die Natur der einmaligen Lagunenlandschaft östlich von Venedig. 1 Woche ab 497 € pro Person.

Diesen Artikel Freunden empfehlen:
Kategorie: Nachhaltigkeit

von

Juliane M.

Juliane ist in der Reisewelt zu Hause und bringt ihre Urlaubserfahrungen gern zu Papier. Im Süden Europas hat die kleine italienische Insel Ischia ihr Herz erobert. Am liebsten plant sie eigene kleine Rundreisen, durch die man Land und Leute noch besser kennenlernen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.