Aktiv & Natur, Land & Leute
Schreibe einen Kommentar

Ericeira – vom Fischerdorf zum Surf-Hotspot mit Charme

Ericeira in Portugal

Der Ort Ericeira befindet sich im äußersten Westen Portugals an Lissabons Küste, nur ca. 30 Autominuten nördlich von Portugals Hauptstadt entfernt. Heute als Surfmekka bekannt, hat Ericeira aber noch weitaus mehr zu bieten mit seinen verwinkelten Gässchen, den leckeren Restaurants und nicht zuletzt, weil es sich seinen ursprünglichen Charme bewahrt hat.

Das erste Mal las ich vom Örtchen Ericeira in einer Zeitschrift im Flugzeug. Es ging um Surfkultur und die traditionsreiche Surfboardmanufaktur Semente Surf aus dem Jahr 1982. Der Artikel fesselte mich so sehr, dass ich beschloss, irgendwann einmal dorthin zu reisen. Und tatsächlich: Ich habe meinen Urlaub in Ericeira so genossen!

Ericeira damals

Bis vor ca. 18 Jahren war das heutige Surfmekka noch ein verschlafenes Fischerdorf. Nur Einheimische machten in den Ferien hier Urlaub und es gab lediglich den klassischen Sommertourismus von Juli bis August. Den ausländischen Tourismus, so wie es ihn heute gibt, gab es damals so gut wie nicht und nur die Einheimischen kamen zum Surfen hierher. In der Vor- und Nachsaison war der Ort wie ausgestorben und der Haupterwerb der Portugiesen lag noch in der Fischerei.

Fischerboote in Ericeira

Ericeira heute

Die lange Tradition der Fischerei ist noch überall zu spüren. Nicht nur in den gemütlichen Restaurants und Tapas-Bars in der Altstadt, sondern auch am tosenden Atlantik, den Pflastersteinen in den süßen Gässchen Ericeiras und dem rauen Charme der Altstadthäuser. Die Urlauber kommen nun schon ab Mai in die Stadt, um noch die Ruhe vor dem Sturm zu erleben.
In den Sommermonaten platzt Ericeira dann aus allen Nähten und Traveller aus aller Welt kommen in die Stadt zum Surfen, Schlendern und Genießen.

Die süße und authentische Fußgängerzone von Ericeira mit ihren kleinen Läden und Buden, Bars, Cafés und Restaurants lädt zum Bummeln und Verweilen ein. Man trifft auf Traveller, Familien, Pärchen und
Einheimische gleichermaßen und die Atmosphäre ist einfach unglaublich entspannt, trotz der vielen Touristen.
Neben den diversen Surfer-Shops gibt es auch nette, kleine Souvenirgeschäfte mit schöner Handwerkskunst, wie mein z. B. Lieblingsgeschäft Montlusa Cork mit nachhaltiger Kork-Handarbeit und Schmuck.

Boho-Läden im Hippie-Style dürfen natürlich auch nicht fehlen. Am Praça da Republica kann man sich im Schatten der Bäume vom Trubel etwas erholen und wie die Einheimischen das bunte Treiben auf einer Parkbank beobachten.


Auch kleinere Ausflüge in die Umgebung können unternommen werden z.B. in das Aldeia Típica (Typisches Dorf) von José Franco, eine Art Miniaturdorf aus Ton im Ort Sobreiro. Auch das Kloster von Mafra, das José Saramago (Nobelpreisträger für Literatur) für das Buch „Memorial“ inspirierte, ist einen Besuch wert. Natürlich bietet sich auch ein Aufenthalt in Lissabon am Ende oder am Anfang der Reise an.

Mein Lieblingsplatz in Ericeira

Wenn man durch Ericeira schlendert, fallen einem sofort die wunderschönen und einzigartigen Mosaik-Fliesen, die berühmten portugiesischen Azulejos, an den Hauswänden ins Auge. Ich habe mich in diese authentischen Kacheln im Ort verliebt, da man hier die Vergangenheit des ehemaligen Fischerdorfes an jeder Ecke spürt. Es ist unglaublich schön anzusehen und jedes der Wandverzierungen erzählt seine eigene Geschichte.

Meine Restaurant-Tipps für Ericeira

Wenn man in den Sommermonaten nach Ericeira kommt und das leckere Essen in den engen Gassen genießen möchte, sollte man unbedingt vorher reservieren. Mein Lieblingslokal mit frischen Tapas auf hohem Niveau ist das Tik Tapas.
Der Laden ist immer voll, das Ambiente chic-modern und das Essen ein wahrer Genuss. Von frischem Fisch und lecker Gemüse bis hin zu Fleisch und gutem Wein oder Bier, ist hier für jeden Geschmack etwas geboten.

Ein weiterer Tipp ist das traditionelle Lokal Tasca da Boa Viagem mit Meerblick, welches in Ericeira durchaus für seine authentische Küche bekannt ist.

Ericeiras Stadtstrand Praia do Sul

Dieser wunderschöne Strand erstreckt sich etwas südlich von Ericeira über eine langgezogene Bucht mit mehreren Abschnitten. Auf den Felsen von Praia do Sul hat man einen atemberaubenden Ausblick über das Meer und den Ort. Der Strand ist goldgelb und feinsandig, der Wind weht einem die Haare ins Gesicht und ein paar mutige gehen im kalten Atlantik auch ohne Neoprenanzug baden.


Es gibt ein paar kleine Kioske mit Snacks auf die Hand und auch eine öffentliche Toilette. Am Ende des Strandes ist man dann schon fast im Örtchen Ericeira. Hier gibt es noch die kleine Beach-Bar Quiosque do Sul mit Surfer-Flair. Urlaubsfeeling gibt es hier gratis.

Surfen in Ericeira

Ericeira ist heute das einzige World Surfing Reserve in Europa. Neben diversen guten Stränden zum Surfen, wie Foz do Lizandro, São Lourenço, Coxos oder Pedra Branca finden sich die besten Surf-Bedingungen, vor allem für Anfänger wie mich, in Praia de Ribeira d’Ilhas. Nach einer anstrengenden Surf-Session kann man sich am Beach-Café dann noch einen kleinen Snack holen.Diverse Surfcamps mit und ohne Yoga für Familien oder Alleinreisende findet man in Ericeira an jeder Ecke. Aber auch wunderschöne Design- und Wohlfühlhotels zum Entspannen und Seele baumeln lassen.

Mein Aufenthalt in Ericeira neigt sich nach vier Tagen voller Lebenslust, leckerem Essen, gutem Wein und vor allem wunderschönen Erinnerungen an das Surfen dem Ende entgegen. Ich komme wieder, denn Ericeira hält, was es verspricht – Surfer-Vibes und Charme ohne Massentourismus.

OLIMAR Hoteltipps für Ericeira

Das You and the Sea Ericeira Hotel and Apartments bietet hoch ausgestattete Ferienwohnungen, nur rund 1 km südlich des Ortszentrums von Ericeira gelegen. In dem modern und geschmackvoll gestalteten Komplex erwarten Sie ein Empfangsbereich, eine Bar, ein Swimmingpool sowie ein Wellnessbereich mit Fitnessraum, Sauna und Dampfbad.

Im Hotel Vila Galé Ericeira residieren Sie in Ericeira direkt über dem Atlantik: In wahrlich imposanter Lage auf einem Felsvorsprung über dem Meer erwartet Sie dieses sehr großzügige Traditionshotel, das erst vor wenigen Jahren vollständig renoviert wurde.

Diesen Artikel Freunden empfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.