Kulinarik & Genuss
Schreibe einen Kommentar

Sizilien kulinarisch: Italiens Sonne auf dem Teller

Granita auf Sizilien

Urlaub in Italien, das bedeutet immer auch Urlaub, der wahrlich auf der Zunge zergeht. Das Land bietet eine unendliche Vielfalt an kulinarischen Genüssen. Neapolitanische Pizza, Schinken aus Parma, Trüffel aus Alba, schier unbegrenzte Pasta-Variationen und natürlich Chianti und Co., die jedes Gericht erst perfekt abrunden – Italiens Küche ist in aller Welt berühmt.

Kulinarisches Multikulti auf Sizilien

Ein ganz spezieller Teil der italienischen Küche ist auf Sizilien zu finden. Die wechselvolle Geschichte der Insel mit ihren Herrschern aus aller Welt hat auch in den Kochtöpfen ihre Spuren hinterlassen – Ricotta und Weinreben von den Griechen, Marzipan und Mandeln von den Arabern, Tomaten und Auberginen von den Spaniern… Die Vielfalt an Aromen und kreativen Kombinationen von Zutaten ist unvergleichlich und jede Region hat ihre Eigenarten und Spezialitäten. Die südliche Sonne und der fruchtbare Vulkanboden sorgen bei den angebauten Früchten und Gemüsen für wahre Geschmacksexplosionen und einen Reifegrad, der seinesgleichen sucht.

Traditionell beginnt jedes gute Essen mit einer Auswahl an Antipasti, gefolgt vom primo piatto, in der Regel ein Nudelgericht. Es folgt das Hauptgericht – secondo piatto – aus einer reichen Auswahl an Fisch und Meeresfrüchten oder im Landesinneren gerne auch Fleisch. Zum Abschluss darf ein süßer Nachtisch keinesfalls fehlen.

Entlang der Küste dürfen Sie sich durch Fisch und Meeresfrüchte in allen Variationen schlemmen, ganz gleich, ob gegrillt, gebacken, frittiert, gefüllt oder als Suppe. Ein typisches Gericht ist Schwertfisch, der vor allem in der Meerenge von Messina gefangen wird und gern mit Kapern, Tomaten und Oliven serviert wird.

Meeresfrüchte Gericht

Charakteristisch für Siziliens Küche ist auch die reichliche Verwendung von Wildkräutern, allen voran der wilde Fenchel, der den Gerichten einen unverwechselbaren Geschmack verleiht. Wer einen fundierten Einblick dazu gewinnen möchte, sollte Scicli besuchen. In den Betrieben dort wachsen über 200 aromatische Kräuter und Heilpflanzen, die Sie auch bei Verköstigungen probieren oder getrocknet als Souvenir mitnehmen können – ein Fest für die Sinne und ein wirklich informatives Erlebnis.

Ganz in der Nähe sollten Sie unbedingt der UNESCO-Stadt Modica einen Besuch abstatten – berühmt nicht nur für seine prächtigen Barockbauten, sondern auch für seine unwiderstehliche gewürzte Schokolade. Diese wird bis heute so hergestellt, wie es die Azteken im alten Mexiko taten, und hat daher eine ganz andere Konsistenz als die uns allseits bekannten Schokoladen aus dem Supermarkt und ist ein verführerischer Genuss für anspruchsvolle süße Gaumen. Statten Sie der ältesten Schokoladenfabrik Siziliens einen Besuch ab und frönen Sie dem süßen Leben.

Schokoladenfabrik Modica

Apropos süß: Kein Urlaub auf Sizilien wäre komplett ohne eine Granita, dem Sorbet-ähnlichen Fruchteis, die gerade in den heißen Sommertagen eine höchst willkommene Erfrischung ist. Die Araber fingen an, Zitrone mit Schnee und Zucker zu mischen – die Urform der heutigen Granita, die bis heute aus den drei Grundzutaten Wasser, Fruchtmark und Zucker besteht. Vor allem in der Gegend um Catania gehört eine Granita zum alltäglichen Genuss gehört und ersetzt sogar den morgendlichen Kaffee.

Und noch etwas landet garantiert auf Ihrem Teller bei einem Sizilien-Urlaub: Mandeln. Ob als Mandelmilch oder süßes Mandelkonfekt – die Avola-Mandeln aus dem gleichnamigen Ort im Süden Siziliens gelten als die besten der Welt. Und wenn Sie einmal in das zarte Mandelgebäck oder die fast schon kunstvoll dekorierten Marzipanfrüchte beißen, bekommt der Begriff „Dolce Vita“ eine ganz neue Bedeutung… Lassen Sie sich Ihren Sizilien-Urlaub auf der Zunge zergehen!

Marzipanfrüchte auf Sizilien

Urlaubstipp für Gourmets und Sizilien-Fans: Kulinarische Sizilien-Reise

Auf der 5-tägigen, individuellen Mietwagen-Rundreise „Kulinarische Erlebnisse zwischen sizilianischen Barockperlen“ erleben Sie die vier Perlen des Barockdistrikts: Syrakus, Noto, Modica und Scicli. Bei einem Kochkurs, Besichtigungen einer Brauerei, einer Schokoladenfabrik, einer Ölmühle und einem biologischen Weingut sowie einem Mittagessen in einer Käserei genießen Sie die typischen kulinarischen Produkte der Region. Eine einzigartige Erfahrung zum Essen, Schmecken und Riechen!

Sizilien-Hotels mit Gourmet-Schwerpunkt

Ausgewählt gute Hotels auf Sizilien, die über eine exzellente Küche verfügen, finden Sie hier.

Weitere Informationen über Sizilien und das Reiseland Italien finden Sie unter www.enit.de und www.italia.it

Diesen Artikel Freunden empfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.