Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Magische Weihnachtswelt in Govone, Piemont

Detail Weihnachtswelt Govone

Schon seit einigen Jahren haben die berühmten deutschen Weihnachtsmärkte kräftig Konkurrenz aus dem Ausland bekommen. Jetzt rüstet auch Italien mit dem Piemont nochmal auf und kandidiert mit dem Weihnachtsmarkt im kleinen Ort Govone als „European Best Christmas Market 2020“.

Der mit knapp 2.200 Einwohnern eigentlich eher beschauliche Ort in der Provinz Cuneo verwandelt sich ab Mitte November bis zum 25. Dezember zu einem einzigen großen Weihnachtsspektakel: 110 Aussteller in ebenso vielen Holzhütten bieten jedes Wochenende von 10 bis 19 Uhr eine so riesige Auswahl an handwerklichen, künstlerischen oder gastronomischen Produkten dar, dass nicht nur jeder Wunsch erfüllt werden kann sondern auch das Auffinden von passenden Geschenken, die nicht aus dem nächsten Kaufhaus stammen, leicht wird.

Daneben wird in Govone ein großes Programm für jeden Geschmack geboten: vom Besuch des UNESCO geschützten Kastells der Savoia bis zum Bogenschießen für Kinder im Schlosspark, von der Elfenschule mit der Lehrmeisterin Königin Antea bis zur großen Krippe mit beweglichen Figuren ist wirklich für jeden was dabei. Absoluter Clou ist aber die Hütte des Weihnachtsmannes- la casetta di Babbo Natale – wo natürlich auch Wunschzettel bei der Elfenpost abgeliefert werden können.

Und wie es sich im Piemont gehört, dürfen Essen und Trinken höchster Qualität nicht fehlen. Die Locanda im Weihnachtsmarkt bietet typische Hausmannskost der Region, mehrere Streetfood-Hütten sorgen für warme Köstlichkeiten und Weinkenner überlassen den Weihnachtsmann lieber verspielteren Gemütern während sie sich in der Bottega, gleich neben dem Heim von Babbo Natale, dem Studium der besten Etiketten der weltberühmten Weinregion widmen. So viel Weihnachtsaufgebot sorgt natürlich für volle Gassen und für volle Kassen: Weihnachtsmann, Elfenschule, Krippe und alle besonderen Aktivitäten haben ihren eigenen Eintrittspreis, die Tickets dafür kann man zum Glück schon im Voraus über die Weihnachtsmarkt-Webseite von Govone bestellen. Eben ein Spektakel und nichts für Menschen, die es lieber ruhig mögen. Aber sicher ein würdiger Kandidat für den Award, auch wenn sich bei all dem Gefunkel und Geglitzer, zwischen Elfenohren und lichtergeschmückten Hütten der Sinn von Weihnachten dann doch etwas rarmacht.

Hoteltipps für das Piemont

Das charmante Bed & Breakfast-Landhotel Podere Luigi Einaudi liegt auf einer sanften Anhöhe inmitten eines Landschaftsgemäldes aus Hügelketten und Weinreben mit Weitblick bis zu den Seealpen. Die lediglich 10 auf mehrere Gebäude verteilten Gästezimmer sind im gemütlichen Landhausstil eingerichtet und vermitteln dank antiker Originalmöbel der Familienresidenz das Gefühl, in einem Privathaus beherbergt zu sein.

Hotel Podere Luigi Einaudi

In erhöhter, ruhiger Panoramalage erwartet Sie das familiäre und gepflegte 4-Sterne-Hotel Castello di Santa Vittoria, das sich in der vollständig restaurierten Anlage eines alten Schlosses befindet. Weithin bekannt ist das ausgezeichnete Restaurant, in dem Sie die typisch piemontesische Küche, von Oktober bis Dezember auch mit Trüffeln, und erlesene Weine genießen.

Castello di Santa Vittoria

Eine romantische Adresse nicht nur für Gourmets ist das Relais Villa d’Amelia! Im ruhigen Hügelland der Langhe, rund 15 Autominuten von Alba entfernt, liegt dieser aufwändig restaurierte und modernisierte Landsitz aus dem 19. Jh.. Das Anwesen ist in eine gut 7 Hektar große Parklandschaft eingebettet und zählt nicht von ungefähr zu den „Small Luxury Hotels of the World“.

Kategorie: Kunst & Kultur

von

Viorica Schmidinger

Viorica ist seit vielen Jahren für OLIMAR vor Ort in der italienischen Partneragentur tätig. Sie ist mit einem Kunsthistoriker verheiratet, wodurch sie immer bestens über aktuelle Ausstellungen und kulturelle Veranstaltungen in Italien informiert ist. Am liebsten würde sie sämtliche Events selber besuchen - aber auch darüber schreiben macht ihr Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.