Kulinarik & Genuss, Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Nächster Halt: Ein königliches Reiseerlebnis – Zugfahrt durch das Dourotal

Zugreise durch das Dourotal mit Presidential Train

Wer sich auf die Spuren vergangener portugiesischer Königsdynastien begibt, findet sich während seiner Suche bestenfalls am historischen Bahnhof São Bento in Porto ein. Denn hier, auf dem Gelände des früheren Klosters Mosteiro de São Bento de Avé-Maria, beginnt eine Reise zurück ins späte 19. Jahrhundert.

Zugabfahrt im Bahnhof Sao Bento Porto

Am Gleis angekommen wartet schon der Presidential Train darauf, das schöne Dourotal mit seinen Mitfahrern zu entdecken. Der geschichtsträchtige Zug wurde 1890 für die letzte portugiesische Königsfamilie in Dienst gestellt. Bis Anfang der 1970er Jahre galt er als luxuriöses Transportmittel für Staatsoberhäupter und natürlich auch Präsidenten, die der Bahn den Namen gaben. Von dort an verlor der Presidential Train zunächst an Bedeutung. Doch mit dem zunehmenden Tourismus im Dourotal entschied man sich 2010 dazu, den Zug nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten wieder auf die Schienen zu setzen. Der Belle Époque Stil, der für die Zeit der damaligen Lok stand, ist klar zu erkennen und wurde bestmöglich erhalten.

So ist es nun, dass jeden Samstagvormittag 64 Gäste im Presidential Train Platz finden und ihre Reise ins Obere Dourotal bis zum rund 200 Kilometer entfernten Weingut der Quinta do Vesúvio, unweit der spanischen Grenze, antreten. Während der nostalgischen Fahrt mit einem atemberaubenden Panoramaausblick wird zur Mittagszeit ein delikates 4-Gänge-Gourmet-Degustationsmenü in einem der 2 Speisewagen gereicht, begleitet von erlesenen Douro Weinen. Die feinen Speisen werden von mit Michelin-Sternen prämierten Spitzenköchen zubereitet, die pro Saison und Jahr wechseln, sodass den Fahrgästen immer wieder neue Geschmackserlebnisse geboten werden können.

Das Talgebiet selbst verzaubert mit seinen schönen Landschaften von Anfang an. Entlang des Flusses führt die Reise vorbei an Weingärten, Städtchen und Dörfern, die vom Zug aus wunderbar bestaunt werden können. Am Nachmittag erreicht der Presidential Train Quinta do Vesúvio mit seinem Weingut, das zu einem der besten der Region zählt. Hier erwartet die Reisenden eine exklusive Besichtigungstour mit Portweinprobe.

Ein weiteres Highlight des Ausflugs erwartet die Fahrgäste während der Rückfahrt am späten Nachmittag. Zur Teatime werden Gebäck- und Spirituosenspezialitäten bei anspruchsvoller Live-Musik gereicht. Die schöne Atmosphäre sorgt für einen gelungenen Ausklang eines unvergesslichen Fahrerlebnisses, das sogar mit dem „Best Public Event in the World“ Award ausgezeichnet wurde.

Verbinden lässt sich der historische Ausflug am besten mit einem Aufenthalt im nordportugiesischen Porto, das viel Sehenswertes zu bieten hat. So sollte man zum Beispiel dem Prachtboulevard Avenida dos Aliados, dem UNESCO-geschützten Altstadtviertel Ribeira sowie dem Cais de Gaia mit den berühmten Portweinkellereien unbedingt einen Besuch abstatten.
Ein verlängertes Wochenende beispielsweise wird so zu einer unvergesslichen und gleichermaßen luxuriösen Kurzreise, die einen in eine alte Zeit tauchen lässt und das Gefühl gibt, blaues Blut in sich zu tragen.

OLIMAR Angebot: Luxus-Wochenende Porto und Dourotal mit dem Presidential Train

Diese besondere Kurzreise erschließt Ihnen den Zauber einer der derzeit angesagtesten Städte Europas und eines der spektakulärsten Weinanbaugebiete der Welt auf gleichermaßen luxuriöse wie ungewöhnliche Art.

Inklusivleistungen:

  • Transfer ab/bis Flughafen
  • 3 Übernachtungen/Frühstück
  • 3-Gänge-Abendessen inkl. 1 Wein und 1 Softdrink
  • Fahrt im „Presidential Train“ ab/bis São Bento inkl. 4-Gänge-Degustationsmenü samt hochwertiger Weine, Live-Musik an der Bar, Zugang zur Tee-Lounge und exklusiver Geschenkbox
  • halbtägige, englischsprachig geführte  Stadtrundfahrt
  • exklusiver Besuch der Quinta do Vesúvio inkl. Portweinprobe
  • hochwertige Reiseunterlagen
  • Zu den Reisedetails
Diesen Artikel Freunden empfehlen:
Kategorie: Kulinarik & Genuss, Kunst & Kultur

von

Juliane M.

Juliane ist in der Reisewelt zu Hause und bringt ihre Urlaubserfahrungen gern zu Papier. Im Süden Europas hat die kleine italienische Insel Ischia ihr Herz erobert. Am liebsten plant sie eigene kleine Rundreisen, durch die man Land und Leute noch besser kennenlernen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.