Kulinarik & Genuss
Schreibe einen Kommentar

Südlicher Gardasee: Kultur und Genuss auf hohem Niveau

Peschiera

Eine Reise in die italienische Region Venetien rund um die Orte Sirmione und Peschiera am Gardasee offenbart großartige kulturelle Schätze, typische regionale Köstlichkeiten und eine wohltuende mediterrane Lebensart.

Sirmione

Als eine der schönsten Städte am Gardasee präsentiert sich Sirmione. Insbesondere die malerische historische Altstadt zieht Besucher ganzjährig in ihren Bann. Autos müssen draußen bleiben. Hotelgäste dürfen jedoch im Schritttempo ihren fahrbaren Untersatz zu ihrem Domizil lenken.

Während in vielen Orten am Gardasee über den Winter die Bürgersteige hochgeklappt werden, flanieren in Sirmione Jung und Alt zu jeder Jahreszeit durch die schönen Gassen. Schon das Betreten der auf einer in den See ragenden Halbinsel gelegenen Kernstadt gestaltet sich eindrucksvoll, da dieser urbane Bereich nur über eine einzige schmale Brücke des aus dem 13. Jahrhundert stammenden Skaligerkastell erreicht werden kann. Mächtige Türme,  Schwalbenschwanz-Zinnen und gewaltige Mauern sind die markanten Attribute dieser von der Familie der Skaliger erbauten Wasserburg.

Sirmione (5) Sirmione (3) Sirmione Sirmione (9)

Sirmione (2)

Bei einem Spaziergang zur Spitze der Halbinsel öffnen sich die schmalen Wege zu einem weitläufigen Areal mit der auf einen kleinen Hügel gelegenen Kirche San Pietro in Mavino und den Ruinen der größten römischen Villa Norditaliens, die sich angeblich im Besitz der Familie des Dichters Catull befand. Ein riesiges Areal voller Historie und wunderbarem Ausblick auf den Gardasee.

Sirmione (8)

San Martino della Battaglia

Wen nach Sightseeing eine kulinarische Auszeit mit regionalen Leckereien reizt, kehrt in eines der zahlreichen Restaurants in Sirmione ein oder wagt mit dem Auto oder stilvoll nach italienischer Lebensart mit der gemieteten Vespa einen Abstecher ins nahegelegene San Martino della Battaglia. Der dortige Familienbetrieb Cascina Capuzza mit seinem auf den für den südlichen Gardasee typischen Lugana-Wein spezialisierten Weingut, ist bekannt für seine gute Küche. In den urigen Gewölben der ländlichen Gebäude oder im großzügig angelegten Garten kommen delikate Gerichte mit traditioneller Note auf den Tisch, wobei auf Kreativität und Vielfalt mit viel Feingefühl geachtet wird.

Peschiera del Garda

Eine wundervolle Art das Städtchen Peschiera del Garda unweit von Sirmione zu entdecken, ist eine Bootsfahrt durch die dortigen Kanäle, die die gesamte Altstadt umgeben. Der hier entlang fließende Fluss Mincio ist der einzige Abfluss des Gardasees. Vom Hafen aus tuckert man unter niedrigen Brücken hindurch, vorbei an  historischen Gebäuden, und erhält einen unmittelbaren Blick auf meter dicke Festungsmauern und gut erhaltene Stadttore wie die Porta Verona und Porta Brescia.
Peschiera Peschiera (2) Peschiera (9)
Aber auch zu Fuß eröffnen sich eindrucksvolle Stadt ansichten, so zum Beispiel bei einem Spaziergang über die imposante backsteinerne, fünfbogige Brücke Ponte dei Voltoni aus dem 15. Jahrhundert oder über die teils baumbewachsene Stadtmauer. Da die Fischerei Jahrhunderte lang eine wichtige Bedeutung innehatte, ist es nicht verwunderlich, dass Peschiera del Garda ein sehenswertes Museum sein Eigen nennt.
Peschiera (7)

OLIMAR Tipps:

Übernachten:  

Hotel Continental Thermae & Spa****: Kleines Haus in idyllischer und zentraler Lage am Südostufer des Gardasees ab 87 € p. P. im Doppelzimmer mit Frühstück.

Relais Corte Cavalli: Restauriertes, kleines Landgut aus dem 18. Jh. in absoluter Ruhe inmitten von Weinbergen, etwa 4 km südlich von Peschiera. Ab 48 € p. P. im Doppelzimmer mit Frühstück.

Essen: Cascina Capuzza, traditionelle Küche mit raffinierten Variationen. Weingut. Loc. Selva Capuzza, 25010 San Martino della Battaglia. www.selvacapuzza.it

„Slowfood“-Angebot „Locande d’Italia“: Logieren und dinieren in typischen Landgasthäusern zu einem Festpreis von 159 € – Küche von renommierten Restauranttestern empfohlen. Mehr unter www.olimar.de/slowfood

Rundreisen:  

4-Seen-Zauber zwischen Lago Maggiore und Gardasee: 7-tägige Pkw-Rundreise zu den vier größten Oberitalienischen Seen, Übernachtung in stilvollen 4-Sterne-Hotels direkt am Seeufer ab 426 € p. P., Anreise täglich möglich.

 

Diesen Artikel Freunden empfehlen:
Kategorie: Kulinarik & Genuss

von

Thilo S.

Thilo ist Reisejournalist und Reisebuchautor. Er schreibt für verschiedene Zeitungen, Magazine und Verlage. Outdoor-Aktivitäten und Städtetrips, ob nun im Münsterland oder in Papua-Neuguinea, sind seine Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.