Nachhaltigkeit, Reisenews
Schreibe einen Kommentar

Mallorca: Neue Kultur- und Nachhaltigkeitsprojekte in 2021

Mallorcaurlaub Cala d'Or

Auch wenn die Covid-19-Pandemie die Reisewelt vor große Herausforderungen stellt, sehnen wir uns mehr denn je nach einem normalen, sorglosen Urlauben fernab des Alltagsstresses – z. B. auf der besonders bei Deutschen beliebten Balearen-Insel Mallorca.

Hier erwarten Touristen in 2021 einige neue Angebote. Drei davon stellen wir heute vor.

Hit Mallorca: Neue Eventhalle des Sternekochs Martin Berasategui

In 2021 eröffnet die neue Multifunktionshalle zusammen mit dem Michelin-Sternekoch Martin Berasategui. „Hit Mallorca“ ist offen für Touristen und Einheimische. Auf die Besucher wartet nicht nur das exzellente Restaurant von Martín Berasategui, dem spanischsprachigen Koch mit zwölf Michelin-Sternen, sondern auch eine spektakuläre Show von international bekannten Künstlern. Außerdem wird es exklusive Auftritte der bekanntesten DJs und Produzenten der Insel geben. Der 30.000 Quadratmeter große Veranstaltungsort wird in einen Innen- und einen überdachten Außenbereich unterteilt sein und befindet sich am Stadtrand von Palma de Mallorca an der Carretera de S’Aranjassa (ehemaliges Teatro Es Fogueró). Mehr Infos zum Projekt auf der Seite hitmallorca.com 

Verbot von Einwegplastik kommt

Ab 2021 verbieten die Balearischen Inseln Einwegplastik und werden somit bis März 2021 den Verkauf aller Einwegplastikartikel wie Plastikbecher, -teller und -besteck, Strohhalme, Einwegrasierer, Feuerzeuge und Kaffeemaschinenkapseln verbieten. Die Balearen haben in den letzten Jahren intensiv daran gearbeitet, eine Vorreiterrolle im nachhaltigen Tourismus einzunehmen.

Palma soll smart werden

Die Stadt Palma de Mallorca soll zudem eine smarte Tourismusdestination werden. Unter dem Namen „Plan Impulso Palma“ basiert das Projekt auf vier Säulen: Das Einführen von technologischen Lösungen zur Interaktion mit Touristen, die Förderung der Digitalisierung, die Schaffung neuer Nachhaltigkeits- und Qualitätskontroll- Zertifizierungen sowie die Umsetzung von Sicherheits- und Hygieneprotokollen. Die Gesamtinvestition für dieses Projekt beträgt 975.000 €.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.