Kunst & Kultur, Land & Leute
Schreibe einen Kommentar

Madeira zur Weihnachtszeit – Märkte, Messen und ein rekordverdächtiges Feuerwerk

Madeira Funchal Weihnachtszeit

Madeira ist nicht nur für seine beeindruckende Flora und Fauna bekannt, sondern auch für eine wunderschöne Weihnachtsbeleuchtung und das einzigartige Feuerwerk zu Silvester in der Inselhauptstadt Funchal, das es zum Jahreswechsel von 2006 auf 2007 sogar in das Guinessbuch der Rekorde geschafft hat.


Bereits im November beginnen die umfangreichen Vorbereitungen. Auf der gesamten Atlantikinsel werden unzählige Lichter angebracht, auf allen größeren Plätzen ein Weihnachtsbaum aufgestellt und in liebevoller Detailarbeit Weihnachtskrippen aufgebaut. Am 1. Dezember ist es dann soweit: Feierlich wird die Weihnachtsbeleuchtung angeschaltet und die Städte und Dörfer auf Madeira erstrahlen in vielen bunten Farben. Besonders die Hauptstadt Funchal glänzt mit Tausenden von Lichtern und faszinierender Straßendekoration.

Weihnachtliche Dekoration in der Altstadt von Funchal

Weihnachtskrippen in Funchal

Auf zahlreichen Straßen und Plätzen stehen traditionelle Weihnachtskrippen (Lapinhas), die liebevoll aus den verschiedensten Materialien hergestellt sind. Eine der bezaubernden Krippen befindet sich auf dem zentralen Platz der Avenida Arriaga in Funchal, wo auch weihnachtliche Unterhaltung in Form von Konzerten, z. B. von Bands, Volksgruppen und Kinderchören, geboten wird. Entlang der Avenida Arriaga bis zur Kathedrale findet vom 1. Dezember bis zum 7. Januar des Folgejahres der Weihnachtsmarkt von Funchal statt, der zu den schönsten in ganz Europa gehört. Zahlreiche Stände bieten in einem außergewöhnlichen Flair traditionelle Souvenirs und kulinarische Köstlichkeiten an.

Weihnachtsmarkt Madeira Funchal

Marktnacht in Funchal – Noite do Mercado

Am 23. Dezember findet die traditionelle Marktnacht (Noite do Mercado) in Funchal statt. Rund um den Mercado dos Lavradores bleiben die Straßen für den Verkehr gesperrt, damit die letzten Besorgungen für das Weihnachtsessen gemacht werden können. Die Straßen und Gassen sind mit Ständen fürs leibliche Wohl, Musikgruppen und Straßenhändlern gefüllt. Wer seine Einkäufe erledigt hat, zieht weiter in eine der umliegenden Bars, die bis spät in die Nacht geöffnet sind, oder trifft sich ab 20 Uhr auf dem Fischmarkt zum gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern.

Marktnacht in Funchal vor Weihnachten

Madeiras frühmorgendliche Geburtsmessen

Eine wichtige Tradition auf Madeira stellen die neun Geburtsmessen (Missas do Parto) dar, die vom 16. bis 24. Dezember gefeiert werden und die Schwangerschaftsmonate der Jungfrau Maria symbolisieren. Die Messen (außer der Mitternachtsmesse an Heiligabend) werden jeweils bei Morgendämmerung gegen sechs Uhr abgehalten. Am Ende der Messen versammeln sich die Bewohner im Kirchhof, um gemeinsam beliebte Weihnachtslieder zu singen, wobei auch Gesangswettkämpfe (Despiques) nicht fehlen dürfen. Danach gibt es einen Frühschoppen (Mata-bicho) mit Schnaps, Likören, Maisbrot und Kuchen.
In einigen Gemeinden von Madeira, wie Câmara de Lobos und Camacha, besteht nach wie vor die Tradition, dass Bands mit Instrumenten wie Kastagnetten, Trommeln oder Akkordeons von Tür zu Tür ziehen, um die Bewohner der Gemeinde mit fröhlicher Musik zu wecken.

Madeiras Silvesterfeuerwerk der Superlative

Das spektakuläre Feuerwerk zu Silvester dauert ca. acht Minuten und wird von verschiedenen Punkten zu Land und zu Wasser gezündet. Am besten zu sehen ist das grandiose Feuerwerk von der Dachterrasse eines Hotels (s. Hoteltipps unten), von einem Aussichtspunkt (Miradouro) hoch über der Stadt und vom Meer aus. Beispielsweise ist Monte als Aussichtspunkt bei den Einheimischen sehr beliebt, die dort mit ihren selbst mitgebrachten Speisen und Getränken ausgelassen feiern.

Einige Hotels, die außerhalb der Hauptstadt liegen, wie z. B. das Hotel Estalagem Ponta do Sol bieten ihren Gästen zu Silvester einen kostenfreien Transfer ins Zentrum von Funchal. Da in der Stadt zu Silvester viel Trubel herrscht und etliche Straßen gesperrt werden, ist der Shuttle-Service eine bequeme Variante, um vor Ort ins neue Jahr zu feiern.
Ein Garant für gute Stimmung ist der Hafen von Funchal, wo viele Clubs und Restaurants zu finden sind. Auf dem Praça do Mar wird Live-Musik geboten und in den Straßen gibt es kleine Essensstände. Je später der Abend, desto mehr Menschen strömen dorthin (s. auch Blogpost Nightlife-Tipps für Madeira: Ausgehen in Funchal)

Pünktlich zum Jahreswechsel ertönt ein eindrucksvolles Hupkonzert der Kreuzfahrtschiffe, die im Hafen vor Anker liegen. Bis zu acht dieser Riesen finden im Hafen Platz, weitere große wie kleinere Schiffe ankern davor. Einige Minuten lang erklingen die Signalhörner zu einem extra für die anwesenden Schiffe arrangierten Thema. Parallel dazu startet das Feuerwerk. Die Farbenpracht ist überwältigend und zum Abschluss gibt es ein regelrechtes Blitzlichtgewitter! Beendet wird das Spektakel mit dem Läuten der Glocken. Traditionell isst man in Portugal mit jedem Glockenschlag eine Rosine. Jede der 12 Rosinen steht für einen Wunsch oder einen guten Vorsatz, den man sich für die kommenden zwölf Monate vornimmt.

Silvesterfeuerwerk auf Madeira
Madeira Feuerwerk über dem Hafen

Heilige Drei Könige auf Madeira

In der Nacht vom 5. auf den 6. Januar wird die Ankunft der Heiligen Drei Könige gefeiert. Wer mag, kann im Stadtpark von Funchal die Veranstaltung Cantar os Reis (Singen am Tag der Heiligen Drei Könige) besuchen, dem traditionellen Sternensingen. Die Ankunft der Heiligen Drei Könige schließt die Feierlichkeiten zu Weihnachten und Silvester ab, denn am gleichen Tag wird die Weihnachtsbeleuchtung ausgeschaltet.

Wer den Zauber der Vorweihnachtszeit einmal in der Ferne erleben möchte, dem sei Madeira ans Herz gelegt. Denn die Insel begeistert Groß und Klein mit einer einmaligen Beleuchtung und lebensgroßen Krippen. Höhepunkt der Feierlichkeiten ist das spektakuläre Feuerwerk zu Silvester, das nicht ohne Grund im Guinessbuch der Rekorde verzeichnet ist und seinesgleichen sucht.

Hoteltipps: Traumhafte Dachterrassen mit Feuerwerkblick in Funchal

Das Hotel The Vine gehört zweifelsohne zu den extravagantesten Hotels von Funchal. Es hat schon mehrfach einen World Travel Award als „Europe’s Leading Design Hotel“ erhalten. Besonders spektakulär ist die Dachterrasse mit Swimmingpool und stylischer Bar. Der Blick aufs Feuerwerk in der Bucht von Funchal ist von hier aus kaum zu überbieten.

Spektakuläre Dachterrasse Hotel The Vine Madeira

Das moderne Komforthotel Four Views Baía thront nahe der Festung São João do Pico auf einer Anhöhe und bietet Ihnen einen postkartenreifen Panoramablick über die Altstadt und den Yachthafen von Funchal.

Dachterreasse Four Views Baía Madeira

Auch das sehr stilvolle Castanheiro Boutique Hotel verfügt über eine traumhaft schöne Panorama-Dachterrasse mit langgezogenem Lap-Pool und Poolbar. Von dieser genießen Sie einen spektakulären 360°-Blick über die Stadt und die Bucht von Funchal!

Ausblick Dachterrasse Castanheiro Boutique Hotel Funchal
Diesen Artikel Freunden empfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.