Alle Artikel mit dem Schlagwort: Madeira

Panorama Madeira Funchal

Ein Tag in … Funchal!

Auch wenn die schönen Poolanlagen und blumengesäumten Gärten der Hotels zum Relaxen einladen, sollten Sie sich zumindest einen Tag Zeit nehmen, um die Inselhauptstadt Madeiras zu erkunden. In Funchal kommt man bestens ohne einen Mietwagen zurecht, entweder zu Fuß oder mit einem der regelmäßig verkehrenden Linienbusse. 09.00 Uhr Starten Sie Ihre Tour am frühen Morgen in Funchals traditioneller Markhalle, dem Mercado dos Lavradores. Neben bekannten Obst- und Gemüsesorten werden Sie hier viele lokal angebaute Produkte entdecken, wie z. B. leckere Bananen, die von einer der vielen Plantagen der Insel stammen und etwas süßer sind als die in Deutschland bekannten, oder die Passionsfrucht, die für eine der schmackhaften Poncha-Varianten verwendet wird. Die größte Farbenpracht bieten jedoch die Blumenstände. Nationalblume und Wahrzeichen Madeiras ist die Strelitzie, ein sehr beliebtes Mitbringsel aus dem Urlaub. Außerdem bieten viele Einheimische ihre Handarbeitskünste an, eine althergebrachte aber noch immer gelebte Tradition auf der Insel. Lesen Sie dazu auch unseren Sonnenseiten-Artikel Funchals Markthalle – ein Fest für die Sinne. 10.00 Uhr Machen Sie sich nun auf den Weg zur Seilbahnstation am Anfang …

Wolkenwand Funchal

Waldbrände auf Madeira – kein Grund mehr zur Sorge

Im August haben Waldbrände auf Madeira die gesamte Insel für einige Tage in Atem gehalten. Da die Situation in den deutschen Medien teils sehr verzögert und teils viel zu dramatisch dargestellt wurde, gebe ich nachfolgend einen Eindruck davon, wie die Lage sich vor Ort tatsächlich dargestellt hat und ob es überhaupt negative Folgen/Auswirkungen gibt, mit denen Urlauber auf Madeira nun zu rechnen haben (um es vorweg zu nehmen: nein!). Bereits am 8. August wurde in den Nachrichten auf Madeira vom Ausbruch der ersten Feuer bei Funchal São Roque berichtet. Beim Joggen in Funchal am Abend sah man die ersten leichten Rauchwolken über die Berge ziehen. Noch fühlte man sich aber hier im Zentrum nicht bedroht, war man doch kleinere Brände im Sommer in den Bergen „gewohnt“. Es war schon seit Tagen unerträglich heiß – über 30° C – und zudem sehr windig. Man sagte mir, einmal im Jahr habe man hier diese „Saharahitze“, sodass dies nichts Ungewöhnliches zu sein schien. Im Laufe des 9. Augusts spitzte sich die Nachrichtenlage und damit das ungute Gefühl zu. …

Cocktails Madeira Feiern gehen Tipps

Nightlife-Tipps für Madeira: Ausgehen in Funchal

Wer glaubt, am Abend seien auf Madeira, speziell in der Inselhauptstadt Funchal, die Bordsteine hochgeklappt, der irrt gewaltig. Das Image für die Generation ab 60+ hat die Insel längst abgelegt und das Nachtleben in Funchal hat einiges zu bieten! Die Portugiesen, wie Südländer im Allgemeinen, essen eher später zu Abend, als man es in Deutschland gewohnt ist. Jedoch heißt dies nicht, dass sich Freunde zum Feiern am Wochenende auch erst später treffen. Im Gegenteil: Meist führt der erste Weg bereits ab 18 Uhr in eine der vielen Poncha-Bars, die sich in den Bergen Madeiras befinden. Die beliebtesten Poncha-Bars auf Madeira Eine bei den Einwohnern Funchals sehr beliebte Anlaufstelle für den abendlichen Poncha ist das Os Castrinhos: Etwas oberhalb der Stadt gelegen, kreiert man hier im kleinen Innenraum zahlreiche leckere Poncha-Varianten. Je nach Bar gib es auf Madeira übrigens um die zehn verschiedene Zubereitungsarten für das Lieblingsgetränk der Madeirenser. Die am meisten verbreitete Variante ist der Poncha Regional. Dieser traditionelle Poncha wird hergestellt aus Honig, Zitronensaft, Aguardente und etwas Rum. Einfach köstlich! Doch Vorsicht: Poncha ist viel …

Außenansicht - CR7 Hotel auf Madeira

Europameisterlich! Besuch in Cristiano Ronaldos erstem CR7 Hotel auf Madeira

Erst vor wenigen Wochen, gerade rechtzeitig also vor dem Finale der Europameisterschaft, wurde das erste Hotel der Kooperation zwischen Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo und der renommierten Hotelkette Pestana eröffnet: Das Pestana CR7 Funchal ***** Doch wie präsent ist Madeiras berühmter Sohn CR7 in dem brandneuen Lifestyle-Hotel tatsächlich? Neugierig haben wir uns in Begleitung des Hotel-Managers auf eine ausgiebige Besichtigungstour begeben. Noch mehr Fotos von diesem Besuch werden bald folgen… Um es vorwegzunehmen: Der Einfluss des berühmten Spielers von Real Madrid, der hier auf Madeira geboren wurde und die ersten 12 Jahres seines Lebens verbracht hat, ist in vielen Teilen des Hauses zu spüren. Jedoch keinesfalls zu aufdringlich. Wie präsent ist CR7 im neuen Hotel? So hängt z.B. im Flur des Zimmerbereichs ein Trikot eingerahmt an der Wand und der Fußboden in diesem Bereich ist mit grünem Teppich ausgelegt, der den Rasen eines Fußballfeldes widerspiegeln soll. Schauen Sie unbedingt auch mal in die behindertengerechten Waschräume auf dieser Etage, die komplett (Boden, Wände und Decken) mit einem „Rasenimitat“ ausgestattet sind. Ein besonderes Gimmick ist zudem am Eingang dieses …

Zuckerrohr auf Madeira

Zuckerrohr auf Madeira

Wir waren sehr erstaunt, als wir erfuhren, dass auf Madeira nicht nur nach wie vor Zuckerrohr angebaut wird, sondern dass dieser dort auch immer noch in einer Fabrik verarbeitet wird. Das wollten wir uns natürlich unbedingt einmal ansehen! Erst einmal haben wir daher ein Zuckerrohr-Feld gesucht. Wie sieht das eigentlich aus? So lange Stangen. Ja klar. Sehr verwundert waren wir, dass die Stangen fast violett sind. Irgendwie hübsch. Fühlen sich aber hart an und die Blätter haben scharfe Kanten. Kurz vor der Ernte werden die langen buschigen Blätter entfernt. Nicht nur an sich eine mühselige Arbeit. Hinzu kommt, dass dies von Hand gemacht wird. Also ohne Machete oder ähnliches Werkzeug. Und, dass die Felder fast ausschließlich in Hanglage oder sollte man besser sagen Steillage liegen. Ohne Blätter bleiben die Stangen noch einige Zeit auf dem Feld, damit sie mehr Süße entwickeln. Dann werden sie geerntet und mit großen Lastwagen in die Fabrik transportiert. Sämtliches Zuckerrohr der Insel wird hier verarbeitet. Nichts wird exportiert. Genau wie bei den Bananen von Madeira. Die Zuckerrohrstangen auf dem dem …

Palme Bananen Plantage Madeira besuchen

Spaziergang durch die Bananenplantage auf Madeira

Auf Madeira, in einem kleinen Dorf namens Madalena do Mar an der Südküste, gibt es eine Bananenplantage, durch die man tatsächlich hindurchgehen kann. Auf einem schmalen Pfad, der teilweise durch aufgeschichtete Steinmauern abgetrennt ist. Trotzdem kommt man an die Bananenpflanzen ganz nah ran und kann sie sogar berühren. Die Pflanzen werden erstaunlich hoch und haben zum Teil einen sehr dicken Stamm. Fast wie Bäume. Überall werden Pflanzen mit Hilfe von Stöcken gestützt, damit sie ihre schwere Last tragen können. Bis zu 30 kg wiegt eine Staude! In der Bananenplantage auf Madeira kann man auch sehr gut das Bewässerungssystem der Insel sehen. Es ist schon ein ausgeklügeltes System, welches das Wasser von den Bergen über schmale Kanäle bis in die Täler und auf die Felder und Plantagen bringt. Man kann übrigens entlang dieser Kanäle, den Levadas, hervorragend Wandern. Aber das ist ein anderes Thema… In der Plantage sieht man alte Pflanzen und abgeschlagene Stämme, aber gleich daneben bildet sich wieder eine Jungpflanze. So entsteht ein Kreislauf, der für ständigen Nachschub der süßen Frucht sorgt. Die Bananen …

Ostküste Madeira Strand

Unterwegs an Madeiras Ostküste

Nachdem wir mit dem Mietwagen schon die Westküste bis in den Norden hinauf gefahren sind, wollten wir auch unbedingt Madeiras Ostküste erkunden und vor allem bis auf die Landzunge Ponta de São Lourenço rausfahren. Gestartet sind wir wieder direkt von unserem Hotel in Funchal und sind ersteinmal Richtung Flughafen gefahren. Dabei haben wir die Schnellstraße vermieden und versucht, malerische kleine Straßen zu nehmen, damit wir auch den ein oder anderen Ort sehen konnten. So waren wir zuerst in Porto Novo. Aber das fanden wir nicht so spannend. Da wir Hunger hatten, haben wir an der ersten Snack-Bar angehalten, die am Straßenrand erschien. Das war eine Padaria, die nicht nur ein sehr großes Angebot an Snacks hatte, sondern auch einen Papagei als Haustier hatte. Der hat lustige Sachen erzählt und Lieder gepfiffen. Da die Verkäuferin kaum Englisch sprach, haben wir von allem etwas bestellt und uns durch probiert. Es war alles sehr lecker und mal wieder sehr günstig. Nebenbei fliegen an dieser Bäckerei auch die Flugzeuge im Landeanflug sehr nahe vorbei, so dass man wirklich was …

Ausblick Madeira Mietwagen Tour

Mietwagentour auf Madeira – von einem Aussichtspunkt zum nächsten

Gleich an unserem ersten Tag auf Madeira wollten wir die Insel mit dem Mietwagen erkunden. Der freundliche Herr am Schalter hatte uns eine Straßenkarte mitgegeben, auf der vor allem sehr sehr viele Kurven eingezeichnet sind. Das ist was für uns. Wir haben uns überlegt, Richtung Westen zu fahren. Möglichst nah an der Küste. Auf der Karte sah das ganz gut aus. Als Ziel hatten wir uns Porto Moniz ausgeguckt. Na dann mal los. Aber erst noch schnell in einen Supermarkt. Ein paar Kekse kaufen und vor allem Trinkwasser. Das Leitungswasser hier kann man leider wirklich nicht trinken. Die Straßen hier sind sehr bergig und es geht of steil rauf und runter. Unser Mietwagen ist ziemlich neu und hat einen starken Motor und gute Bremsen. Das braucht man hier auch. Wir sind vom Einkaufszentrum Forum aus gestartet. Von da kann man gut an der Küste entlang fahren. Schnell schraubt man sich nach oben. Und schnell mussten wir auch schon das erste Mal anhalten. Parken kann man am Straßenrand. Die Autofahrer hier sind wohl fotografierende Touristen gewohnt. …

Meurers Reise Berichte

Für OLIMAR unterwegs: Fotoreise nach Madeira und auf die Azoren

Am 2. April reist das Fotografen- und Journalisten-Paar Monika und Achim Meurer mit OLIMAR Reisen nach Madeira und auf die Azoren (je eine Woche). Sie wollen die Highlights der Atlantik-Inseln kennen lernen, schöne Hotels, gutes Essen und natürlich die wunderbare Natur genießen. Mit im Koffer haben sie – neben dem klassischen Reisegepäck – eine professionelle Foto-Ausrüstung, ein mobiles W-LAN-Modem und ihr Smartphone und einen Laptop. Denn: Monika und Achim werden von unterwegs von ihren Reiseerlebnissen live berichten! Leser des Sonnenseiten-Magazins, OLIMAR Fans bei Facebook und unsere Follower auf Twitter können also ganz bequem von zu Hause aus mitverfolgen, was die beiden auf ihrer Reise erleben. Insbesondere Liebhaber von tollen Reisefotos können sich auf stimmungsvolle Impressionen von Madeira und den Azoren freuen. Wie es dazu kam, wer die beiden überhaupt sind und was OLIMAR Leser in den kommenden Wochen erwarten können, haben wir im folgenden Interview mit Monika Meurer geklärt. OLIMAR: Liebe Monika, ihr reist in den kommenden Wochen mit OLIMAR Reisen nach Madeira und auf die Azoren. Und alle Leserinnen und Leser des Sonnenseiten-Magazins und …

Wellnesurlaub auf Madeira im Hotel Jardim Atlântico

Empfehlungen für den Wellnessurlaub auf Madeira

Ayurveda, Kräuter, Thalasso und Weintherapie: Die neuen Trend-Spas auf Madeira gehen zurück zur Natur und nutzen inseltypische Produkte für mehr Schönheit und Erholung. Satte grüne Bananenbäume, altrosa Blumen, türkisfarbenes Wasser, hellblauer Himmel, wärmende Sonnenstrahlen und Schmetterlinge, die frech um die Nase fliegen – eigentlich würde das schon reichen, um sich zu entspannen und zu erholen. Aber Madeira hat in Sachen Wellnessurlaub noch mehr zu bieten. Rund 90 Prozent aller Hotels auf der Insel verfügen über einen eigenen Spa-Bereich. Einige davon stechen hervor, weil sie konstant einen eigenen Weg gehen und die einzigartige Natur auf der Insel in die Anwendungen integrieren. Die Kraft der Kräuter, Pflanzen, Blüten, Früchte sowie Sand und Meerwasser werden für die Gesundheit genutzt. Wein-Therapie und Face-Lifting im Wellnessurlaub auf Madeira Wein spielt seit jeher eine große Rolle auf Madeira. Normalerweise wird dieser aber eher getrunken. Das Designhotel The Vine***** ist aber bekannt für seine exzellenten Wein-Therapien. Da gibt es Peelings mit Traubenkernen, Lavendelmassagen mit Wein oder Wein-Bäder mit einer ordentlichen Portion frischer Antioxidantien. Ergänzt wird das Ganze mit einem fantastischen Spa-Bereich, Whirlpool …