Alle Artikel in: Aktiv & Natur

Ausblick auf Fuerteventura

Wer die Wahl hat, hat die Kanaren – Tipps für die perfekte Insel im Kanaren-Urlaub

Kaum eine Inselgruppe könnte in sich so unterschiedlich sein wie die Kanaren. Abseits von schönsten Wetterbedingungen das ganze Jahr über hat jede der sieben Inseln ihren eigenen Charakter. Reisende sollten sich daher im Vorfeld genau informieren, welche Insel am besten zu den eigenen Vorstellungen vom Kanaren-Urlaub passt. Fuerteventura, El Hierro, Gran Canaria, La Gomera, La Palma, Lanzarote oder doch Teneriffa? Diese Fakten könnten die Antwort bringen. Beginnen wir unsere Reise über die Inselkette im Osten: Kanaren-Urlaub auf Lanzarote – der Ursprünglichen Wer auf Lanzarote eine grüne, üppige Vegetation erwartet, wird leider enttäuscht. Vielmehr bietet die Insel eine aufregende Kraterlandschaft vulkanischen Ursprungs, die ihr den Spitznamen „schwarze Perle der Kanaren“ verlieh. Die circa 100 Vulkane, die über die Insel verteilt liegen, sind immer noch aktiv und sorgen an einigen Stellen für heiße Stellen an der Oberfläche, auf denen sogar ein Barbeque veranstaltet werden kann. Besonders bekannt sind die Lavafelder des Timanfaya Nationalparks. Auch wenn die Insel sehr touristisch ausgebaut ist, stehen rund 40 % unter Naturschutz, sodass der ursprüngliche Charakter stets erhalten bleibt. Zu den schönsten …

Wegweiser Wanderung auf Porto Santo

Hinauf zum Pico Castelo: Eine aussichtsreiche Wanderung auf Porto Santo

Die OLIMAR Reiseleiterin auf Porto Santo, Franziska (zum Videoportrait), kam im Sommer 2018 aufgrund der enormen Nachfrage der Gäste nach schönen Wanderrouten auf der Insel auf die Idee, einen kleinen Wanderführer zu verfassen. Und so wanderte sie in mehreren Wochen ihre liebsten Routen kreuz und quer über die Insel, machte sich dabei jede Menge Notizen und verfasste daraufhin ausführliche Wegbeschreibungen. In Kooperation mit OLIMAR Reisen entstand daraus im Herbst der erste Porto Santo Wander-Reiseführer. Er beinhaltet insgesamt zehn Routen – die kürzeste ist eine Stunde, die längste Route – nach Camacha – dauert 4,45 Stunden. Nachfolgend präsentieren wir eine der schönsten Wanderrouten aus dem 43-seitigen Büchlein im praktischen Hosentaschen-Format: die Wanderung auf Porto Santo hinauf zum wunderbaren Aussichtspunkt auf dem Pico Castelo, von dem aus Sie ein traumhaftes Panorama über die gesamte Insel genießen können. Beschreibung der Wanderung zum Pico Castelo auf Porto Santo Als Ausgangspunkt für die Wanderung auf den Pico Castelo dient der Taxistand, der zentral liegt und für alle Gäste – egal ob mit Bus, Taxi oder zu Fuß – gut zu …

Strand des Oásis Salinas Sea

Baden im Winter: Die schönsten Strände auf den Kapverden

Auch wenn sich die Wissenschaft bis heute darüber streitet, ob „Mehr Licht“ Goethes letzte Worte waren, falsch sind sie mit Sicherheit nicht. Gerade im dunklen deutschen Winter liegt doch nichts näher als Sonne zu tanken und seinen Vitamin-D-Vorrat wieder aufzufüllen. Nur eine Flugstunde weiter als die kanarischen Inseln, also in nur sechs Stunden (!), und man findet sich im Sonnenparadies wieder – auf den Kapverden. Wolkenloser Himmel, hochsommerliche Temperaturen und weite Strände lassen das grau-kalte Wetter in der Heimat schnell vergessen. Die S(tr)andinsel: Boavista Wer im Winter Sonne tanken und im Meer baden möchte, dem empfiehlt sich ein Besuch auf einer der Wüsteninseln. Hier ist vor allem Boavista hervorzuheben. Ihr Name bedeutet übersetzt „Schöner Ausblick“ und genau dieser offenbart sich dem Besucher auf der wohl landschaftlich interessantesten Insel des Archipels. Boavista liegt dem afrikanischen Kontinent am nächsten, wodurch die Insel in der Vergangenheit den Saharastürmen ausgeliefert war. Es entstand hier die inseltypische Landschaft bestehend aus Wanderdünen, kleinen Bergen im Landesinneren und vor allem kilometerlangen Stränden. Mehr Sand findet sich auf keiner der kapverdischen Inseln. So …

Luftbild Golfplatz Vale do Lobo Algarve

Algarve Golfreisen: Algarve erneut zu einer der beliebtesten Golfdestinationen gekürt

Perfektes Wetter, die hohe Golfplatzdichte, die Qualität der angebotenen Plätze und die unglaubliche Aussicht auf das Meer – Algarve Golfreisen bieten die besten Zutaten für einen perfekten Golfurlaub – und zwar das gesamte Jahr durch. Mal am Meeresufer oder im Landesinneren gelegen, mal eben oder hügelig, aber stets eingerahmt von einer wunderschönen Naturkulisse und ausgestattet mit perfekten Trainingseinrichtungen, finden Golfer hier ein abwechslungsreiches Angebot für ihren Lieblingssport. Das sehen auch die Leser des renommierten deutschsprachigen Magazins „Golf Journal“ so und haben in der jüngsten Umfrage die Algarve auf Platz zwei der besten Golfdestinationen weltweit gewählt. Hier stimmt einfach die Mischung: Golf unter strahlend blauem Himmel, eine authentische Küche mit fangfrischem Fisch, die herzliche Gastfreundschaft der Portugiesen, dazu eine gute Fluganbindung und ein unglaublich umfangreiches Hotelangebot – die Algarve bietet eben das gewisse Quäntchen mehr als „nur“ Golf. Was im Übrigen auch wiederum die „Golf World“ so sieht: Quinta do Lago Golf hat es in ihrem europaweiten Ranking mit seinen 3x 18 Loch Plätzen auf Platz fünf geschafft. Prämiertes Golfresort Quinta do Lago an der Algarve …

Wandern auf Porto Santo

Wandern auf Porto Santo – der erste Wander-Reiseführer ist da!

Madeiras kleine Nachbarinsel Porto Santo ist berühmt für ihren 9 km langen, feinen Sandstrand. Hier herrscht von Frühling bis Herbst ungetrübtes Badevergnügen für Groß und Klein. Doch auch einigen Aktivitäten jenseits des Traumstrandes können Urlauber auf Porto Santo nachgehen: Neben Golfspielen, Radfahren, Reiten oder Tennisspielen steht Wandern auf Porto Santo ganz hoch im Kurs. Denn es gibt einige wunderschöne Aussichtspunkte, die sogenannten Miradouros, die sich auf kurzen bis mittellangen Wanderungen sehr schön erreichen lassen und die häufig mit atemberaubenden Weitblicken über die Insel belohnen. Die OLIMAR Reiseleiterin Franziska (zu Franziskas Artikel „Familienurlaub auf Porto Santo“), die bereits seit 10 Jahren auf Porto Santo lebt und dadurch als absolute Insel-Insiderin bezeichnet werden kann (sehen Sie im OLIMAR Youtube-Kanal ein Vorstellungs-Video von ihr), wurde im vergangenen Sommer von Porto Santo Urlaubern immer wieder nach den besten Wanderrouten oder Spazierwegen zu den Aussichtspunkten befragt. Dadurch entstand die Idee, gemeinsam mit OLIMAR einen speziellen Wander-Reiseführer herauszubringen, der all ihre Wandertipps und Routenempfehlungen detailliert enthält und den OLIMAR Reisegästen als Inspiration und Begleiter für Wanderungen auf Porto Santo dient. Pünktlich …

Wasserpark Rutsche Detail

Algarve Wasserparks: Nasses Vergnügen abseits vom Strand

Wer denkt, bei einer Reise an die Algarve finden Wasserratten „nur“ grandiose Strände und mächtige Atlantikwellen, der ist auf dem Holzweg. Die Südküste Portugals ist bekannt für ihre riesigen Wasserparks, die für gehörig Spaß und Adrenalin sorgen. Gerade Familien finden hier willkommene Abwechslung, sollte der Nachwuchs im Algarve-Urlaub einmal mehr als Strand wollen… Im Sommer kann schon mal Andrang herrschen, dafür bieten die Parques Aquáticos aber auch genügend Attraktionen, um locker einen ganzen Urlaubstag hier zu verbringen. Wir stellen Ihnen die größten Algarve Wasserparks vor:   Slide & Splash Wasser Park, Lagoa Ganz oben auf der Bekanntheits- und Beliebtheitsliste steht der Slide & Splash Wasser Park in Lagoa, einer der größten Aquaparks Europas, der schon seit über 30 Jahren für Spaß sorgt. „Tornado“, „Kamikaze“ und die neue Attraktion „The Big Wave“ – die Namen der Rutschen weisen schon wenig zweideutig darauf hin, um welches Kaliber es sich handelt. Aber auch harmlosere Varianten für die jüngeren (und nicht ganz so wagemutigen!) Besucher sind vorhanden. Dazu gesellen sich Kleinkinderrutschen, Whirlpool, der Lagunenbereich und Liegewiesen sowie Reptilien- und …

Gingko-Allee Terra Nostra Park

Ein Besuch im Terra Nostra Park auf São Miguel

Das Furnas-Tal liegt im Osten von São Miguel, der größten Insel der Azoren, eingebettet in einen riesigen Krater eines Vulkans, der im Jahr 1630 seinen letzten Ausbruch hatte. Dutzende Heilquellen sprudeln in dem üppig-grünen Kurort. Eine davon speist einen großen Badesee, das Herzstück im Terra Nostra Park. Von den ersten Siedlern kaum beachtet, erlangte Furnas erst Ende des 18. Jahrhundert an Beliebtheit, als das Mineralwasser zur Behandlung von Krankheiten wie z. B. Rheuma verwendet wurde. Die Gründung des Gartens geht auf das Jahr 1775 zurück. Thomas Hickling, ein reicher Händler aus Boston und zugleich Honorarkonsul der Vereinigten Staaten auf São Miguel, errichtete hier seine Sommerresidenz, bekannt als Yankee Hall. Tropisches Pflanzenparadies Terra Nostra            Laut Condé-Nast-Verlag zählt der Terra Nostra Park zu einem der schönsten Parks der Welt. Die Kraterwände halten den Wind ab und sorgen für eine beständig hohe Luftfeuchtigkeit. Das besondere Mikroklima führt zu einer vielfältigen und bunten Pflanzenmischung und macht die 12,5 Hektar große Parkanlage einzigartig. Mit seinem teilweise über 100 Jahre alten Baumbestand, der weltweit größten Sammlung von Kamelien, den Teichen, verschlungenen …

Prince Alec an Portugals Küste

Portugal Roadtrip 2018: Surfen, Sax & Golf

Nachdem ich bereits im vergangenen Jahr vier Wochen mit Saxophon, Surfboard und Golfgepäck im Süden Portugals unterwegs war, führte mich auch mein Roadtrip im Februar 2018 wieder nach Portugal. Hier berichte ich nun von meinen Reise-Highlights. Anfang Februar geht es in meinem eigens für die Tour gebrandeten Van von Hamburg aus an die ca. 3.000 km entfernt gelegene, wunderschöne Algarve. Nach einem Kurzaufenthalt bei Freunden in Süddeutschland, treffe ich 16 Autostunden später in Creixell (Spanien), südlich von Barcelona ein. Hier muss ich mich erst einmal von der ersten Etappe durch Platzregen und Schnee erholen. Das Haus meiner Freunde liegt gleich an der Küste und so werde ich beim Einschlafe mit Wellenrauschen des Mittelmeers belohnt. Für mich, als leidenschaftlicher Surfer, ein Traum! Da das Wetter auch hier leider nur mit 12 Grad und Regen aufwartet, mache ich mich am nächsten Tag gleich wieder auf den Weg. Wenn ich gut durchkomme, wäre ich in 12 Stunden in Portugal… Mein Tipp für solch lange Fahrten sind übrigens ausreichend Wasser und Energieriegel, gute Musik und an jedem Stopp ein …

Küste von Sao Miguel

Urlaub auf den Azoren: Sieben São Miguel Tipps

Atemberaubende Landschaften, charmante Fischerdörfer und warme Thermalpools. São Miguel, die größte der Azoren-Inseln, macht Lust auf Aktivurlaub und lädt zur Entdeckungsreise ein. Dabei tauchen Besucher ganz nebenbei in die portugiesische Lebensweise ein. 1. Wandern am Lagoa do Fogo auf São Miguel Eine Wanderung auf dem Kraterrand über den Vulkanseen von Sete Cidades empfiehlt wohl jeder Reiseführer als Highlight für den Azoren-Urlaub. Vielleicht noch schöner und in jedem Fall weniger touristisch ist der sogenannte „Feuersee“, der Lagoa do Fogo. Eine Rundwanderung führt beispielsweise vom Strand westlich der Ortschaft Água de Alto entlang eines Kanals hinauf zum Südufer des Kratersees. Auch wenn der Gedanke an den Aufstieg manchen Urlauber davon abhalten mag, den Weg zum See hinabzusteigen, lohnt es sich unbedingt. Ein einmaliges Erlebnis! 2. Baden in den heißen Quellen der Caldeira Velha Was gibt es Schöneres, als den Körper nach einer Wanderung in wohltemperierten Pools zu verwöhnen? Etwa 30 Kilometer vom Lagoa do Fogo entfernt, befindet sich das Naturbad Caldeira Velha. Die zwei Becken mitten im Wald werden durch einen Wasserfall am nördlichen Abhang des Vulkans …

Sandstrand von Porto Santo

Familienurlaub auf Porto Santo – die besten Insider-Tipps unserer Reiseleiterin

Sie haben schon viel von Porto Santo gehört, sind sich aber nicht sicher ob es „das Richtige“ für Ihren nächsten Familienurlaub ist? Dieser kleine Ratgeber der OLIMAR Reiseleiterin Franziska Wiebe hilft bei Ihrer Entscheidung. Sie lebt ganzjährig auf Porto Santo und weiß, warum sich Familien auf der Insel rundum wohlfühlen und ein Familienurlaub auf Porto Santo einfach perfekt ist. Porto Santo ist nicht groß, gerade einmal ca.42,6 km² nennen wir unser eigen. 6 km breit und 11 km lang – und einen 9 km langen Strand. Praktisch vom Hafen beginnend bis zum westlichsten Punkt nach Calheta. Mal breiter, mal schmaler, aber immer Strand. Das allein ist schon ein sehr familienfreundliches Argument, finden Sie nicht? Zudem liegen wir nur knapp 4 Flugstunden von Deutschland entfernt im Atlantik, gleich neben der großen Schwester Madeira. Das Klima ist das ganze Jahr über angenehm, mit Durchschnittstemperaturen von circa 26 Grad Celsius im Sommer und 18 Grad Celsius im Winter. Die Wassertemperatur steigt von 19 Grad Celsius im Winter auf circa 25 Grad Celsius im Sommer. Wellen sind windabhängig und …