Aktiv & Natur
Schreibe einen Kommentar

Abenteuer an der Algarve

Algarve Strand

Preencha sua vida com experiências e não coisas

Füllen Sie Ihr Leben mit Erlebnissen, nicht mit Dingen – das klingt wie ein Spruch aus dem Internet, und ja, es ist auch einer. Aber ich finde, es ist ein schöner Satz und die Algarve ein guter Ort, um ihn in die Tat umzusetzen.

Die Algarve ist hauptsächlich für Sonne, Sand und Strand bekannt. Sowie für die guten Wandermöglichkeiten und leckeres Essen wie fangfrisch gegrillten Fisch und Cataplana mit Meeresfrüchten. Aber die Region im Süden Portugals hat noch viel mehr zu bieten: Beschauliches wie Bootsausflüge und Kanutouren und Aufregendes wie Surfen und Skydiving, ja sogar eine Zipline gibt es jetzt. Wobei natürlich auch Bootsfahrten und Kanufahrten durchaus aufregend sein können. So wie unsere Kanutour auf dem Guadiana vor vielen Jahren.

Praia da Canavial, Lagos
Praia da Canavial, Lagos

Ich fange mit der Zipline an, weil sie so spektakulär ist. Ich habe das Abenteuer zwar noch nicht gewagt, aber es steht ganz oben auf meiner Liste. Die Zipline „Limitezero“ von Sanlúcar in Spanien nach Alcoutim in Portugal ist übrigens die einzige Zipline der Welt, die nicht nur eine Ländergrenze überquert, sondern auch noch in einer anderen Zeitzone landet! Denn Portugal ist im Gegensatz zu Spanien auf WET, also Western European Time.

„Es war einfach nur toll“, sagt die deutsche Urlauberin Nina über dieses Abenteuer. Sie hat sich bei ihrem ersten Portugalurlaub darauf eingelassen, weil die 18-jährige Tochter meinte, die Familie müsse das unbedingt machen. Also fuhren sie mit dem Boot von Alcoutim aus auf die spanische Seite des Rio Guadiana. Von dort wurden sie dann mit einem Jeep steil bergauf zum Anfang der Zipline in Sanlúcar gebracht.

Anleger in Alcoutim
Anleger in Alcoutim

Am Startpunkt wird den Teilnehmern erklärt, wie sie sich zu verhalten haben, sie bekommen den Tragegurt umgelegt und der oder die Mutigste springt zuerst. Dann saust man in einer Minute 720 m über den Fluss.
Aber was ist eine Zipline eigentlich? Eine Zipline ist eine Art Seilbahn, aber sehr viel schneller und ohne Gondel. Mit anderen Worten: Man rast ungeschützt ohne Kabine an einem Seil über eine Schlucht oder einen Fluss. Klingt aufregend? Auf jeden Fall. Aber es lohnt sich. „Es war eine atemberaubende Aussicht“, erzählt Nina begeistert.

Stausee Barragem de Bravura
Stausee Barragem de Bravura

Mit Kanu oder Kajak unterwegs

Mit dieser atemberaubenden Aussicht ist die Landschaft am Rio Guadiana gemeint. Diesen Fluss kann man mit Kajaks oder Kanu befahren. Eine schöne Tour ist zum Beispiel eine Kanutour von Mértola im Alentejo nach Alcoutim in der Ostalgarve. Das Kanu gleitet flussabwärts durch größtenteils unberührte Natur mit teils unzugänglichen Hängen. Der Fluss ist gut zu paddeln, allerdings sollte man die Gezeiten beachten, denn die aufkommende Flut kann sich bis nach Mértola auswirken.

Blick auf die Serra de Monchique
Blick auf die Serra de Monchique

Das war damals der Grund, warum wir zwar flussabwärts paddelten, aber die Strömung uns wieder flussaufwärts trieb. Erst nach stundenlangem Paddeln und völlig erschöpft erreichten wir schließlich Alcoutim. Die Landschaft am Guadiana ist außergewöhnlich schön, ganz besonders zur Zeit der Mandelblüte im Frühjahr. Aber natürlich gibt es Angebote für Kajak- und Kanutouren nicht nur auf Flüssen, sondern auch im Meer. So zum Beispiel auch zu der wohl berühmtesten Felsformation der Algarve: der Gruta de Benagil in der Westalgarve. Viele Felsformationen in der Algarve sind äußerst bizarr, mit schroffen Felsen und Höhlen, mit Eingängen zum Meer hin und Öffnungen zum Himmel. Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe von Anbietern, bei denen man Kajaks oder Kanus mieten oder Touren buchen kann.

Auf, am und im Meer

Wer keine Lust hat, selbst zu paddeln, kann in der Algarve auch Bootstouren buchen. Viele der beeindruckenden Felsbuchten und Felsformationen sind überhaupt nur per Boot zu erreichen. Und mit ein bisschen Glück sieht man vielleicht auch Delfine springen – es ist ein großartiger Anblick, wenn die Tiere in der Nähe von Booten schwimmen, hochspringen, verschwinden und blitzschnell an anderer Stelle wieder auftauchen.

Praia do Barranco do Martinho am Ponta da Piedade, Lagos
Praia do Barranco do Martinho am Ponta da Piedade, Lagos

Die Algarve hat gut 200 km Küste, davon 150 km an der Südküste, und 50 km an der Westküste. An der Südwestspitze der Algarve ist das Cabo de São Vicente, der südwestlichste Punkt des europäischen Festlandes. Portugal ist mittlerweile auch für seine Wellen und Surfspots bekannt. Der bekannteste Surfspot in Portugal ist der Ort Nazaré in Zentralportugal. Hier gibt es die höchsten Wellen der Welt, und hier surfte Garrett MacNamarra 2013 einen Weltrekord. Aber auch die Algarve hat mehr als 50 Surfspots, und dementsprechend viele Angebote zum Surfen und Surfen lernen.

Das Schönste sind die Sonne und die gute, frische Luft

Wer an Land bleiben möchte, findet in der Algarve tolle Möglichkeiten für Radtouren. Ich frage meinen Freund Bruno, der seit Jahren Portugal per Rad erobert und viele Winter in der Algarve verbracht hat, was eigentlich das Schönste am Radfahren in der Algarve sei. Abgesehen von der Sonne und der guten Luft, sagt er, ist es die Vielfalt der Landschaft, denn man kann einerseits am Meer entlang radeln, und andererseits in die Berge fahren.

Wer alles radeln will, ist am besten mit einem Mountainbike unterwegs. Mountainbiking wird immer beliebter und so gibt es jetzt für Mountain-Biker ausgeschilderte BTT-Routen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden rund um die Mata Nacional von Barão de São João. „Ein wahres Paradies“, sagt Bruno, „ich bin gerade dabei, es abzuradeln“.

Radfahrer-Denkmal am höchsten Ort der Algarve, Foia, Monchique
Radfahrer-Denkmal am höchsten Ort der Algarve, Foia, Monchique

Ceu azul é o telhado de todo o mundo – ein blauer Himmel ist das Dach der ganzen Welt

Ich trinke einen Espresso vor dem kleinen Café am Aerodromo, dem Flugplatz von Alvor, Portimão. Der Himmel ist wirklich so blau wie auf einer Postkarte. Auf dem Flugfeld stehen ein paar kleine Flugzeuge. Von diesem Flugplatz aus gibt es eine Regionalverbindung mit kleinen Maschinen nach Lissabon und Nordportugal. Und hier startet das Skydving. Mit am Tisch sitzt eine junge Frau, etwas aufgeregt, sie wird gleich ihren ersten Fallschirmsprung machen.  Natürlich nicht allein. Sie hat einen Tandemsprung gebucht. Aber trotzdem ein Abenteuer, das wohl noch mehr Mut erfordert als die Zipline. Ein Abenteuer, das ich wohl nicht mehr machen werde. Aber die Zipline, die steht auf meiner Liste!

Serra de Monchique
Serra de Monchique

OLIMAR Tipp

Für alle, die auch in Portimão den großen Sprung wagen wollen oder einfach einen abwechslungsreichen Urlaub in einer der beliebtesten Städte der Algarve erleben möchten, haben wir einen Hoteltipp: das BELA VISTA HOTEL & SPA. Das direkt an der Uferpromendade gelegene 5-Sterne-Hotel punktet vor allem mit der Ruhe inmitten des pulsierenden Badeortes. Als „adults only„ Hotel überrascht es außerdem mit einer geschmackvoll-kreativen Einrichtung, in der portugiesische Azulejos, maurische Elemente, farbenfrohe Interieurs und Designermöbel einen einzigartigen Mix eingehen. Seinem Namen alle Ehre macht auch das AP ORIENTAL BEACH HOTEL in Praia da Rocha. Der namensgebende, orientalische Baustil macht dieses komplett renovierte 4-Sterne-Haus zum reizvollen Blickfang in der ersten Strandreihe. Auch die Zimmerdekoration wurde im maurischen Stil detailverliebt und geschmackvoll umgesetzt. Den perfekten Strandurlaub bekommen Sie auch im JUPITER ALGARVE HOTEL – nur durch eine schmale Uferstraße vom ausgedehnten Feinsandstrand getrennt und zentral umgeben von einer reichen Auswahl an Restaurants, Bars und Einkaufsmöglichkeiten. Neben dem viel gelobten Service überzeugt das Hotel auch mit den 182 ansprechenden Gästezimmern, die elegant und freundlich-hell in maritimen Farbtönen ausgestattet wurden. Ganz besonders zu empfehlen ist auch das PINE CLIFFS HOTEL – LUXURY COLLECTION RESORT. Das im Rahmen der „World Travel Awards“ zu „Portugals Leady Family Resort“ gewählte Hotel genießt nicht umsonst diesen Titel mit seinen herrlichen Küstenpanoramen. Mit einer breiten Auswahl an verschiedenen erstklassigen Unterkünften und unter anderem mehreren Bars und Restaurants mit ausgezeichneter Küche – saisonal -, bis zu 7 Poollandschaften, einem gut 1.000 m² großen Wellnessbereich und einem Kinderdorf fehlt es den Gästen hier an nichts.

Weitere Reiseinspirationen finden Sie auch unter VisitAlgarve.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.